Zerzer tritt am 15. Oktober sein Amt an

Neuer Generaldirektor des Sanitätsbetriebs ernannt

Dienstag, 02. Oktober 2018 | 13:40 Uhr

Bozen – Die Landesregierung hat heute Florian Zerzer zum neuen Generaldirektor des Sanitätsbetriebs ernannt. Amtsantritt ist am 15. Oktober.

Nachdem sich die Landesregierung vor zwei Wochen für die Ernennung von Florian Zerzer zum neuen Generaldirektion des Südtiroler Sanitätsbetriebs ausgesprochen hatte, nahm sie heute auf Vorschlag der zuständigen Landesrätin die formelle Ernennung des 53-jährigen Vinschger Wirtschaftsinformatikers zum Spitzenbeamten im Sanitätsbetriebs vor.

Bekanntlich umfasste das Verzeichnis der für die Chefposition im Gesundheitswesen geeigneten Führungskräfte drei Personen, die Direktorin des Gesundheitsbezirks Meran, Irene Pechlaner, den bisherigen Generaldirektor Thomas Schael und Florian Zerzer, derzeit Direktor im Ressort Raumentwicklung, Umwelt und Energie und zuvor Ressortdirektor für Familie, Gesundheit und Soziales.

Auf die heutige Entscheidung der Landesregierung folgt nun die Unterzeichnung des Vertrages. Florian Zerzer wird sein neues Amt am 15. Oktober antreten.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Neuer Generaldirektor des Sanitätsbetriebs ernannt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
passwort
passwort
Grünschnabel
21 Tage 19 h

oh mein Gott 🙈

Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 18 h

…wenn das mal gut geht…
😁

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
21 Tage 16 h

Vom Regen in die Traufe. Ich denke allerdings dass es keine Alternative mehr gegeben hat, wollte die Landesregierung einen Kommissar vermeiden (Schäl). Mit Rekurse ist zu rechnen. Immer noch besser als die figuraccia mit Schäl als Kommissar. Das hätte vor den Wahlen ordentlich Staub aufgewirbelt. Nach den Wahlen gibt’s einen neuen Landesrat. Schauen ob der mit Zerzer kann. Oder ob Zerzer für einen anderen Platz machen muss.

Grünschnabel
21 Tage 19 h

😇 Und der Scandal geht weiter 😇

Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

Was für ein Glück für die S V P, ein Parteisoldat!

ma che
ma che
Grünschnabel
21 Tage 19 h

Wirtschaftsinformatiker, na dann hoffen wir mal dass er die ganzen Computer und Programme mal auf den neuesten Stand bringt.
Kleiner Tipp: einfach bei den Nachbarn wie Trient abgucken, die haben italienweit das beste System. Wir hingegen sind auf dem Stand von vor 15 Jahren!
Dass der Hausarzt z.b. direkt aufs Krankenhaussystem Zugriff hat, damit man sich nicht immer frei nehmen muss um ins Krankenhaus zu fahren, ewig am Ticketschalter rumstehen um den Befund abzuholen. Oder direkt vom eigenen PC zuhause zugreifen kann. Ist heutzutage alles technisch machbar, aber leider gar nicht oder nur teils umgesetzt worden in Südtirol!

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
21 Tage 19 h

Na dann, zeigen sie mal was sie drauf haben, Herr Zerzer !!!!

So ist das
So ist das
Superredner
21 Tage 17 h

Generaldirektor von Arnos Gnaden. 🤔
Auffallend ist nur, wie eilig es der LH hatte kurz vor den Wahlen nach den üblichen Spielregeln einen parteiergebenen Manager durchzuboxen.
Wie war das noch mit Erneuerung? 🙃

tim rossi
tim rossi
Tratscher
21 Tage 16 h

und widdo 200k euro ban taifl. obo decht kriegn se 39% vo die stimm… lt. umfrouge.

Loam
Loam
Grünschnabel
21 Tage 13 h

Leider

Gurguk
Gurguk
Neuling
21 Tage 11 h

das trifft es wohl genau!😔

JingJang
JingJang
Grünschnabel
21 Tage 15 h

Die Führung der Sanität sollen Leute übernehmen, die x Jahre als Arzt in einem Krankenhaus gearbeitet haben. Wie soll jemand die Führung übernehmen, der keinen tau von der Materie hat. Selbst beim Putzpersonal muss ein Forgesetzter Praxiserfahrung haben und nicht jemand der nie einen Besen in der Hand hatte.

peterle
peterle
Superredner
21 Tage 12 h

Eines ist beruflich als Vorgesetzter zu arbeiten. Aber wir wissen Alle dass Beruf eine Sache ist, und von Vielen auch gründlich ausgeführt wird. Aber der Beste Arbeiter kann als Vorarbeiter und wie im öffentlichen Berieb genannt Koordinator daran scheitern dass er die humane Substanz Beschäftigter unter Ihm/Ihr nicht richtig einordnen kann und Fehlentscheidungen trifft.

Seidentatz
Seidentatz
Grünschnabel
21 Tage 15 h

Den Zerzer mussten sie jetzt ernennen, wollten sie den Kommissar vermeiden. Denn der Kommissar hätte wieder Schäl geheißen. Das wäre ein toller Spaß gewesen, das hätte ordentlich Staub aufgewirbelt, jetzt vor den Wahlen. Dann schon lieber einen der nicht alle Voraussetzungen hat, Bis ihn irgend ein Rekurs kippt und der neue Landesrat sich seinen Knecht selbst aussuchen kann.

Scarface
Scarface
Grünschnabel
21 Tage 12 h

Für Herrn Z. gibt es bereits den Plan B und einen Fallschirm. Wenn er wegen der Rekurse fliegen sollte (was sehr wahrscheinlich ist), hat man ihm die Stelle des IT Chefs des Sanitatsbetriebes schon versprochen. Zudem wird er weiter zum Resortchef ernannt und dann sofort freigestellt, damit wir ihm seine Rentenbeiträge auf das höhere Gehalt weiterzahlen dürfen. SVP – worauf es ankommt…..

Gurguk
Gurguk
Neuling
21 Tage 11 h

Das ist die ganze Wahrheit – und damit die Tragweite des Schachzugs “Ernennung Ressortchef + sofortige Freistellung” auch jeder Leser richtig einschätzen kann: es werden die Beiträge auf 240.000€/Jahr weiterbezahlt statt auf 100.000€. Ob bei diesen Manövern auch die Holzskulptur vom (armen) Silvius daneben aufgestellt wurde, wie jüngst bei der großen Party auf Schloss Sigmundskron? Man könnte glatt vom Glauben abfallen.

thomas
thomas
Universalgelehrter
21 Tage 15 h

Alles Gute! Viel Erfolg

Storch24
Storch24
Tratscher
21 Tage 15 h

Na dann machen sie mal Herr Zerzer. War heute in Bozen Bezgl. Dringender Untersuchungen, leider gibt es sie aber erst mit Ende Januar. Für diese Untersuchung gibt es keine Priorität………

Marc
Marc
Tratscher
21 Tage 14 h

Wenn ich Menschen nach ihrem Ausschauen beurteilen würde, würde ich behaupten, dass es keinen Unterschied in der Verwaltung bzw keine Verbesserung geben wird!

Savonarola
Savonarola
Universalgelehrter
21 Tage 13 h

wünsche Ihnen eine glückliche Hand. Hoffentlich ist Ihnen mehr Erfolg beschieden als Ihren Vorgängern.

Arbeitgeber
Arbeitgeber
Grünschnabel
21 Tage 13 h

Kasperl-Theater

Sued-tiroler
Sued-tiroler
Grünschnabel
21 Tage 12 h

In Südtirol sind viele Gemeinden ohne Hausarzt vielleicht bekommen diese Gemeinden jetzt einen Generaldirektor.
Olm munter weiter, gegen das Volk arbeiten

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
21 Tage 11 h

Guat formuliert ” zum Spitzenbeamten des Sanitätsdienstes ” lei hobmse vergessn , mit Spitzenverdienst , zu erwähnen! Werd eh die Summe ven Schael iberschreitn

ischwollwohr
ischwollwohr
Grünschnabel
21 Tage 11 h

Das ging aber schnell?

wpDiscuz