Neuer Bürgermeister in Meran

Dario Dal Medico: “Auf mich wartet harte Arbeit”

Montag, 25. Oktober 2021 | 07:04 Uhr

Meran – Das Ergebnis hat sich während der Auszählung der Stimmen bereits abgezeichnet: Dario Dal Medico wird neuer Bürgermeister von Meran. Er konnte sich gegen Paul Rösch durchsetzen.

In der Passerstadt haben am Sonntag nach den Gemeinderatswahlen vor zwei Wochen die Stichwahlen um das Bürgermeisteramt stattgefunden. Bis 21.00 Uhr war es den Bürgern möglich, ihre Stimme abzugeben. Kurz nach 23.00 Uhr stand das Ergebnis fest: 50,3 Prozent der Wähler stimmten für Dario Dal Medico. In absoluten Zahlen sind dies 7.075 Stimmen und damit nur 96 Stimmen Vorsprung vor Paul Rösch.

Rösch zeigte sich als fairer Verlierer und gratulierte seinem Kontrahenten gleich, nachdem das Ergebnis bekannt war. “Ich habe mit der Wahl nicht 20 Millionen Euro gewonnen, sondern eine große Verantwortung”, kommentierte Dal Medico selbst den Ausgang. Er sei glücklich über das Ergebnis, allerdings sei er sich auch darüber bewusst, dass harte Arbeit auf ihn warte, erklärte er gegenüber Alto Adige online.

30.872 Bürger waren aufgerufen, zur Urne zu schreiten. Mit der Auszählung der Stimmen wurde gleich nach Schließung der Wahllokale begonnen.

Wermutstropfen im ersten Wahlgang war die geringe Wahlbeteiligung, die nur bei rund 52 Prozent lag. Auch im zweiten Wahlgang ist mit 46,3 Prozent weniger als die Hälfte der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger zur Urne geschritten. In absoluten Zahlen sind dies 14.306 abgegebene Stimmen. 252 Stimmzettel waren ungültig, 91 davon weiß.

Mit 7.654 Wählerinnen waren die Frauen fleißiger als die Männer. Nur 6.652 Wähler haben ihren Favoriten angekreuzt.

Von 2015 bis 2020 war Rösch bereits Bürgermeister in der Passerstadt. Bei den Gemeinderatswahlen und den anschließenden Stichwahlen im Oktober im vergangenen Jahr hatte Paul Rösch mit nur 37 Stimmen die Nase vorn. Trotzdem war es nicht möglich gewesen, eine handlungsfähige Stadtregierung zu bilden. Deshalb kam es zu einer Neuauflage der Wahl. In der Zwischenzeit war die Stadtgemeinde kommissarisch verwaltet worden.

Während Rösch neben seiner eigenen Liste von den Grünen, dem PD, den M5S und der ökosozialen Linken unterstützt wurde, standen hinter Dal Medico die italienischen Bürgerlisten La Civica und Alleanza per Merano sowie die erst kürzlich gegründete Liste ThinkLady. Vor der Stichwahl hat auch das Team K eine Wahlempfehlung für Rösch ausgesprochen.

Die Bürgermeisterkandidatin der SVP, Katharina Zeller, hatte es zwar nicht in die Stichwahl geschafft. Bei der Bildung einer neuen Stadtverwaltung wird der SVP jedoch eine entscheidende Rolle zugeschrieben. Damit es zu keinen Vetos des Edelweißes kommt, haben Rösch und Dal Medico auf die Unterstützung von Mitterechts-Parteien vor der Stichwahl verzichtet.

Hier geht es zu den Ergebnissen!

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

53 Kommentare auf "Dario Dal Medico: “Auf mich wartet harte Arbeit”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Hoffentlich bringt er wieder etwas mehr Ordnung und Sicherheit in die Stadt. Auch das Verkehrskonzept müsste dringend verbessert werden.

Quaaki
Quaaki
Neuling
1 Monat 6 Tage

Er hat es jetzt einfach weil im Vergleich zu Rösch kann er es nur Super machen, das geht gar nicht anders.

Spiegel
Spiegel
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich freue mich sehr über dieses Ergebniss. Bravo endlich kommt Meran wieder vom Sumpf raus den der Grüne Rösch und seine Komparen hinterlassen hat!!!!

schlauer
schlauer
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Nichts gegen Dal Medico bzw. er ist ein symphatischer Mensch! Was aber die ökologische Wende in Meran anbelangt seh ich mit ihm aber eher schwarz! Da wäre mir der Herr Rösch viel viel lieber gewesen🙏

AnWin
AnWin
Superredner
1 Monat 6 Tage

@schlauer was oekologische Wende???In China blosn Dreck rauf,dass in Himmel gor net sigsch und Meran soll gruen werden???…dass i net loch!!!

Triggered
Triggered
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

@AnWin nor solletn mir Meraner ah frisch Dreck in die Luft blosen damit mr schneller olle hin werdn odr wia moansch du des Konzept?

Server
Server
Superredner
1 Monat 6 Tage

Ich wähle nicht in Meran. Muss aber sagen, dass Herr Rösch gute Arbeit geleistet hat. Freue mich für Herrn dal Medico. Obwohl ich hier eine trauernde und eine lachende Träne hinterlassen muss……

falschauer
1 Monat 6 Tage

@AnWin

wenn olle es denkn verlernt hattn und deiner meinung warn, nor tatn mir bold amol schian aus die potschn schaugn, von wegn klimaneutral, isch für di wohl a fremdwort

Zugspitze947
1 Monat 6 Tage

Unglaublich wie engstirnig die deutsche Volksgruppe diese Wahl versemmelt hat 👌😢

pingoballino1955
pingoballino1955
Superredner
1 Monat 6 Tage

SVP-danke für euren VERRAT an Meran!😡

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 6 Tage

Schon eigenartig wie manche Kommentatoren hier argumentieren. Die Stimmen der Wähler besitzt nicht die SVP sondern der Wähler selbst. Wenn der nicht zur Wahl geht dann muss sich eben der Kandidat fragen stellen.
Vielleicht ist vielen SVP Wählern ein Kandidat der von PD, 5 Stelle und Oekosozialen unterstützt wird nicht wählbar. Manchmal da sollte man sich vorher fragen mit wem man sich umgibt, wenn man anschließend von seinem Gegner die Unterstützung will. Ist doch eine alte Weisheit: “Sag mir mit wem du gehst …..”
Und man hätte doch einiges aus der letzten Wahl lernen können und nicht wieder das gleiche Konzept präsentieren.

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Das war kein Verrat das nennt man politisches Kalkül ! Diente zum Erhalt der wichtigen Posten in Meran 🙂

Reinhard_Bauer
1 Monat 4 Tage

Sie bashen seit Tagen gegen die SVP. Sie wissen sicher, dass wir keinen Einfluss auf die Stichwahl hatten, da wir nunmal nicht beteiligt waren. Die Wählerinnen und Wähler entscheiden und nicht wir als Partei, das sollte einleuchten oder?

Ich kann nur hoffen, dass Sie sich die Arbeit im Gemeinderat genau ansehen und dann Ihre Bewertung entsprechend abgeben. Einen schönen Abend.

thomas
thomas
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

schade für Meran, ein Rückschritt ins letzte Jahrhundert – und das Ganze mit Hilfe der SVP…

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Warum ? Die Wähler und Nichtwähler haben so entschieden und wollten das so für Meran !!!

KoanTiroler
KoanTiroler
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Bissl Italien wieder in die Stadt mit italienischen Bürgermeister 💚🤍❤️ Danke❣️🙏🏼🙏🏼🙏🏼

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 6 Tage

Kuoe Tiroler das lag an Rösch. Hätt Er s gut gemacht hätte Meran Ihn behalten wollen. 🤷‍♀️

vitus
vitus
Superredner
1 Monat 6 Tage

@Sag mal
ganz deiner Meinung!
Verkehrspolitik katastrophal!
Ironie des Schicksaal: er musste den Küchelbergtunnel als Bürgermeister absegnen, obwohl die Grünen dagegen waren und den Bau hinausgezögert haben.

nuisnix
nuisnix
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Gesiegt haben die Nicht-Wähler…
Wer bei einer so persönlichen Wahl nicht hingeht, soll danach den Mund halten, wenn er mit dem Ergebnis nicht zufrieden ist!!!

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Nnuisnix@
Ich Teile nur den ersten Teil deines Posts!

Gesiegt haben die Nichtwähler! Stimmt!
danach kommt lange nichts, um dann mit ca. 1/4 der Wahlberechtigten …. der neue Bürgermeister.

Noggi
Noggi
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Das kommt davon wenn sich die Deutschen zu schön sind wählen zu gehen…

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

deutsch sprachige Südtiroler haben sicher auch diesen  Volksvertreter gewählt ,schämt euch,zuerst Bozen u jetzt Meran ,was oder wär kommt als nächstes

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich glaube St. Felix ist nah dran total italienisiert zu werden

Doolin
Doolin
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

…diesmal ist die Taktik der SVP aufgegangen, Meran endlich wieder einen sindaco zu besorgen…
😆

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Dolin@
Um dann den Vize zu stellen, wetten?

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Nicht nur den Vize . . da geht es auch noch um allerhand andere Posten ! Das ist ein Geben und Nehmen 🙂

Terminator
Terminator
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Zum Glück kein Rösch

rapunzel191
rapunzel191
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Jetzt geht es wieder avanti a Merano

kleinerMann
kleinerMann
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Avanti geaht´s lei mitn Chianti 🙂

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Das ist das Beste für Meran und die Demokratie. Eine Rotation in der Politik ist das Salz der Erde. Demokratiepolitisch gesehen, sollte jeder Bürgermeister nur eine Legislatur im Amt sein.

Waiby
Waiby
Tratscher
1 Monat 6 Tage

endlich Mal wieder ein junger Bürgermeister

So ist das
1 Monat 6 Tage

Bei dieser Wahlbeteiligung wohl eher eine Wahlschlappe für alle Parteien, die man sicher wieder schönreden wird

ischJOwurscht
ischJOwurscht
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Glückwunsch!
Wird jetzt die Zeller Vize?

Chrys
Chrys
Superredner
1 Monat 5 Tage

So hat es vor der Wahl ausgeschaut. Jeder der den neuen BGM wählte musste das annehmen.

Reinhard_Bauer
1 Monat 4 Tage

Das entscheidet in erster Linie der Bürgermeister. Die Voraussetzungen dafür sind zuallererst die politischen Themen. Hier muss es Übereinstimmungen und Akzeptanz geben, ansonsten macht eine Zusammenarbeit ja keinen Sinn. Stellen Sie sich vor man kommt sich bei jeder zweiten Entscheidung über kreuz. Es würde kein Projekt begonnen oder gar abgeschlossen.

heris
heris
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Das Leben geht weiter  es gibt einiges zu tun für die  neue Mannschaft  — Glückwunsch dem Sieger.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 6 Tage

geringe Wahlbeteiligung: denke die Leute sind einfach stuff und oft genug enttäuscht worden. Was es wieder Mal bräuchte wären Leute mit Visionen und Vorausdenker. nicht Verwalter und “Kesselflicker” die kleine und relativ unbedeutende Probleme lösen.

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Frei nach Helmuth Schmidt sollte jener zum Arzt, der Visionen hat.

alpenfranz
alpenfranz
Superredner
1 Monat 6 Tage
@Summer schau: sollten wir nicht längst schon eine “U-Bahn/S-Bahn” in Bozen haben? sollten wir nicht schon längst unser Bildungssystem komplett ändern (Jugendliche 8 Stunden am Tag in der Klasse mit völlig unnützem Lernstoff…wer braucht schon Integralrechnung?), wie schaut’s mit dem Rentensystem aus (demografische Daten zeigen jetzt schon, dass es nicht möglich ist sie Rente zu finanzieren ist), wie geht’s weiter mit der digitalen Revolution (in 10 Jahren braucht es 30% der jetzt Beschäftigen nicht mehr), wie schaut’s aus mit Wohnungspreisen ( in 5 Jahren kostet eine 80qm Wohnung sicher zwischen 1.500 und 2.000 Euro. eine Eigentumswohnung kostet jetzt schon 600.000… Weiterlesen »
Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 5 Tage

@alpenfranz
Dass Sie keine Integralrechnung beherrschen, ist klar, was dies aber mit den Grünen zu tun hat, ist mir ein Rätsel.
Wenn aber 30% weniger Arbeitsstellen sein werden, und die Grünen so für Zuwanderung werben, bei erwartbaren Mieten um 2.000€, die sich Zuwanderer mit Billiglöhnen nicht leisten können, muss man auch ohne Integralrechnung wissen, dass es solche Parteien und deren Kostgänger am wenigsten braucht: ein Blick nach Österreich und jetzt auch nach Deutschland müsste dafür genügen.

Einbuorli
Einbuorli
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Wer will mehr Demokratie?? wenn die Wohln schun zuviel sein, wie geht des nocha ban a Volksbefrogung.

Bia_Kicis
Bia_Kicis
Neuling
1 Monat 6 Tage

Ihr alle definiert die Menschen nach ihrer Muttersprache. Ein Deutscher ist immer besser als ein Italiener oder etwas anderes, meint ihr. Das ist lächerlich, ihr solltet euch mal in der Provinz umsehen und sehen, wie “gut” es einigen Deutschen geht.

Übrigens ist man immer besorgt über die “Italienizierung”. In Bozen hört man fast kein italienisch mehr. Typisch frustrierttirol, schade!

P.H.
P.H.
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

..endlich

Einbuorli
Einbuorli
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

wos isch dou mit der direkten Demokratie?? wem intressierts,wer in Südtirols Städte, Bürgermeister  u.s.w. werd.

Evi
Evi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Knapp daneben ist auch vorbei…

Trina1
Trina1
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Ich wünsche ihm alles Gute, hoffe dass er sich für uns Bürger einsetzt, dass wir in einer halbwegs sicheren Stadt leben können.Den Meraner Raunzer welche zu faul oder desinteressiert waren vom Wahlrecht gebrauch zu machen, dass sie mit dem Gejammere aufhören!

inni
inni
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Rösch hat einen Fehler gemacht, als er wiederholt sagte, dass es besser sei, ihn zu wählen, weil ein neuer Bürgermeister sich erst einarbeiten müsse, was viel Zeit in Anspruch nimmt, während er weitermachen könne wie bisher.

Server
Server
Superredner
1 Monat 6 Tage

@ inni
Rösch hat keinen Fehler gemacht, wenn dann ihr Wähler. Das ist ein feiner Mensch, Dario aber auch!

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Auch wenn die SVP krachend gescheitert ist, sind sie jetzt Königsmacher gewesen. Lieber einen Italiener unterstützen, als einen Grünen. Auf Landesebene dasselbe, mit der Lega. Ideologisch sich verbiegen kann die SVP sich leicht, wenns um den Machterhalt geht.

Reinhard_Bauer
1 Monat 4 Tage

Siehe meinen Kommentar oben.

Summer
Summer
Tratscher
1 Monat 6 Tage

Manche meinen, sie seien besonders schlau, wenn sie von den Nichtwählern schreiben. Die Nichtwähler sind der Demokratie völlig wurscht, denn diese haben offenbar keine Meinung.
Oder ist es nicht völlig egal, wer gestern nicht in der Kirche war? Die strammen Tiroler mit ihrer antiitalienischen Hetze sind einfach das Allerletzte hier, aber dann immer schön in der ersten Kirchenbank.

Tratscher
1 Monat 6 Tage

Gott sei Dank haben sich die Meraner entschieden.😬
Glück Wunsch Herr Dal Medico 👍

Hotznplotz
Hotznplotz
Grünschnabel
1 Monat 6 Tage

Es werd schun weiterhelfen wenn man seine geleischtete Orbeit schianredet, ober am Ende zehlen holt a die Ergebnise

wpDiscuz