„Protestdemonstration wider jeder Vernunft und Menschlichkeit“

Narrenfreiheit für faschistische Bewegung CasaPound?

Donnerstag, 27. September 2018 | 06:57 Uhr

Bozen – Die von der faschistischen Gruppierung Casapound abgehaltene Demonstration gegen eine Schlafstelle für Obdachlose während der Wintermonate in der Comini-Straße stößt auf Widerstand.

Die zeige die rassistische Seite dieser selbsternannten Faschisten des dritten Milleniums, kritisiert etwa der Südtiroler Heimatbund. „Klarerweise musste diese Hetz-Demo unweigerlich zu einem Verkehrschaos führen. Es bleibt unverständlich, warum diese Veranstaltung an diesem Ort zu dieser Zeit genehmigt werden konnte“, betont Heimatbund-Obmann Roland Lang.

CasaPound besetzte bei der eigenen Gründung in Rom im Jahre 2003 widerrechtlich ein Gebäude, um seinen Mitgliedern und deren Familien eine sichere Schlafstelle zu schaffen. „Augenscheinlich brauchen nach Meinung dieser Rechtsradikalen nur Faschisten ein Bett, andere Menschen können nach ihrer Logik die Nächte auch im Winter im Freien verbringen“, betont der Heimatbund.

Die zeitweise Sperre der Reschen-Brücke mitten im Feierabendverkehr hat natürlich zu einem von den Faschisten gewollten Zusammenbruch des Verkehrs in dieser Zone geführt. Auch die Busse mussten umgeleitet werden.

„Es bleibt für jeden Demokraten unverständlich, warum diese rechtsradikale Splittergruppe von den staatlichen Behörden und der Gemeinde Bozen so zuvorkommend behandelt wird. Der Dank dafür sind unangemeldete Aktionen, rassistische Übergriffe und Gewalt auf der Straße. Sicherlich hätte keine andere Gruppierung die Erlaubnis erhalten, zu dieser Zeit an einem solchen Ort eine Demonstration abzuhalten. Aber der Faschismus hat in Italien und auch in Bozen Narrenfreiheit“, schließt Roland Lang.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

19 Kommentare auf "Narrenfreiheit für faschistische Bewegung CasaPound?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Staenkerer
25 Tage 12 h

i honn mir jetz an bericht übern oblauf der demo erwortet, do ober koan wort über massive ausschreitungen und schlägereien zu lesn isch, isch außer den angekündigten stau nix passiert … jo nor passts jo!

gapra
gapra
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

@Stenkerer Klar passts für Sie, sind ja nur rechte aufmarschiert.

Staenkerer
25 Tage 9 h
@gapra sell honn i nit gsog, a nit das i a casa point befürworter bin! ober do rechte jo virverurteilt wern das se durch di boncm lei randaliern und gewolttätig sein, fahln mir jetz der schockberichte und-bilder über de demo. also schließ i daraus das de demo zum leitwesen der linkn und der medien friedlich verlafn isch, und de vorurteile, desmol holt, NIT bekräftigt hobn! das wegn a demo de schließung vin hauptadern von bozn zur folge hobn, war a ba jeder ondrer nit richtig, lei wur sich sem niemand aufregn, sem gabs in de medien an knoppn logebericht ab… Weiterlesen »
Karl
Karl
Superredner
25 Tage 12 h
Ich warte nun voller Vorfreude  auf die “Flut” an Entrüstungs-Mail der üblichen Italienfreunde  und  Fans im Netz. Mal sehen wie viele es schaffen  werden diesen  nationalistischen Hohlköpfen eine klare Absage zu erteilen.  Das zählen wird wahrscheinlich nicht sehr schwer werden, den von dieser Seite  akzeptieren sie  beinahe alles. Wenn man die Gegendemo der Grünen, Antifa und  der Roten in Bozen gesehen hat überkam einen unweigerlich ein großer Lachkrampf. Ein verlorener und verängstigter Haufen  hinter einem Blumenbeet versteckt hat sich dazu eingefunden…….. :-))) Übrigens : Bin davon überzeugt dass z. B. den Schützen eine solche Demo , an diesem Ort und zu dieser Zeit  NIE und Nimmer genehmigt… Weiterlesen »
ivo815
ivo815
Kinig
25 Tage 10 h

An faschistoide Gruppierungen so scheint es, werden wir uns gewöhnen müssen. Da geht so mancher feuchte Traum unserer Foristen in Erfüllung. Pervers

Laempel
Laempel
Tratscher
25 Tage 10 h

Jeder Tag ohne Begegnung mit Bozen ist ein guter Tag.
Hauptstadt Südtirols, was ist nur aus dir geworden?
PD schikaniert, Casapound regiert. Bürger müssen alles erleiden.
Glücklich, wer dich meiden kann!

Staenkerer
25 Tage 8 h

jo, bozn isch wirklich bold in aller munde! do brauchts wenigstens koane werbung mehr für de hauptstotd und do se genau des isch, a für lond südtirol nimmer!
do i eher glab das sich casa point mit der aktion ans eigene bein gepinkelt hot, schun lei wegn der demoveranstaltung und der laamlegung der stroßn, hats jo a a positive seite!

DerVinschger
DerVinschger
Neuling
25 Tage 12 h

Jatz hots ins a erreicht.
Na donn. Wilkommen in Weimar!

sonoio
sonoio
Tratscher
25 Tage 12 h

wenn i  de bozner faschos so unschaug, nor kimp mor direkt zu k***! 
Traurig, dass de existieren kenn, traurig, dass a bonazza eppes zu sogn hot, traurig, dass solche leit a no zustimmung findn! 

Sag mal
Sag mal
Kinig
25 Tage 10 h

Freiheit wählen,dann können Sie Uns nichts mehr.☝️

alex1992
alex1992
Grünschnabel
25 Tage 11 h

Lieber Herr Lang. Eine Kundgebung wird nicht genehmigt, das wäre ein grosser Eingriff ins Recht auf Kundgebung eines jeden Bürgers. Eine Kundgebung muss nur mindestens 5 Tage vorher der Quästur angekündigt werden.
Also bitte nicht mit falschen Aussagen umherschleissen.
Und Brenner 2016 haben eure Freunde der “No Border” Bewegung wohl mehr Chaos angerichtet.

nakedtruth
nakedtruth
Grünschnabel
25 Tage 10 h

Das Bizarre ist, der Staat sieht im Doppelpass eine Bedrohung, bei faschistischen, antidemokratischen Schlägertrupps aber nicht.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
25 Tage 11 h

Moralisch sind die Leute absolute Blindgänger, rechtlich leider meistens in Ordung, sonst hätte man was gegen sie machen können.

ivo815
ivo815
Kinig
25 Tage 10 h

Bin da nicht ganz sicher, ob die Exekutive nicht bewußt weg schaut

aristoteles
aristoteles
Superredner
25 Tage 11 h

meingott es sind halt bald wahlen und mir kommt vor jede partei sucht händeringend nach themen um irgendwie aufzufallen. wie sonst ist es möglich, dass jemand gegen eine antikältestruktur für obdachlose ist? noch dazu in der industriezone. dai dai, wer wohnt den dort? ausserdem, will man, dass diese leute auf der strasse schlafen? hoffentlich sind diese wahlen bald vorbei

anonymous
anonymous
Superredner
25 Tage 11 h

ein Haufen elend sonst nix

TF1
TF1
Tratscher
25 Tage 9 h

An die Faschios  werden wir uns gewöhnen müssen ,das stimmt ,aber warum die so auf Vormarsch sind fragen sich wohl nur die wenigsten

aristoteles
aristoteles
Superredner
25 Tage 8 h

tf1, ich nicht

the hace
the hace
Grünschnabel
25 Tage 9 h

ich habe einmal meinen Rechtskunde Professor gefragt, warum es überhaupt erlaubt ist eine solche Partei zu gründen.
seine Antwort erschien mir eigentlich logisch:
“so glauben diese Leute sie können etwas erreichen, und treiben sich nicht im Untergrund rum, schließen sich nicht zu unbekannten Organisationen zusammen, und man kann sie einigermaßen kontrollieren.”

wpDiscuz