Rückzug aus der Politik

Meran: Richard Stampfl verzichtet auf Mandat im Gemeinderat

Sonntag, 04. Oktober 2020 | 21:12 Uhr

Meran – Der Bürgermeisterkandidat der SVP in Meran, Richard Stampfl, verzichtet auf sein Mandat im Meraner Gemeinderat.

“Ich bedanke mich bei allen Meranerinnen und Meranern, die mir am 20. und 21. September als unabhängigen Kandidaten auf der SVP-Liste, ihre Stimme gegeben haben. Ich habe sowohl vor den Wahlen als auch danach, von vielen Leuten Zuspruch und Aufmunterung erhalten. Mein selbstgestecktes Ziel in die Stichwahl zu kommen, habe ich leider verfehlt und die Enttäuschung darüber ist groß. Es ist mir ein persönliches Anliegen mich bei meinem Team für die großartige Unterstützung und für die Zeit der beinahe einjährigen Wahlkampagne zu bedanken. Die vielen neuen Kandidatinnen und Kandidaten, die für Veränderungen in der SVP stehen, hätten sich ein besseres Ergebnis verdient. Trotz großen Einsatzes , hat es leider keine Frau in den Gemeinderat geschafft. Bedanken möchte ich mich auch bei all den Menschen, die mir bei zahlreichen Treffen, Versammlungen und persönlichen Gesprächen, im Kaffeehaus oder, auch ganz spontan auf der Straße, ihre Vorschläge und Ideen für Meran vorgestellt haben. Ich habe in diesem Jahr wertvolle Erfahrungen gemacht und die Bedürfnisse der Meraner Bevölkerung besser kennen gelernt. Viele dieser Ideen sind ins Wahlprogramm der SVP eingeflossen”, so Stampfl.

Den beiden Bürgermeisterkandidaten Paul Rösch und Dario Dal Medico gratuliere er zu ihrem Erfolg. “Ich hoffe, dass einige Projekte, die wir in der Vorwahlzeit angestoßen haben, wie z. B. „CAMPUS M“, dem Kulturprojekt in einem Teil der Ex-Rossi-Kaserne, vom zukünftigen Bürgermeister und seiner Stadtregierung weiterverfolgt und verwirklicht werden”, erklärt Stampfl.

“Nach reiflicher Überlegung habe ich beschlossen, mein Mandat im Gemeinderat nicht anzunehmen. Damit mache ich der Meraner SVP den Weg frei, ihre Entscheidungen bei den bevorstehenden Koalitionsverhandlungen unabhängig von meiner Person zu treffen. Hiermit bringe ich mein Engagement in der Politik zu Ende. Als Privatperson habe ich vor, mich verstärkt für soziale Projekte in der Stadt einzusetzen”, schließt Stampfl.

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Meran: Richard Stampfl verzichtet auf Mandat im Gemeinderat"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
maxi
maxi
Tratscher
18 Tage 4 h

Die Schuld liegt nicht bei Herrn Stampfl und nicht bei den einzelnen engagierten SVP Kandidaten. So lange ein Karl Zeller im Hintergrund die Fäden zieht wird die SVP in Meran keinen Bürgermeister mehr stellen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
18 Tage 4 h

wie es aussieht, verhindert die SVP auch einen deutschen Bürgermeister.

knolline
knolline
Neuling
18 Tage 4 h

Herr Stampfl, hat richtig entschieden. War nur ein Spielball der Politik. 👍

ex-Moechteg.Lhptm.
ex-Moechteg.Lhptm.
Superredner
18 Tage 5 h

und Tschüss

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
18 Tage 4 h

PS gescbhreiben um 22.10

Rettung
Rettung
Grünschnabel
18 Tage 3 h

falsch geschrieben !!!! Bravo, Paul !!!!

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

nein, nicht falsch … erst die 28. Sektion hat dem Rösch den Mini-Vorsprung gebracht. Nach der 27. war Rösch noch 2. …

hat die SVP überhaupt gratuliert`?

wellen
wellen
Universalgelehrter
18 Tage 3 h

Jaa Politik ist ein schmutziges Geschäft

wiakimpdir4
wiakimpdir4
Tratscher
18 Tage 1 h

Isch vielleicht seine Wahlwerbung net so guat onkemmen? Man konn sichs ober schun a selber schwar mochn… 😉

wpDiscuz