„Chefsache ist Chefsache“

Pöder: „Kompatscher haftet politisch für Zerzer-Ernennung“

Dienstag, 02. Oktober 2018 | 19:09 Uhr

Bozen – „Nachdem Landeshauptmann Arno Kompatscher die Sanitätspolitik zur Chefsache erklärt hat, haftet er im Falle einer Annullierung der Ernennung von Florian Zerzer zum Generaldirektor des Sanitätsbetriebes politisch“, so der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder.

„Die Landesregierung hat Florian Zerzer trotz formalrechtlicher Bedenken zum Sabes-General ernannt. Zerzer scheint nicht die formelle Voraussetzung hinsichtlich des vom Gesetz und vom Auswahlverfahren vorgeschriebenen Mindestmaßes an effektivem Dienst als Abteilungsdirektor oder einer analogen Führungsqualifikation zu besitzen”, so Pöder.

„Wird die Zerzer-Ernennung annulliert, trägt allein Landeshauptmann Arno Kompatscher die Verantwortung. Ein Herausreden und Weggrinsen geht dann nicht mehr“, so Pöder.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz