Antrittsbesuch

Raum- und Handelsordnung: Neue hds-Spitze bei Kompatscher

Freitag, 18. Mai 2018 | 15:43 Uhr

Bozen – Der neue hds-Präsident Philipp Moser und sein ebenfalls neu gewählter Stellvertreter haben heute Landeshauptmann Arno Kompatscher ihren Antrittsbesuch abgestattet.

Philipp Moser aus Welsberg und Sandro Pellegrini aus Bozen stehen seit  zehn Tagen als Präsidenten und Vizepräsidenten an der Spitze des Handels- und Dienstleistungsverbandes Südtirol (hds) für die nächsten fünf Jahre gewählt worden. Heute (18. Mai) haben sie in Begleitung von hds-Direktor Bernhard Hilpold Landeshauptmann und Wirtschaftslandesrat Arno Kompatscher einen Antrittsbesuch abgestattet und dabei über  Raumordnung, Handelsordnung undNahversorgung gesprochen.

Die Nahversorgung zu gewährleisten und Dörfer lebendig zu erhalten, unterstrich Landeshauptmann Kompatscher, sei das gemeinsame Anleigen von Landesregierung und dem Handels- und Dienstleistungsverband. “Gemeinsam mit dem hds ist es gelungen, unsere gewachsene Handelsstruktur zu verteidigen”, sagte der Landeshauptmann mit Verweis auf die Durchführungsbestimmung zum Autonomiestatut und die Bestimmungen im Raumordnungsgesetz. Offen sei noch das Thema der Sonn- und Feiertagsöffnungszeiten. “Die vollkommene Liberalisierung der Öffnungszeiten schadet nicht nur den kleinen Betrieben, sondern der Gesellschaft”, zeigte sich Kompatscher überzeugt.

Auch bezüglich des im Entwurf vorliegenden neuen Gesetzes für Raum und Landschaft, das in der kommenden Woche im Landtag behandelt wird, gelte es, die Interessen des Handels im Sinne der traditionell gewachsenen Handelsstruktur zu wahren. “Es wird keine Aufweichung zur Handelstätigkeit im Gewerbegebiet geben”, sicherte der Landeshauptmann den hds-Vertretern zu. Gesprochen wurde auch über das Beitragswesen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz