Mehrere Szenarien denkbar

Mehrheit ist dahin: Mit wem wird die SVP koalieren?

Montag, 22. Oktober 2018 | 06:31 Uhr

Bozen – Die Wahlen sind geschlagen und nun beginnt wohl das Taktieren. Die bisherigen Koalitionspartner SVP und PD mussten bei den Wahlen ein Minus verschmerzen. Besonders den PD traf es hart.

Waren es vor fünf Jahren noch 6,7 Prozent und zwei Mandate, so kommt die Gruppierung nun nur noch auf 3,8 Prozent der Stimmen und ein Mandat.

Weil auch die SVP Mandate verloren hat, verfügen die beiden bisherigen Regierungsparteien jetzt über keine Mehrheit im Landtag mehr. Zusammen kommen sie nur mehr auf 16 Sitze.

Die SVP muss sich also nach einer anderen italienischen Partei umsehen oder eine dritte Kraft mit ins Boot holen.

Dabei ergeben sich rein rechnerisch mehrere Möglichkeiten. So hätten etwa SVP und Lega eine stabile Mehrheit. Auch eine Dreierkonstellation aus SVP, PD und Grüne wäre denkbar. Fraglich, ob die SVP auch an eine Partnerschaft mit dem Team Köllensperger denkt. Vor den Wahlen hatte Thomas Widmann eine Koalition mit Köllensperger noch ausgeschlossen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Mehrheit ist dahin: Mit wem wird die SVP koalieren?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
puschtro
puschtro
Grünschnabel
24 Tage 6 h

Also nur 2 Sitze verloren die SVP – ganz so intelligent scheinen die Südtiroler doch nicht sein. Vor allem in gewissen Gemeinden schockiert das Ergebniss schon!

knoflheiner
knoflheiner
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

von mir aus mit olle, lei nitt mit die griene.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

Eure rechten Freunde mussten Federn lassen

razorback
razorback
Tratscher
24 Tage 1 h

@bon jour 11,1% ist nicht federn lassen🤣 wo sind die Linken?🤔

Rechner
Rechner
Superredner
23 Tage 23 h

@razorback
hier im Forum ist alles was nicht rechts ist links. Mitte gibt es nicht. Also haben die rechten Schreier eines hinter die Ohren bekommen.
Wer sich die Zeit genommen hat die Programme von Svp und Kölle zu vergleichen hat schnell gemert dass sie fast gleich sind. Der Kölle vielleicht noch etwas mehr interethnisch.
Aber sicher eher links als rechts.

Gescheide
Gescheide
Tratscher
24 Tage 6 h

Der Salat wird weitergehen… der Knall war zu leise!!!

Ewa
Ewa
Superredner
24 Tage 4 h

@gscheide
die Mehrheit der Südtiroler hat halt doch etwas im Kopf und ist nicht auf das rechte Geschreie einiger Parteien reingefallen.
Das Ergebnis passt, bis auf die Lega.
Die hat für meinen Geschmack viel zu viel Stimmen bekommen.

aristoteles
aristoteles
Superredner
24 Tage 6 h

logisch mit der lega, weil italiener in der regierung dabei sein sollten und, seis im trentino und auf staatsebene, die lega das sagen hat

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

Wichtig ! An Denkzettl hobnse kriag !!

bart2
bart2
Neuling
24 Tage 6 h

najo, mit jemanden wird man richtig reden müssen um eine vernünftige Mehrheit zu bekommen. Die Zeiten der absoluten und den Alibi Koalition Partner PD sind vorbei

Tantemitzi
Tantemitzi
Superredner
24 Tage 6 h

Jo, olle hom in die letzten Johr gimisst umdenken (vor Allem mir Bürger) itz muss holt die SVP a amol umdenken!  

Reini62
Reini62
Grünschnabel
24 Tage 4 h

Hobn die Buerger wirklich ungedenkt! Das ist hier die Frage!

Willi
Willi
Tratscher
24 Tage 6 h

am besten weiter mit PD…, konnsch net so an treuen partner lei wegen a kloaner kriese links stien lossen… mit lega und köllensperger hobn soe jo svhun von vornhinein oglehnt…

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
24 Tage 6 h

s’Grinsn des LH hällt sich in Grenzn !

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
24 Tage 6 h

De solln mol endlich in Willen der Wäher akzeptieren ! Noch der stärkstn kimmp die zweitstärkste , wenn die sell nit will nor die nächste !
Beim Londeshauptmonn isches s gleiche , der wos am meistn Stimmen kriag und der nächte werd Lh Stellvertreter ! Mir hobm gwählt , des isch inser Wunsch , es bring nix wenn decht olm sie olls umanondrahnen ! Aufgepasst….weil ohne ins Wähler gabets kuane Politik , long genua hobmer olm wieder probiert und kofft also kemmp in Wählerwunsch noch !

loki
loki
Grünschnabel
24 Tage 3 h

So viele Szenarien gibt es aber nicht. Ich denke, den Italienern stehen nun 2 Sitze in der Landesregierung zu (auf jeden Fall werden die italienischen Parteien darauf pochen).  SVP und nur TK geht nicht, da keine dieser Parteien einen Italiener im Landtag haben. Aus diesem Grund geht auch nicht SVP-Grüne-TK, SVP-PD-TK. Gehen würde wiederum nur SVP-Lega oder SVP-Grüne-PD, aber ich denke nicht, dass die SVP die letztere Konstellation wählt.

oha
oha
Grünschnabel
24 Tage 3 h

dello Sbarba ist ein Vertreter der ital. Sprachgruppe, Grüne-Svp würde eigtl gehen

loki
loki
Grünschnabel
24 Tage 2 h

@oha 

Wenn man es rein rechnerisch genau nimmt, dann gebe ich dir recht… politisch aber unmöglich…. Ab 9 Vertretern der ital. Sprachgruppe hätten sie Anrecht auf 2 Sitze in der Regierung. Sie haben zwar nur 8, aber werden auf die 2 Sitze pochen. SVP-Grüne hätten zwar zusammen 18 Sitze und die Mehrheit, ist aber zu riskant.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
24 Tage 4 h

die Mehrheit ist noch da, die absolute ist dahin, die war aber auch vor 5 Jahren dahin!

wpDiscuz