Ein Umzug steht an

Ötzi: Nun entscheidet Kompatscher

Montag, 18. Februar 2019 | 11:27 Uhr

Bozen – In Zusammenhang mit der Frage, wo Ötzi in Zukunft seine Unterkunft haben soll, könnten bereits schon bald die Würfel fallen. Laut einem Bericht des Alto Adige gilt es zu klären, ob ein größerer Umzug überhaupt in Frage kommt, ob er oberhalb der Talferbrücke verlagert wird, ob er nach nebenan kommt oder ob er auf den Virgl zieht. Experten des Landes prüfen derzeit die drei vorliegenden Angebote. „Innerhalb des Monats soll das Dossier vorliegen“, versichert Daniel Bedin, jener Landesfuntkionär, der das Auswahlverfahren leitet.

Noch innerhalb dieser Woche sollen die finanziellen Fragen in Zusammenhang mit den Vorschlägen geklärt werden. Die Ergebnisse werden dann Landesregierung voraussichtlich am kommenden Montag übergeben.

Bekanntlich wurde eines der drei Angebote von der Tosolini-Gruppe eingereicht, wobei das Ex-Ina-Gebäude vorgeschlagen wurde. Ein zweites Angebot stammt von der Athesia, die den Mann aus dem Eis vor seinem aktuellen Standort platzieren möchte. Drittes Angebot wurde von der Signa-Gruppe hinterlegt, die eine Verlegung der Gletschermumie auf den Virgl plant.

Eine erste Kommission, die im Jänner ins Leben gerufen wurde und die aus Landesbeamten und einem Vertreter der Gemeinde Bozen bestand, hat bereits ein erster Urteil abgegeben, was die Räumlichkeiten sowie die architektonischen und ästhetischen Besonderheiten der Angebote betrifft.

Wichtig waren in diesem Kontext auch die Fragen, wie gut sich die Standorte eventuell in Events einbinden lassen, wie leicht die Standorte erreichbar sind, wie sichtbar sie sind und ob es Parkplätze gibt.

Seit Ende Jänner prüft eine zweite Kommission, die aus zwei Landesfunktionären besteht, hingegen finanzielle Fragen. Schließlich werden die beiden Bewertungen in einem einzigen Dossier zusammengefasst. Die letztendliche Entscheidung wird allerdings eine rein politische sein – auch wenn sich das Land auf die Expertise berufen muss.

Weil das derzeitige Ötzi-Museum in Landesbesitz ist, hätte eigentlich das Land das Recht, alleine die Entscheidung zu treffen. Wie Landeshauptmann Arno Kompatscher allerdings versichert, soll die Gemeinde Bozen – und vor allem Bürgermeister Renzo Caramaschi – bei der Entscheidungsfindung mit einbezogen werden.

Das fertige Dossier wird dem Landeshauptmann übergeben, darauf wird es der Landesregierung unterbreitet, um anschließend mit Bozens Bürgermeister darüber zu diskutieren. Der Gemeinde Bozen obliegt es auch, sämtliche baulichen und urbanistischen Genehmigungen auszustellen, um Ötzis Umzug überhaupt zu ermöglichen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

32 Kommentare auf "Ötzi: Nun entscheidet Kompatscher"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Martha
Martha
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Ich würde ihn einäschern—wie’s für eine Leiche gehört !!!

Tja...
Tja...
Neuling
1 Monat 7 Tage

solang du nie eine operation, nie ein medikament oder beratung eines mediziners benötigst ist deine aussage keine heuchelei.

falls doch….aiaiai

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

Nja ich glaube nicht dass ein Umzug bei ihm Stress verursachen wird😄😄

l OneManArmy l
l OneManArmy l
Superredner
1 Monat 7 Tage

wie wärs mit dem ötzi museum in schnals damit es in diesem tal mehr gibt als nur ein skigebiet?

Waltraud
Waltraud
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

IonemanarmyI
Wie wäre es, ihn zu begraben und die ewige Ruhe zu gönnen?

kaisernero
kaisernero
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Korrekt war sell sowieso..!!!! wos hot der eigentlich in Bozen verloren???
aue in vinschgau mittn wou er hinkeart !!!!!

Staenkerer
1 Monat 7 Tage

damit man a no a blechlavine in so atol wini derlotst, oder …

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@kaisernero

Ja dann können unsere Touristen endlich die schöne Stau-Straße im Vinschgau entdecken😄

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Aber auf die österreichische Seite!

ines
ines
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Lass ihn ruhen in Frieden! 

Sel wars richtige! Mit Toate geht man net so um!!! 

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

ich bin Ihn nie anschaun gegangen.Für einen Toten auch noch bezahlen wie im Zoo.Ts…ts.

sepp2
sepp2
Superredner
1 Monat 7 Tage

Die Leiche gehört auf dem Bozner Friedhof sonst nirgends. Leichenschändung was hier betrieben wird.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Quatsch!

Ich würde das Ötzi am Waltherplatz an einem Kran aufhängen! Dazu noch eine kleine Laserschow😁

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Das Mensch?

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Dann legen wir Tut-ench-Amun und die anderen aus unseren Mausoleen gleich dazu.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Tabernakel

Das Exponat

Gredner
Gredner
Superredner
1 Monat 7 Tage

Auf keinen Fall auf den Virgl, wo er dann nur mehr über einen “privaten” Seilbahnbetreiber erreichbar ist. Um zugänglich zu sein, muss er in der Stadt bleiben.

schreibt...
schreibt...
Tratscher
1 Monat 7 Tage

@Gredner Am besten wohl nach Gröden!

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 7 Tage

wenn das Das deutsche Ehepaar gewusst hätte hätten Sie den Fund wahrsch. nicht gemeldet.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Doch!
Die haben ja ordentlich abkassiert…..

Tabernakel
1 Monat 6 Tage

Die sind mit einem Almosen abgespeist worden.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Auf lange Sicht schon. Nach 7 Jahren Rechtsstreit wurden ihnen 175000€ zugesprochen. Ist zwar jetzt – gemessen am wirtschaftlichen Wert des Ötzi – nicht die Masse, aber für einen Privaten ist das ein ganz nettes Taschengeld.

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Neumi

Ja und die zwei wären ja auch ohne Ötzi auf diesen Gletscher gestiegen😄

Storch24
Storch24
Superredner
1 Monat 7 Tage

Wenn es mit einem Museum in Schnals nicht klappt, bitte rauf auf den virgl. Bisschen Bergwelt für den armen Mann. Ich persönlich würde ihm seine verdiente Ruhe gönnen

iuhui
iuhui
Universalgelehrter
1 Monat 7 Tage

ich dachte Benko entscheidet alles in Bozen! 😁

Italo
Italo
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Iuhui)Sell hofmer woll net

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

@Italo

Wieso nicht?
Besser als das Königreich der Laubenkaiser!!😄

iwoasolls
iwoasolls
Superredner
1 Monat 7 Tage

a friedhof war dor richtige ort fier den mensch! i glab nit das des des in de herrschoftn ,de iborn ötzi bestimmen, passat wenn man sie bold sie toat sein ausstellatn aswia wennse a skulptur warn!👎👎👎

Anarcho
Anarcho
Neuling
1 Monat 7 Tage

Caramachi hin und her – ist dieser eine Mensch so außerordentlich kompetent in dieser Frage, dass er eine besonders wichtige Stimme haben sollte? Es gibt noch eine Lösung: die Dinge erst mal so lassen wie sie sind. Dieses Gezerre ist absolut unappetitlich!

Don Giovanni
Don Giovanni
Tratscher
1 Monat 7 Tage

Solong er net zu mir ziag😂😂😂🤣😂😂😂💸💸💸💸💸💸

genau
genau
Universalgelehrter
1 Monat 6 Tage

Gegen eine kleine Monatliche Gebühr😄😄😄
€€€€€€€€€€€€€€€€€€€€😁

Italo
Italo
Grünschnabel
1 Monat 7 Tage

Iats wert sich der Össi do a no wellen a Gschäft mochen schiens Vaterland

wpDiscuz