LH Kompatscher spricht von Missverständnissen

Medienbeirat: Koalition will nachbessern

Dienstag, 16. Januar 2024 | 14:28 Uhr

Bozen – Die im Koalitionsprogramm von SVP, Lega, Fratelli d’Italia, La Civica und Freiheitlichen geplante Einrichtung eines Medienbeirats wird nicht wie ursprünglich vorgesehen umgesetzt. Dieser Schritt sorgte zuletzt nicht nur lokal, sondern auch über die Grenzen Südtirols hinaus für Aufmerksamkeit und löste Proteste von Journalisten und ihrer Gewerkschaft aus.

Im Koalitionsprogramm hieß es, dass unter Beteiligung aller im Landtag vertretenen Parteien ein Medienbeirat geschaffen werden soll. Dieser sollte die Medien- und Informationslandschaft Südtirols überwachen, etwaige Fehlentwicklungen bewerten und der Politik Handlungsempfehlungen unterbreiten. Die öffentliche Unterstützung von Informationsdienstleistungen, einschließlich der Förderung privater Medienanbieter zur Sicherung der Medienvielfalt, sollte fortgesetzt werden.

Heute Vormittag fand ein Treffen zwischen einer Delegation der Journalistengewerkschaft, dem Landtagsabgeordneten von Fratelli d’Italia, Marco Galateo, und Landeshauptmann Arno Kompatscher statt. Beide erklärten, dass sich Fehler in Übersetzung und Formulierung eingeschlichen hätten. Das habe zu Missverständnissen geführt. Kompatscher und Galateo kündigten an, den Text zu überarbeiten.

Bei der Überarbeitung des Konzepts plant Kompatscher, Vertreter der Journalisten einzubeziehen. Falls der Beirat realisiert wird, sollen auch Journalisten Mitglieder sein, so der Landeshauptmann.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Medienbeirat: Koalition will nachbessern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Nichname
Nichname
Superredner
1 Monat 9 Tage

Zuerst falsch formuliert und dann auch noch falsch übersetzt. Solche Schlampereien kann sich nur die Südtiroler Landesregierung leisten. 

So ist das
1 Monat 9 Tage

Die leistet sich viel mehr, wie dieses Schönreden 😂😂😂

…Beide erklärten, dass sich Fehler in Übersetzung und Formulierung eingeschlichen hätten…

Für wie dumm halten uns die Politiker 🤔

@
@
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Kompatscher wird demnächst wohl behaupten, die Regierungsbeteiligung der rechten Parteien beruhe auf einem Formuliergsfehler, er wollte die richtigen und nicht die rechten Parteien in die Regierung holen, aber seine Sekretärin hat sich vertippt.😂

krokodilstraene
krokodilstraene
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

Wenn der Bürger etwas versemmelt, heißt es Strafe zahlen…

Wenn die Politik etwas versemmelt, heißt es Missverständnis…

Doolin
Doolin
Kinig
1 Monat 9 Tage

…es sind nicht die hellsten…

thomas
thomas
Kinig
1 Monat 9 Tage

Der LH muss besser aufpassen. Überall trojanische Pferde

OrB
OrB
Kinig
1 Monat 9 Tage

Angst davor, daß wieder ein Buch über unsere Freunde erscheint?!

hundeseele
hundeseele
Universalgelehrter
1 Monat 9 Tage

PFUSCH in der Politik nennt man immer Missverständnis!

Savonarola
1 Monat 8 Tage

Der Schritt zu einem neuen Propagandaministerium scheint nicht mehr weit zu sein.

wpDiscuz