260.000 Euro zweckgebunden

Neue Feuerwehrhalle Sinich/Freiberg: Planung schreitet voran

Mittwoch, 13. Juni 2018 | 13:24 Uhr

Meran – Die Arbeiten zur Errichtung der neuen FF-Kaserne Sinich/Freiberg wurden vom Stadtrat in das Jahresprogramm der öffentliche Bauvorhaben eingetragen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf drei Millionen Euro. Gestern hat der Meraner Stadtrat entschieden, 260.000 Euro für die Fortsetzung der Planung zweckzubinden und gleichzeitig das Amt für Urbanistik beauftragt, die nötigen Bauleitplanänderungen in die Wege zu leiten.

Seit Jahren warten die Mitglieder der Feuerwehr Sinich und Freiberg auf eine neue Halle. Die auf dem Gelände des ehemaligen Dopolavoro errichtete Struktur entspricht nicht mehr den aktuellen Erfordernissen und muss einer neuen Einrichtung Platz machen. Die Verwirklichung dieses Projektes hat sich auch deswegen verzögert, weil hierfür zwei Grundstücke notwendig waren, welche die Stadtverwaltung vom Land bzw. von einem Privaten erwerben musste. Weiters war die nachträgliche Planung von Maßnahmen zur Befestigung und Drainage des Untergrundes notwendig. Das Gelände, auf dem die neue Halle entstehen soll, wurde nämlich in dem 2015 vom Gemeinderat genehmigten Gefahrenzonenplan der Stadt Meran als Zone mit einer hydrogeologischen Gefahr  eingestuft.

Die Arbeiten zur Errichtung der neuen FF-Kaserne Sinich/Freiberg wurden vom Stadtrat in das Jahresprogramm der öffentliche Bauvorhaben eingetragen. Die Gesamtkosten belaufen sich auf drei Millionen Euro. In seiner gestrigen Sitzung hat der Meraner Stadtrat entschieden, 260.000 Euro für die Fortsetzung der Planung zweckzubinden und gleichzeitig das Amt für Urbanistik beauftragt, die nötigen Bauleitplanänderungen in die Wege zu leiten.

“Freiwillige Feuerwehren leisten einen wertvollen Dienst zum Schutz und zur Sicherheit der gesamten Bevölkerung, ob sie nun in der Innenstadt oder in der unmittelbarer Umgebung im Einsatz stehen. Diese ehrenamtliche Arbeit gilt es zu fördern. Der Bau einer neuen Feuerwehrhalle für Sinich und Freiberg ist auch deshalb Teil des Regierungsprogramms 2015-2020 und damit ein weiterer Punkt auf unserer Liste, den wir angehen”, sagte Bürgermeister Paul Rösch.

“Es ist uns wichtig, dass auch die Florianijünger von Sinich und Freiberg über eine zeitgemäße Feuerwehrhalle verfügen, in der sie ihre Fahrzeuge und ihre Ausrüstung unterbringen können. Umso wichtiger ist es in einem Stadtteil, in dem es auch mehrere entlegenen Höfe gibt, die es im Notfall so rasch wie möglich zu erreichen gilt”, sagte Stefan Frötscher, Stadtrat für öffentliche Bauten.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Neue Feuerwehrhalle Sinich/Freiberg: Planung schreitet voran"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
m69
m69
Tratscher
9 Tage 5 h

Die neue  Halle soll den FF gegönnt sein!

wpDiscuz