Sicherheit für Kinder auf dem Schul- und Heimweg

Meran: Alle “einsteigen” bitte, der Pedibus startet

Montag, 17. September 2018 | 13:21 Uhr

Meran – Am Mittwoch startet um 7.25 Uhr vor dem Kindergarten Fröbel an der Huberstraße in Meran der Pedibus. Dieses Projekt zählt zu den verschiedenen Initiativen, welche die Stadtgemeinde Meran unterstützt, um die Sicherheit der Kinder auf dem Schul- und Heimweg und die Lebensqualität ihrer Familien zu verbessern.

Beim Pedibus handelt es sich um einen „Bus zu Fuß“, bei dem die Kinder an fixen „Haltestellen“ und Uhrzeiten vom Schülerlotsen abgeholt und gemeinsam in die Schule begleitet werden. Die Initiative wird vom Ökoinstitut im Auftrag der Gemeindeverwaltung koordiniert und hat ein großes Potential: Der Bus auf Füßen ist eine besonders gesunde und günstige Form der Mobilität und fördert zugleich das Zusammenleben der Sprachgruppen und die soziale Kompetenz der TeilnehmerInnen.
Mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 bietet die Gemeinde Meran wieder diesen kostenlosen Begleitdienst für die Schulkinder in der Schulzone Wolkenstein. Die genaue Route wurde gemeinsam mit den Eltern, welche den Dienst anfordern, definiert.

Ab Mittwoch, 19. September, startet die blaue Route des Pedibus jeden Morgen um 7.25 Uhr vor dem Kindergarten Fröbel in der Huberstraße 2/B. Die Schülerlotsen werden die “Fahrgäste” über den Martin-Luther-Steg durch die obere Leopardistraße und dann über die Texelstraße bis zu den Grundschulen Galilei und Wolkenstein führen. Nach dem Unterrichtsende werden die Kinder über denselben Weg wieder zum Startpunkt vor dem Kindergarten Fröbel begleitet, wo sie ihre Eltern abholen können.

Es ist auch möglich, an einem bestimmten Ort entlang der vorgegebenen Route “zuzusteigen”. In diesem Fall müssen Eltern die genaue Ortsangabe mitteilen.

Für Einschreibungen oder Informationen können sich interessierte Eltern mit der Projetkleiterin des Ökoinstitutes, Frau Sonja Abrate, in Verbindung setzen
(sonja.abrate@oekoinstitut.it, Tel. 349 7946166).

2. Oktober: Wohlfühltag in der Seniorentagesstätte VITA

Zum Internationalen Tag der älteren Menschen organisiert die Seniorentagesstätte VITA am Dienstag, den 2. Oktober einen Wohlfühltag in den Räumlichkeiten der Otto-Huber-Straße 8.

Um 8.30 Uhr starten die Gäste gemeinsam mit Christian Zöschg mit sanfter Morgengymnastik in den Tag. Anschließend – ab 10.00 Uhr, bereiten die Schülerinnen und Schüler der Landesberufsschule für das Gastgewerbe Savoy in Meran mit Unterstützung ihrer Fachlehrer ein reichhaltiges Brunch-Buffet mit warmen und kalten Speisen vor.

Nach einer kurzen Pause geht es am Nachmittag ab 14.30 Uhr weiter mit lateinamerikanischen Klängen. Mayter Matos, der schon einmal in der Tagesstätte zu Gast war, wird als erfahrener Tanzlehrer auch heuer wieder einen Schnupper-Tanzkurs in Salsa Cubana anbieten und für viel Spaß und gute Laune sorgen. Um 16.30 Uhr wird nochmals  eine kleine Stärkung mit Kaffee und Kuchen serviert.

Seit 1990 gibt es den Welttag der älteren Menschen, um auf die Chancen und anstehenden Herausforderungen in Bezug auf die immer älter werdende Gesellschaft aufmerksam zu machen und gleichzeitig die Diskriminierung älterer Menschen zu reduzieren.

Die Seniorentagesstätte VITA lädt alle SeniorInnen ein, mit Elan und guter Laune an dieser Initiative teilzunehmen. Informationen erhalten interessierte Bürgerinnen und Bürger im Sekretariat der Tagesstätte, Otto-Huber-Straße 8, unter der Nummer 0473 446270.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz