Bis 2. Mai ansuchen!

Region fördert europäische Integration

Donnerstag, 19. April 2018 | 17:07 Uhr

Bozen – Projekte, die dem Austausch und der Zusammenarbeit mit anderen Gemeinschaften dienen, werden von der Region finanziell gefördert.

Noch bis zum 2. Mai 2018 können Vereine, aber auch Gemeinden und Körperschaften bei der Region Trentino-Südtirol um Finanzierung von Initiativen ansuchen, die der Förderung der europäischen Integration dienen oder von besonderem regionalen Belang sind. Es muss sich dabei um Initiativen handeln, die nach dem 1. Juli 2018 stattfinden.

Die Förderung dient dazu, den Austausch und die Bereitschaft zur Zusammenarbeit mit anderen europäischen Völkern oder Minderheiten zu begünstigen. “Diese Förderung ist ein Weg, um anderen europäischen Volksgruppen das Modell Südtirol-Autonomie näherzubringen”, sagt der Präsident der Regionalregierung und Landeshauptmann Arno Kompatscher, “zudem macht sie es möglich, dass Südtiroler die Situation anderer Minderheiten kennenlernen und sich so noch klarer bewusst werden, was wir an unserer Autonomie haben.”

Über das Amt für europäische Integration und humanitäre Hilfe fördert die Region außerdem Projekte, die den Austausch und die Zusammenarbeit mit Partnergemeinschaften und -gemeinden beleben.

Die Formulare für das Ansuchen stehen auf der Website des Amtes zur Verfügung. Weitere Informationen sind auch telefonisch unter 0471 322122 (Südtirol) und 0461 201451 (Trentino) erhältlich.  Am 30. April 2018 sind die Ämter der Region geschlossen.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz