"Pragmatischer Ansprechpartner"

Regionalassessor Ossanna trifft Caramaschi

Donnerstag, 03. Juni 2021 | 13:07 Uhr

Bozen – Im Rahmen seines Besuchs bei allen Südtiroler und Trentiner Gemeinden wurde der Assessor für örtliche Körperschaften der Autonomen Region Trentino-Südtirol Lorenzo Ossanna in Bozen vom Bürgermeister Renzo Caramaschi im Stadtratssaal empfangen.

„Es war mein erstes Treffen mit dem Bozner Bürgermeister, – erklärte der Regionalassessor – und ich fand in ihm einen pragmatischen Ansprechpartner, der den Bedürfnissen der Bevölkerung besondere Aufmerksamkeit schenkt“. Zu den angesprochenen Themen gehörte auch die Brennerautobahn. „Es handelt sich um ein sehr wichtiges Anliegen für die gesamte Region, – so Ossanna – und der Bürgermeister bekräftigte seine Bereitschaft, gemeinsam an einer positiven Lösung zu arbeiten“.

Caramaschi brachte seine Genugtuung über diesen Besuch − wohl der erste Besuch eines Regionalassessors bei der Gemeinde Bozen − zum Ausdruck. „Wir hatten die Gelegenheit, uns kennenzulernen, Ideen auszutauschen und Beziehungen zu stärken, die für den Fortschritt unserer Gemeinschaft von grundlegender Bedeutung sind. In diesem Sinne sind die von Regionalassessor Ossanna geplanten Treffen mit allen Bürgermeistern sicherlich zu begrüßen. Ich bin überzeugt, dass die Region weiterhin eine wesentliche Rolle als Bindeglied zwischen den Autonomen Provinzen Bozen und Trient spielen wird. Unabhängig davon, ob italienisch oder deutsch gesprochen wird, ist unser Gebiet aufgrund seiner Geschichte von einem gemeinsamen Kulturerbe geprägt. Daher ist es wichtig, mit allen Gemeinden den Austausch zu suchen“.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz