Nachfrage hat sich verdreifacht

Meran: Das geliehene E-Bike holt auf

Dienstag, 03. Dezember 2019 | 17:14 Uhr

Meran – Der allgemeine Elektrorad-Boom schlägt auch auf den städtischen Fahrrad-Verleihdienst durch. Dies ergibt sich aus der jährlichen Statistik der Gemeindedienststelle für Umwelt und Mobilität.

In der Stadt Meran gab es im demnächst zu Ende gehenden Jahr 2019 laut Zählung insgesamt 4.281 Ausleihungen von Rädern des gemeindeeigenen Radverleihs. Die Zahl deckt sich ziemlich genau mit den Zahlen der Jahre 2017 und 2018. Die Gesamtzahl an Ausleihungen blieb also weitgehend gleich. Verringert hat sich darin das Verhältnis zwischen normalen Fahrrädern und den elektrisch angetriebenen E-Bikes. Konventionelle City- und Mountainbikes wurden weniger ausgeliehen als die beiden Jahre vorher: heuer nur noch 3.591 mal, während sich die Nachfrage nach E-Bikes in einem Jahr von 262 auf 690 fast verdreifacht hat.

Zwei Drittel der Räder wurden am Thermenplatz ausgeliehen und ein Drittel am Bahnhof. Ebenfalls rund zwei Drittel zu einem Drittel steht das Verhältnis bei der Kundschaft: Die Touristen nutzen das Leihrad-Angebot der Gemeinde zu 68,33 Prozent, die Einheimischen zu 31,67 Prozent. Dem hohen Touristenanteil entsprechend sind die Urlaubsmonate Juli und August auch die Spitzen-Ausleihzeit.

Die Gemeinde hat im laufenden Jahr 3.355 Euro an Leihgebühren eingenommen und zwar ausschließlich für E-Bikes. Erwähnenswert erscheint dabei, dass unter den Ausleihungen der E-Bikes besonders jene mit Rückgabe innerhalb einer Stunde besonders zugenommen hat. Diese „erste Stunde“ wird nämlich kostenlos angeboten; die Nachfrage danach hat sich innerhalb eines Jahres verdoppelt. Der kommunale Radverleih hat seit 2017 E-Bikes. Mobilitäts- und Umwelt-Stadträtin Madeleine Rohrer sieht darin eine Bestätigung ihrer Linie, wonach erst ein gutes Angebot die Nachfrage wachsen lässt.

Neben dem klassischen Fahrradverleih hat die Gemeinde Meran nun auch ein innovatives und einfach zu bedienendes Bike-Sharing-Angebot, das verstärkt auf Pendlerinnen und Pendler abzielt. Das zukunftsweisende Pilotprojekt wurde am 25. Oktober gestartet: An vier Stationen können rund um die Uhr 60 Citybikes kostenlos ausgeliehen werden. Gedacht ist dieser Service für kurze und schnelle Alltags- und Freizeitwege, um die Mobilitätsdienstleistung für die Meranerinnen und Meraner zu verbessern. Derzeit sind bereits 114 Bürger als Bike-Sharing-Nutzer registriert.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz