Digitaler Bauleitplan in allen 116 Südtiroler Gemeinden

Nals war der letzte weiße Fleck

Dienstag, 17. April 2018 | 14:11 Uhr

Bozen/Nals – Der Bauleitplan in Papierform ist Geschichte: Ab sofort verfügen alle Südtiroler Gemeinden über einen digitalen Plan, der künftig als offizielles Dokument gilt.

Nals war der letzte weiße Fleck auf der Südtirol Karte der digitalen Bauleitpläne. Heute hat die Landesregierung auf Vorschlag des zuständigen Landesrates Richard Theiner den neuen, digitalisierten Plan der Gemeinde Nals samt Durchführungsbestimmungen genehmigt. Somit verfügen alle 116 Südtiroler Gemeinden über einen digitalen Bauleitplan.

“Damit beginnt eine neue Ära”, erklärte Raumordnungslandesrat Richard Theiner. “Dies wird vor allem durch die Tatsache unterstrichen, dass im neuen Gesetz Raum und Landschaft, das im Mai im Plenum des Landtages behandelt wird, erstmals festgelegt ist, dass in Zukunft ausschließlich der digitale Bauleitplan – und nicht mehr wie bisher die Papierform – als offizielles Dokument gilt.”

Alle digitalen Bauleitpläne der Gemeinden verfügen über eine einheitliche Legende und vereinheitlichte Durchführungsbestimmungen und sind über das Südtiroler Bürgernetz einsehbar. Mit der Digitalisierung der Bauleitpläne, die mit jenem von Nals nun abgeschlossen ist, wurde Anfang der 1990er Jahre begonnen. Bei einigen Gemeinden hat das Land die Digitalisierung übernommen, andere haben diese im Zuge der Bauleitplanerneuerung selbst in Auftrag gegeben. “Es handelt sich”, so Landesrat Theiner, “um die reine Übertragung der analogen Kartographie und der dazu gehörigen Bindungen in das digitale Format – inhaltliche Änderungen sind damit keine verbunden.”

Die Digitalisierung der Pläne erleichtert die Arbeit der öffentlichen Verwaltung und der Planer wesentlich und bietet auch viele Vorteile für den Bürger: Dieser kann über den Urban Browser des Landes jederzeit auf sämtliche Daten der digitalen Bauleitpläne zugreifen und beschlossene Bauleitplanänderungen sofort einsehen, ohne auf deren Zustellung warten zu müssen.

Von: mk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz