Fahrkarten müssen regulär entwertet werden

Öffentlicher Nahverkehr: Gültiger Fahrschein ist Pflicht

Freitag, 26. Juni 2020 | 18:03 Uhr

Bozen – Ein gültiger Fahrschein ist Voraussetzung für die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel. Auf diese Pflicht weist Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider alle Fahrgäste hin.

Auch in der Zeit des Lockdowns und der Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wurde der öffentliche Personentransport, wenn auch in verringerter Form, ununterbrochen gewährleistet.

Im März und April war wegen der hohen Ansteckungsgefahr das Entwerten der Fahrscheine nicht verpflichtend und es gab entsprechende Hinweise für die Fahrgäste. Inzwischen hat sich die Situation geändert und die Fahrkarten müssen seit einigen Wochen wieder entwertet werden.

Fahrkarten müssen regulär entwertet werden

Mobilitätslandesrat Daniel Alfreider sagt: “Die Verkehrsdienste in Südtirol werden nun zu 100 Prozent garantiert, mit allen dafür notwendigen Kosten. Da aber in den vergangenen Wochen nur ein Bruchteil der Fahrgäste regulär ihr Fahrticket entwertet hat, fallen die zusätzlichen Kosten durch das Schwarzfahren auf die öffentliche Hand und somit auf alle Bürger zurück.” Der Landesrat fordert deswegen alle Fahrgäste auf, sei es Touristen als auch Pendler und Ausflügler, jede Fahrt nur mit einem gültigen Fahrschein zu machen. “Nur so wird es möglich, langfristig die Standards des öffentlichen Nahverkehrs in Südtirol zu optimieren. Jedes gültige Ticket ist nämlich auch eine Investition in neue und moderne Verkehrsmittel und ermöglicht den Ausbau des Angebots”, erklärt Alfreider.

Südtirol-Pass nutzen bringt Vorteile

Bürger und Bürgerinnen sind auch angehalten, keine Fahrkarten in den Überlandbussen zu kaufen, sondern den Südtirol-Pass zu benützen. Jeder kann jetzt die Möglichkeit nutzen, den Südtirol-Pass anzufordern. Die Abo-Spesen für den Südtirol-Pass sind außerdem steuerlich absetzbar. In den nächsten Wochen werden auch wieder verstärkt Fahrscheinkontrollen stattfinden.

Zum der Fahrgäste Schutz und zum Schutz der Fahrer erinnert das Mobilitätsressort daran, dass das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes während der Fahrt für alle Pflicht ist.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Öffentlicher Nahverkehr: Gültiger Fahrschein ist Pflicht"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
der echte Aaron
der echte Aaron
Superredner
1 Monat 16 Tage

Wenn ich keine Karte im Bus kaufen kann, wie es bis jetzt war, möchte ich sehen wer mich Straft.

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

sel wersch wol mittlerweile wissn. organisier die

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 15 Tage

Wenn die Regelung klar kommuniziert wird, dass es im Bus keine Fahrscheine zu kaufen gibt, dann wirst du die Strafe wohl oder übel zahlen müssen!

NATO
NATO
Neuling
1 Monat 16 Tage

Sehr schön geschrieben Herr Alfreider,ich hoffe nur das sie diesen Text auch in die Sprachen übersetzen lassen, die es betrifft.

gogogirl
gogogirl
Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

Das sollte aber auch kontrolliert werden, ich benutze jeden tag die stadtbusse in bozen und űber die hålfte der fahrgåste entwertet nicht

elvira
elvira
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

nor miasts sel mol in die touris u d in ei ige ei heimische sogn. in dar sad konn men kuane einzelfahrscheine mear kafn und dejenigen, de wos kuan abo plus hobn fohrn uanfoch schworz… bin i a depp und stempl jedesmol o?!

Mmmh
Mmmh
Grünschnabel
1 Monat 16 Tage

Alle müssen wieder zahlen… Außer alle Touristen! Die Fahren ja gratis mit dem Hoilday-Pass! Gibt’s auch nur bei uns sowas…

nuisnix
nuisnix
Superredner
1 Monat 15 Tage

Nein, gibt es auch woanders. Hast du das im Urlaub noch nie genutzt???

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 16 Tage

Dass man für Öffis zu zahlen hat, muss doch nicht extra betont werden, aber vielleicht sollte man endlich strenger kontrollieren, auch in den Zügen.
Vom Reden allein wird sich nichts ändern. 🤔

wpDiscuz