Edelweiß auf der Suche

Steger will Obmann der Südtiroler Volkspartei werden

Dienstag, 05. März 2024 | 11:00 Uhr
Update

Bozen – In die Diskussion um die Nachfolge des sich zurückziehenden Obmannes der regierenden Südtiroler Volkspartei (SVP), Philipp Achammer, ist Bewegung gekommen. Nunmehr bekundete SVP-Kammerabgeordneter Dieter Steger seine Bereitschaft, für diese Position zu kandidieren, berichteten Südtiroler Medien. Zuvor hatte sich auch Landeshauptmann Arno Kompatscher grundsätzlich bereit erklärt, im Falle des Falles für eine Übergangszeit auch den Parteiobmann zu übernehmen.

Auf die Frage, ob er bereit wäre für eine Übergangszeit zur Verfügung zu stehen, sagte der Landeshauptmann, dass er sich dem nicht verschließen würde, falls es der Wunsch der Partei sei und der langfristigen Planung dienlich wäre. Langfristig sei es dann nicht ausgeschlossen, dass das Amt des Obmannes vom künftigen Spitzenkandidaten der SVP bei der nächsten Landtagswahl ausgeübt wird. Dieser wird jedenfalls nicht mehr Kompatscher sein. Der seit dem Jahr 2014 regierende Landeschef absolviert derzeit seine letzte Amtsperiode und wird bei der Landtagswahl 2028 nicht mehr antreten. In der SVP waren die Positionen des Parteiobmannes und jener des Landeshauptmannes seit der Ära von Kompatschers Vorgänger, Langzeitlandeshauptmann Luis Durnwalder, stets getrennt.

“Ich habe nicht darauf hingearbeitet Obmann zu werden”, schränkte Kompatscher ein. Er sei immer mit der Auffassung Durnwalders konform gegangen, dass ein Landeshauptmann besser “Landeshauptmann aller Volksgruppen sein könne, wenn er nicht gleichzeitig Parteiobmann ist.” Aber: “Wahrscheinlich muss es aber wieder dieses Zusammenfinden geben, um auch der Partei und der Regierung wieder mehr Kraft zu geben.”

Doch kurz nach Kompatschers Stellungnahme kam Steger um die politische Ecke.”Wenn es die Partei wünscht, dann stehe ich für die Nachfolge von Philipp Achammer zur Verfügung”, teilte der 59-jährige Bozner mit: “Es werden jedenfalls unsere Ortsgruppen sein, welche die Entscheidung letztendlich treffen werden.”

Mit dieser Lösung schien sich sogleich auch Kompatscher anfreunden zu können: “Steger ist ein guter Kandidat. Wir werden in den Gremien gemeinsam entscheiden.” Am Montag werde die SVP-Parteileitung tagen, kündigte Landessekretär Martin Pircher gegenüber der APA an. Es könne durchaus sein, dass es dabei bereits eine gemeinsame Position hinsichtlich des Kandidaten geben werde. Eine Kampfkandidatur gelte es jedenfalls zu vermeiden. Für die Vorbereitung der Landesversammlung sei dann der Parteiausschuss zuständig. Die Versammlung mit der Wahl des neuen Obmannes ist für Mai terminisiert.

Steger hatte übrigens schon einmal versucht, SVP-Obmann zu werden. 2004 unterlag er jedoch Elmar Pichler Rolle. Er sitzt seit dem Jahr 2022 in der italienischen Abgeordnetenkammer, zuvor war er in Senat und Landtag.

Achammer hatte Anfang Februar erklärt, dass nun “der richtige Zeitpunkt für einen Neustart” gekommen sei. Nach der schweren Wahlniederlage bei der Landtagswahl im vergangenen Oktober – die SVP verlor über sieben Prozentpunkte und landete bei knapp über 34 Prozent – brauche es eine strukturelle, programmatische und personelle Neuaufstellung der Partei, die seit Anfang Februar mit den Südtiroler Freiheitlichen, Fratelli d’Italia, Lega und La Civica in einer Mitte-Rechts-Fünferkoalition regiert.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Steger will Obmann der Südtiroler Volkspartei werden"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bern
bern
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Besser als der LB ist der Dieter Steger schon dreimal. Go Go Go.

Mandor
Mandor
Grünschnabel
1 Monat 15 Tage

beide hervorragende Kandidaten!

bon jour
bon jour
Kinig
1 Monat 15 Tage

ja, für die Opposition ideal.

andr
andr
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Sehr gut ein Mann mit Erfahrung

Speedy Gonzales
Speedy Gonzales
Superredner
1 Monat 15 Tage

Hier wird wohl jemand für höhere Ämter in Stellung gebracht.

Savonarola
1 Monat 15 Tage

echt jetzt?

der echte Aaron
der echte Aaron
Universalgelehrter
1 Monat 15 Tage

Also kann man Obman locker als Nebenjob machen, aber wahrscheinlich bekommt man einen Gehalt für 3…….. 

montechristo
montechristo
Tratscher
1 Monat 15 Tage

Warum ausgerechnet Steger eine programmatische Neuausrichtung hinbekommen soll das frage ich mich schon.
Scheinbar hat man in der Partei-Leitung immer noch nicht verstanden, was die Basis eigentlich möchte. Wenn Steger Obmann wird, hat die Partei bei der nächsten Wahl nicht mal mehr 30 %. …

So ist das
1 Monat 14 Tage

Damit hat der LH nicht gerechnet 🫢🫢🫢

wpDiscuz