Beschlussanträge gutgeheißen

Meran: Gemeinde befasst sich mit Verkehrserziehung und mit nichtchristlichen Trauerfeiern

Freitag, 22. März 2019 | 12:40 Uhr

Meran Der Meraner Gemeinderat hat gestern Abend einen Beschlussantrag der Ratsmitglieder Kurt Duschek und Francesca Schir (gemischte Fraktion) und David Augscheller (Ökosoziale Linke) zum Thema Sicherheit und Verkehrserziehung der Schüler genehmigt. Der Bürgermeister wurde dazu aufgefordert, den Kommandanten der Ortspolizei mit der Kontrolle der Nutzerinnen und Nutzer von Fahrrädern zum Schulweg zu beauftragen. Die Kontrollen sollen regelmäßig vorgenommen werden – mindestens einmal die Woche in jeder Schulzone. Erziehung und Ermahnung sollten Priorität vor Strafbescheiden haben.

Angenommen wurde auch ein vom Ratsmitglied David Augscheller (Ökosoziale Linke) eingereichter Beschlussantrag zur Einrichtung geeigneter Räumlichkeiten für nichtchristliche Trauerfeiern. Angesichts der Tatsache, dass es in der lokalen Bevölkerung viele Menschen gibt, die den Laizismus zu ihrer Religion gemacht haben oder die sich zu anderen Religionen als der christlich-katholischen bekennen, soll die Stadtregierung so bald wie möglich geeignete Räumlichkeiten einrichten und bereitstellen, wo auf Antrag der Angehörigen oder Freunde Verstorbener Trauerfeiern im Einklang mit deren Vorstellungen abgehalten werden können, damit auch die laizistische Weltanschauung oder die Zugehörigkeit zu anderen Glaubensgemeinschaften der Verstorbenen respektiert werden kann.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz