Regionenminister Francesco Boccia war erst in Bozen

Rom ficht Teile des Landesgesetzes zur “Phase 2” an

Freitag, 08. Mai 2020 | 13:40 Uhr
Update

Bozen/Rom – Viele hatten es vermutet, nun ist es so gekommen. Rom hat nach der Verabschiedung des Landesgesetzes für einen Südtiroler Sonderweg in der Phase zwei die Anfechtung angekündigt.

Medienberichten zufolge soll die Anfechtung aber nur den arbeitsrechtlichen Teil betreffen. Konkret ist jener Teil gemeint, der die Geschäftsöffnungen erlaubt, ohne die staatlichen Richtlinien zur Arbeitssicherheit abzuwarten. Regionenminister Francesco Boccia hat dies Bozen am späten Vormittag via E-Mail mitgeteilt.

Rom bleibe nichts anderes übrig, als diese Bestimmungen im Gesetzestext anzufechten, erklärt Boccia. Die übrigen Maßnahmen stießen hingegen nicht auf Widerstand aus Rom.

Eine Anfechtung vor dem Verfassungsgericht ist ein langer Prozess. Die Anfechtung muss erst vom Ministerrat beschlossen werden. Auch im Anschluss ist es ein langer Weg, bis das Verfassungsgericht ein Landesgesetz außer Kraft setzen kann.

Vorerst bleiben damit die Regelungen im Landesgesetz gültig.

STF: “Keine Rücksicht auf Rom nehmen”

“Bis spät in die Nacht hinein hat der Südtiroler Landtag gestern am Corona-Landesgesetz gearbeitet, damit Südtirol eigenständige Maßnahmen erlassen und die Richtlinien für die Wiedereröffnung der Betriebe den Bedürfnissen Südtirols anpassen kann. Das Landesgesetz ist noch nicht einmal in Kraft getreten, da will es die italienische Regierung schon anfechten, um es zu Fall zu bringen. Südtirol darf sich nicht länger von Rom bevormunden lassen. Ganz egal, was Italien will, Südtirol muss seinen eigenständigen Weg nun unbeirrt fortgehen und eine Öffnung der Betriebe wie geplant durchführen. Wir sind nicht Italien verpflichtet, sondern den Menschen in Südtirol”, schreibt die Bewegung in einer Stellungnahme dazu.

Die Süd-Tiroler Freiheit ruft die Landesregierung auf, “den Rekurs der italienischen Regierung zu ignorieren und keinen Millimeter vom eigenständigen Südtiroler Weg abzuweichen.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

106 Kommentare auf "Rom ficht Teile des Landesgesetzes zur “Phase 2” an"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
meinungs.freiheit
21 Tage 6 h

Also was hat uns dieser Staat bis jetzt gebracht seid dem ersten Weltkrieg ?
1. Krieg 2. Faschismus und Option 3.Ausbeutung und Enteignung, Stauseen usw. 4.eine Autonomie welche gar keine ist.
Also die Liste ist sehr viel länger, könnte hier in einem Komentar garn nie geschrieben werden.

genau
genau
Kinig
21 Tage 3 h

Nja was den Krieg angeht
Deutschland hat Europa in den Zweiten Weltkrieg gestürzt.
Was den Faschismus angeht.
Nja da gab es mehrere Ländet in Europa.

Italien war nach dem Zweiten Weltkrieg ein Sozialistisches Land.
Das war leider den Amerikanern ein Dorn im Auge.
Den Rest kennen wir ja.

Und die ganzen Wasserkraftwerke sind mittlerweike un der Hand des Landes Südtirol.
Oder besser gesagt zun Selbstbedienungladen verkommen.

Ich finde dieses Gesetz gut weil es ein Zeichen gegeb den Zentralismus ist.
Aber man muss trotzdem nicht immer auf Italien rumtrampeln.

Martinus
Martinus
Grünschnabel
21 Tage 3 h

“Was hat uns dieser Staat bis jetzt gebracht?”
Nur knapp den doppelten Landeshaushalt von Nordtirol !!

berthu
berthu
Superredner
21 Tage 2 h

Dazu müßte man beide Landesbudgets mit den Kompetenzen vergleichen, und das Bruttosozialprodukt.Gibt’s diese Daten?

gschaidian
gschaidian
Tratscher
21 Tage 2 h

In Nordtirol können sie aber entscheiden was im Land geschieht. Und der BUND bezahlt es such noch. Man sieht ja was man NUR mit Geld erreicht. Nicht einmal eine vernünftige Sanität. Da mussten Patienten ausgelagert werden. Aber Geld haben wir, ob wir Betten haben bestimmt Rom.

axel123
axel123
Grünschnabel
21 Tage 42 Min

@Martinus Dafür haben wir aber trotzdem noch eine Sanität und eine Straßenqualität eines Dritte-Welt-Landes im vergleich zu Nordtirol um zwei Beispiele zu nennen. Also nützt uns das wenig.

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
21 Tage 12 Min

@ genau

Recht viel Ahnung über den 2.Weltkrieg und dessen Gründe hast du nicht, einfach mal die Klappe halten wäre besser, immer diese Unwissenheit hinaus zu posaunen nervt.

Jo73
Jo73
Superredner
20 Tage 21 h

@Martinus. Sorry, ihr Kommentar ist sowas von daneben, wenn Sie schreiben, dass der (ital.) Staat das doppelte für Südtirol gebracht hat gegenüber Nordtirol…. man kann sich auch alles schönreden.
Südtirol lebt sicher größtenteils vom Tourismus und das größtenteils von Deutschen. Ich bin mir sicher, wir deutsche lieben Südtirol nicht vorwiegend wegen der Italienzugehöfigkeit, sondern weil es ein schönes Landl ist.dies wäre nicht weniger attraktiv, wenn Spdtirol bei Nordtirol wäre, was sie ja n ihrem Kommentar unterstellen. Also schon etwas komisch ihre Argumentation…

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 12 h

@Jo73 Also ich für meinen Teil mag gerade die Mischung aus südtiroler Bodenständigkeit und italienischer Lebenslust. Und das ist ja nicht erst in den letzten 100 Jahren so gekommen, Südtirol war immer das Tor zu Südeuropa und zum mediterranen Raum, die langen italienischen Einflüsse sieht man nicht zuletzt an der Architektur der vielen alten Häuser im Überetsch und Unterland, als ein Beispiel.
Und das Ganze gepaart mit dem für mich landschaftlich schönsten Teil des Alpenraums, Trentino und Belluno einbegriffen.

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
20 Tage 11 h

den 1. WK hat Österreich begonnen,
den 2. WK Deutschland.
Deutschland hat uns dann den Nationalsozialismus gebracht, und viele Südtiroler waren ganz fanatische Nazis. Einige sind es auch heute noch,wie man an den Postings sieht.
Die Autonomie hätte andere gern. Im Vgl dazu haben die Kärntner Slowenen nichts, gar nichts.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

meinungsfreiheit
“4.eine Autonomie welche gar keine ist.”
Alleine die Tatsache, dass dies kontinuierlich von dir und anderen Gleichdenkenden behauptet wird, zeigt auf wieviel ihr euch mit Realpolitik faktisch auseinandersetzt, 0%.
Viel Erfolg noch weiterhin damit, den Leuten solche Fake News aufzudrücken, die letzten Wahlen hätten euch ein Weckruf sein sollen

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

gschaidian
“In Nordtirol können sie aber entscheiden was im Land geschieht. Und der BUND bezahlt es such noch. ”
Stimmt nicht, egal wieviel du dir das einreden willst. Beispiel?
Wie war nochmal die Situation, als Platter es nicht zusammengebracht hat, die Skigebiete zu schließen? Wer hat dort dann von einem Moment auf den anderen Tirol zur “Sperrzone” erklärt?

Ich verstehe nicht ganz, weshalb solch offene Falschaussagen zur Untermauerung der eigenen Meinung genutzt werden; das macht einen doch noch unglaubwürdiger?
Soll aber nicht bedeuten, dass ich dir die Meinung verbieten will, ganz im Gegenteil. Reine Feststellung

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

axel123
“eine Sanität und eine Straßenqualität eines Dritte-Welt-Landes”
na unglaublich was sich hier welche Lügner und Realitätsverzerrer auftun, da kann man nur den Kopf schütteln.
Besuche bitte mal zuerst ein Dritte-Welt-Land für mehrere Wochen, dann würdest du so eine Aussage nicht tätigen.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

Jo73
man kann sich aber auch alles schlecht reden … ist das besser?

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

bon jour
danke für diesen Kommentar, bringt alles perfekt auf den Punkt.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 7 h

@bon jour

Was ich immer nicht verstehe, Hitler hat Südtirol an Mussolini verkauft, entweder Option (mitz den bekannten Folgen) oder Italiener werden, trotzdem gibt es nach wie vor Südtiroler, die rechtsextremes Gedankengut gut finden.
Und so Manchem hätte es vielleicht gut getan, wenn im Schulunterricht ein Besuch bei einem für mich wahren südtiroler Helden, Franz Thaler, Pflicht gewesen wäre. Nur so ein Gedanke, bei uns waren in der Schulzeit Besuche in den Gedenkstätten Buchenwald und Sachsenhausen mehr oder weniger Pflicht, ich war gar in Beiden.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 7 h

@M_Kofler Ich vermute, axel123 ist noch nie über eine typische deutsche Straße gerumpelt, ich empfinde die meisten südtiroler immer als Wohltat.

Faktenschnecker
Faktenschnecker
Grünschnabel
19 Tage 21 h

Frank, du solltest die Südtiroler mal etwas unterrichten… viele haben heute noch ein Gedankengut das brauner ist als die Bremsspuren in ihren Unterhosen.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
19 Tage 10 h

Frank
genau dieser Gedanke ist mir auch gekommen … Auch hier darf man zwar nicht verallgemeinern, es gibt natürlich auch sehr sehr gute Infrastruktur in GER 🙂
Aber da siehst du es; einige Schreiberlinge hier scheinen aus unserem kleinen Land noch nie heraus gekommen zu sein, sonst würde man so eine Aussage nicht tätigen.

tuttmichl heiner
21 Tage 5 h

los von rom….
lieber heute als morgen…..

Exit
Exit
Grünschnabel
21 Tage 4 h

Sollten die Steuern drastisch angezogen werden, wird es Italien niemals schafen seine Schulden zu minimieren. War immer der Meinung, dass es machbar ist, aber wir müssen der Realität ins Auge schauhen und unseren Weg bestreiten!!!!

Suedtiroler89
Suedtiroler89
Grünschnabel
21 Tage 3 h

Hart bleiben! Conte und die Regierung sofort zurücktreten?
Kann Südtirol nicht die Dekrete von Conte anfechten?
Der Norden soll zusammenhalten und dem Süden zeigen dass sie selbst mal arbeiten müssen!!

Calimero
Calimero
Universalgelehrter
21 Tage 21 Min

@ Dein Nickname ist so was von bescheuert, das man dir gar nicht antworten muss.

Italo
Italo
Tratscher
20 Tage 12 h

tuttmichl heiner)) Ob übern Brenner besser heit als morgen

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

Suedtiroler89
“Conte und die Regierung sofort zurücktreten?”
Weshalb bitte? klär mich auf

Eppendorf
Eppendorf
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

Bin schon gespannt, wie das Gericht im Oktober 2027 entscheidet.

Dublin
Dublin
Kinig
21 Tage 3 h

…jo derweil kann der Boccia boccia spielen…
😜

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
21 Tage 3 h

wia dor kompatscher gsog hot, er rechnet mit a Anfechtung ober des isch a reines spiel auf zeit… bis des a Gericht und die folgenden Instanzen entschieden hoben isch cornona a geschichte

Savonarola
21 Tage 2 h

vielleicht gerade rechtzeitig zu Sarscovid5

doigor
doigor
Neuling
21 Tage 6 h

kann nur eins sagen: LOS VON ROM

Lu O
Lu O
Tratscher
21 Tage 4 h

miar gebn denmol nit noch…
“die spinnen, die Römer”, hot schun dr Obelix gsog!!!

Server
Server
Tratscher
21 Tage 2 h

@ Lu O
Der Obelix isch a a Gallier!@!

axel123
axel123
Grünschnabel
21 Tage 2 h

@Server Mit seinen weisen Aussagen spricht er uns Südtirolern aber aus der Seele

Lu O
Lu O
Tratscher
21 Tage 2 h

@Server
ebn… a guatr vrgleich iatz… an zaubertrank brauch mr nou 🙂

cv
cv
Grünschnabel
21 Tage 6 h

Sollte ein Angestellter (Inail versichert) den Virus bekommen zahlt dann der Arbeitgeber?

hefe
hefe
Superredner
21 Tage 4 h

Ja er muss die Konsequenzen tragen….. Viele Arbeitgeber werden lieber noch warten

felixklaus
felixklaus
Superredner
21 Tage 3 h

Das ist das problem ! Ich als arbeit geber bin dann total ruiniert und wenn ich nicht mitziehe auch denn dann sind meine kunden weg !

Server
Server
Tratscher
21 Tage 2 h

@ felixklaus
Na tiat es mir derbormen! Nia ginua hkob und iatz plärren…

GTH
GTH
Tratscher
21 Tage 2 h

schwar zu sogen, da der virus als unfall ongsegen werd muss der unfall logischerweise auf der arbeitet passiert sein…wia man sell beweisen konn ?? 🤷🏼‍♂️

olter
olter
Grünschnabel
21 Tage 2 h

@Server und du bisch kuan deut besser weil kommst jo a lei über die onderen meckern ober garantiert es selber nix auf die Reihe bringen

OrB
OrB
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Ja, die Konsequenzen und Strafen trägt der Arbeitgeber, da sieht man wieviel unsere Landesgesetze wert sind.
Das haben unsere lieben Herrn Kompatscher, Achhammer und Co. schön verschwiegen.

felixklaus
felixklaus
Superredner
21 Tage 1 h

@Server wer bezahlt dich ? Oder bist arbeitzlos ? Wer trägt die verantwortung für die arbeitnehmer ? Wenn die imps aussteigt ?

Staenkerer
20 Tage 13 h

@felixklaus i als orbeitnehmer find des an schmorrn, denn wenn mi am orbeitsplotz a kollege mit a “ondere” grippe unsteckt, oder i an ondern, hoftet a niemand, den kronknstond zuhlt de kassa! wiso jetz der unterschied?
“normale” grippen legn oft genua de holbe monschoft laam!
und nor hoaßt es “mir wern mit corona lebn lernen müßen”????
sem mögn mir lei ba phase 1. bleibn: a orbeitnehmer werd sich nie zu 100% schützn kennen, der orbeitgeber werd nie zu 100% konntrolliern kennen!

Jesus_Official
Jesus_Official
Grünschnabel
21 Tage 48 Min

Der Neid der Italiener ist unerträglich und die Mentalität und der Nationalstolz der Italiener geht ganz Europa schon lange auf die Senkel.

Jo73
Jo73
Superredner
20 Tage 21 h

@Jesus —Offizial. Stimme ihnen voll zu. Mir geht der italienische Natinalstolz auch viel zu weit. Sorry, aber wo gibt es das noch, dass bei einem Sportevent, z.B. Skifahrern in Alta martialische Dpsenjägershows stattfinden und die Triccilore an den Himmel Zeichnen?
Oder dass Wintersportler aus ITA eine überdimensionale Triccolore auf dem Oberarm haben? Ich finde das mehr als provozierend. Und da zeigt Italien ja immer gerne auf DE, dass diese so Nationalistisch seien….

Asgarth
Asgarth
Grünschnabel
20 Tage 18 h
@Jo73 auf jeden Fall habe ich noch nie gehört, dass die Italiener aus gennantem Grund auf die Deutschen verweisen. Zudem wird im Ausland nicht allzuviel über Italien berichtet, wenn nicht gerade Pandemie herscht. Auf jeden Fall geniesst Italien eher einen sympatischen Ruf im Ausland – zumindest solange es nichts mit dem Umgang von Geld oder Kreditwürdigkeit zu tun hat. Logisch trägt Südtirol einen Teil dazu bei. Ich lebe gerne in Italien.wo auch immer. Schliesslich haben wir den Luxus, im Urlaubsland schlechthin zu leben. Und von daher kann die Meinung über Italien gar nicht so schlecht sein. 🤷🏼‍♂️ ich wohne in… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 8 h
Frank
Frank
Superredner
20 Tage 8 h
“wo gibt es das noch, dass bei einem Sportevent, z.B. Skifahrern in Alta martialische Dpsenjägershows stattfinden und die Triccilore an den Himmel Zeichnen” Bei der Siegerehrung der Tour de France z.B.? Mal ehrlich Jo, den Kommentar kann ich jetzt nicht nachvollziehen. Was ist daran verwerflich, wenn Sportler aus Stolz, für ihr Land antreten zu dürfen, Flagge zeigen? Doch, bei einem Event ärgert mich solch Auftreten, das ist das großkotzige Gehabe unserer deutschen Fußball Nationalmannschaft. Bei allen großen Tournieren ist allein deshalb mein Herz immer bei den Italienern, erst recht seit Spanien ’82. Ginge es nach Dir, dürfte bei Radrennen auch… Weiterlesen »
hefe
hefe
Superredner
20 Tage 8 h

Jede Nation hat ihren Stolz auch die Ösis, Deutschen und Schweizer….. Wenn im ganz Südtirol die Rot Weiss Fahne gehisst werden ist aber ok oder?? Da zählt auch nur Tirol und der Rest nichts

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 8 h

@Asgarth

“Auf jeden Fall geniesst Italien eher einen sympatischen Ruf im Ausland – zumindest solange es nichts mit dem Umgang von Geld oder Kreditwürdigkeit zu tun hat.”

+1

Jesus_Official
Jesus_Official
Grünschnabel
20 Tage 8 h

@Asgarth … sicher, das Land ist herrlich – aber sie kriegen halt nichts auf die Reihe, ein typisch veralteter Gigolostaat. Na dann, einen 3-fachen Proseccino auf die nationalistischen Tricolori! ✌😅

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
20 Tage 7 h

diese deutschen Nationalisten kriegen Schaum vor dem Mund bei allem, was italienisch ist.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 1 h

@bon jour Korrektur, bei Allem, was nicht deutsch ist, zum Ko***.

Jesus_Official
Jesus_Official
Grünschnabel
19 Tage 6 h

@bon jour … nö nö, du kommst nur nicht ganz mit!

primetime
primetime
Superredner
21 Tage 6 h

Natürlich fechtet ein Politiker das an, man darf sich ja nicht vom kleinen Südtirol auf der Nase herumtanzen lassen bzw. zeigen dass man auch ohne Bevormundschaft etwas auf die Reihe bekommt. Er versteht nicht was es heißt arbeiten zu müssen um alles zu bezahlen. Soll er mal 2 Monate lang jeden Tag buggeln und schauen dass er über die Runden kommt ohne Steuergelder

falschauer
21 Tage 3 h

ich glaube, dass das alles ein abgekartetes angelegenheit ist, der minister wird in bz mit dem lh vereinbart haben, dass das landesgesetz beschlossen werden soll, er wird dann einen teil und zwar die arbeitssicherheit anfechten, denn tatenlos kann er ja nicht zusehen…bis das dann vom verfassungshof bearbeitet worden ist, haben wir das virus bereits vergessen….solche deals all’italiana gehen eben nur südlich des brenners….wichtig ist dass wir uns wieder frei bewegen können und unsere wiedergewonnene freiheit gut verwalten

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
21 Tage 2 h

Sehr gut geschrieben! 👍

Asgarth
Asgarth
Grünschnabel
20 Tage 18 h

Genauso schauts aus 👍

Hoffentlich wird sich das Vorpreschen nicht als Fehler heraus stellen. Andernfalls wird der Bozner Flughafen vorzeitig durch den neuen Kommissar aus Rom eingeweit 😂

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

falschauer
ja dieser Gedanke ist mir auch schon gekommen, es wird warscheinlich genau so passieren.

Ferdl1
Ferdl1
Grünschnabel
21 Tage 6 h

Eines verstehe ich nicht? Man möchte meinen, oder zumindest glaubt man, dass der Norden den Mamutanteil der Steuern an den Staat bezahlt. Der Süden hält an der Zentralregierung fest und regiert werden wir auch immer von den Süditalienern!? Oder bekomme ich etwas nicht mit?

Rumpelstielzchen
Rumpelstielzchen
Grünschnabel
21 Tage 5 h

Bis die Italienischen Verfassungsrichter aus dem Corona – Sonderurlaub zurück sind, haben wir hoffentlich schon alles überstanden.

Asgarth
Asgarth
Grünschnabel
20 Tage 17 h

Also meine Herren -sorry logisch auch die Damen: Die Gerichte gabrn nie still gestanden. Es wurde immer gearbeitet- eben aus dem Home-Office heraus, wie viele andere auch.

Blackadder
Blackadder
Grünschnabel
21 Tage 6 h

Rom ist wie ein Pleittier der sein Gesicht irgendwie zu wahren gesucht.
Wer so viel Mist baut hat das Recht zu urteilen moralisch verspielt.

vitus
vitus
Tratscher
21 Tage 6 h

verständlich! sie entscheiden für uns mindestens 2 meter abstand und halten es dann selbst nicht ein!

Ei
Ei
Tratscher
21 Tage 2 h

Es git nur EINE Lösung ..los von Rom… .

hefe
hefe
Superredner
21 Tage 4 h

Rom hat ja schon gesagt sollte in einem Betrieb oder Lokal ein Covidfall auftreten müssen alle in Quarantäne wer zahlt dann der Betrieb…. Hier werde sicher viele Betriebe das Risiko abwägen und schlechtenfalls abwarten mit Lohnausgleich bis zum 18Mai…….. oder springt das Land ein?

Asgarth
Asgarth
Grünschnabel
20 Tage 18 h

Vielleicht bürgen die Abgeordneten mit ihren Gehältern im Falle von Strafen? Das würde doch mal ein Zeichen setzen, dass für Vorstösse wie die vorzeitige Öffnung auch eingestanden wird und im Ernstfall der kleine Betrieb nicht vor unüberwindlichen, amtlichen und sonstigen Hürden steht, oder was meint ihr? Schliesslich müssen die Geschäftstreibenden von Heute auf Morgen schauen, wie sie zurecht kommen…

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

Ja, keinen Millimeter Zurück,volle Härte zeigen  

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 8 h

“Volle Härte”, na klar, im schlimmsten Fall zu den Gewehren greifen ….
immer wieder zeigt ihr uns auf, wie ihr Politik machen würdet. Hass, Diskreditierung, Konfliktschürerei und und und und … Die wahlen zeigen ja immer besser auf, was wir Südtiroler davon halten.

Echt wahnsinn, jede Kleinigkeit als rießen Konflikt heraufbeschwören; ich getraue mich sogar zu behaupten, dass Leute wie du sowiso am liebsten Gewalt haben würden, um die eigene Meinung durchzubringen.

Staenkerer
21 Tage 6 h

hat mi schwar gewundert wenn sich conti ohne gegenwehr entteohnen losst! des muaß er schun tien um es gsicht zu wahren!

wellen
wellen
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

War logisch. Ohne Inailzertifikate haften die Betriebe mit ihrem Vermögen wenn sich ein Mitarbeiter ansteckt. Wer da noch aufsperrt…und bei dem Verhalten von vielen Bürgern…

moeschba
moeschba
Grünschnabel
21 Tage 6 h

des wert nö sponnend…in an ondon artikl hon i gilesn betriebe dei wos vorn 18 mai autin würden im notfall selbst hoftn…zi streitn hergirichtn wegn 1 wöche

genau
genau
Kinig
21 Tage 6 h

😄😄😄😁😁😁😁

Da kann Rom sich verenken wie es will.😁😁😁😀😀😀

schreibt...
schreibt...
Superredner
21 Tage 6 h

War ja nicht anders zu erwarten!

Leonor
Leonor
Superredner
21 Tage 4 h

Die römischen Würgegriff sollte in Zukunft lockerer sein und für den Provinzen mehr Entscheidungsspielraum gewähren. Solche zentralistischen Züge ist keine gute Sache.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 8 h

Einfach die Autonomie durchsetzen wäre z.B. eine Lösung.

HerrSuedtiroler
HerrSuedtiroler
Tratscher
21 Tage 6 h

und bis darüber entschieden wird gelten schon wieder ganz andere normen.
gut gemacht!

IchSageWasIchDenke
IchSageWasIchDenke
Superredner
20 Tage 23 h

Los von Rom für eine sichere Zukunft Südtirols🇵🇪🇵🇪🇵🇪

Anja
Anja
Superredner
21 Tage 6 h

🤣 was für eine überraschung….

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
21 Tage 3 h

Hier bestätigt sich, Förderalismus hat schon viele positive Aspekte, obwohl man in Deutschland gerne darüber meckert. Da kommt immer der berühmte Flickenteppich als so genanntes Argument. Aber gäbe es vergleichbares in Italien, würde Südtirol davon profitieren.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 8 h

Nicht Wenige hier haben sich allerdings, gerade in den ersten beiden Maidritteln, über den deuschen Förderalismus, der nichts Anderes als eine Art Autonomie ist, “das Maul zerrissen”.

ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
21 Tage 2 h

In Kalabrien isch a schun seit a Woch olls viel lockerer…sem krahnt koan Gigger.lei ba ins do isch olbn deß gebläre von Rom

marher
marher
Superredner
21 Tage 4 h

Wie schon gestern dokumentiert war abzusehen dass Rom das neue Landesgesetz nicht ohne wenn und aber hinnehmen wird. Rom wird sich auf die Verfassung stützen, wobei ein Eid abgelegt wurde. Wenn rekuriert wird vergeht sicher viel Zeit die auch mit hohen Spesen verbunden ist. Es gilt also nur zu hoffen dass Rom ein wenig Einsicht mit dem Geschehen hat.

Ninni
Ninni
Universalgelehrter
21 Tage 6 h

War ja zu erwarten …..

gini
gini
Grünschnabel
21 Tage 6 h

uanfoch lei schwaare!!!

Apocalypsis
Apocalypsis
Neuling
21 Tage 5 h

Das war ja zu erwarten. Aber Nomen est Omen.

eineins
eineins
Grünschnabel
21 Tage 2 h

Es gib bei Vetsicherungen Corona Polizzen sein nitamol so tuire war vieleicht a möglichkeit?

OrB
OrB
Universalgelehrter
21 Tage 2 h

@eineins
Es gibt viel, sei vorsichtig!

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 22 h

@ghostbiker….ist doch klar, warum in Rom kein Hahn wegen Kalabrien kräht. Kalabrien kostet, Südtirol bringt dem italienischen Staat Geld.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
20 Tage 21 h

Ich weiß es nicht, wenn es dann um hunderte von Millionen geht, wegen einer Woche auf oder ab ? Ich würde abwarten.
Trient will jetzt nachziehen, alle frei, und dann geht was ab. Trient hat noch täglich sehr viele infizierte (heute 30 an der Zahl)

Asgarth
Asgarth
Grünschnabel
20 Tage 18 h
Jetzt wird es gleich mal „daumen runter“ hageln: Aber nun ja: ist halt meine Meinung. Und nicht zuletzt deswegen, da wir ein Textil-Geschaft in der Innenstadt betreiben. Es wäre ÜBERHAUBT kein Problem gewesen, EINE Woche später zu öffnen…. und wisst ihr warum? Na vielleicht hätte mal jemand darüber 3 Gedanken verlieren können, was passiert, wenn jemand einen Pulli umtauschen will, oder : darf ich Klamotten anprobieren? Wenn ja – muss die Kabine im Anschluss nach jeden Kunden desinfiziert werden? Wenn nicht, wie soll es ablaufen, der Umgang mit probierten Klamotten. Einfach für den nächsten wieder ins Regal räumen? Und überhaubt:… Weiterlesen »
Frank
Frank
Superredner
20 Tage 8 h

@Asgarth Berechtigte Fragen, was z.B. Dein Geschäft betrifft. Ob sich darüber überhaupt schon Jemand von den Verantwortlichen Gedanken gemacht hat?

Erst wird im Aktionismus Alles geschlossen und nun ähnlich die Kehrtwende vollzogen, beide Male ohne vorher Wichtiges zu klären.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 9 h

@Asgarth…du sprichst mir aus dem Herzen. Lebe noch in D, beabsichtige aber, das nach Corona zu ändern. Habe schon von 1978 – 1982 in Italien, oh Entschuldigung, auf Sardinien gelebt und seither schlägt mein Herz für 🇮🇹 . Zu Nationalstolz ja oder nein, es ist wirklich nichts Negatives, auf sein Heimatland stolz zu sein und das zu zeigen. Die Franzosen bezeichnen sich heute noch als “Grand Nation”, obwohl da schon lange nichts mehr “grand” ist. Uns Nachkriegsdeutschen (ich 1955) wurde von Kindesbeinen eingetrichtert, dass wir keinen Nationalstolz zeigen sollen. Gründe sind allgemein bekannt.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 8 h

@Guenni Es ist eben immer die Frage, wie man diesen Stolz zeigt. Und da habe ich generell für Nationalismus nichts übrig, der wird gern als Nationalstolz ausgegeben, vornehmlich von Rechts, beide haben aber nichts miteinander zu tun.

Denke ich an Goethe, Schiller, Gutenberg, …, kann man mit Recht auf Deutschland stolz sein, denkt man an die dunkle Zeit 1933-45, oder auch WK 1, schämt man sich eher, ich zumindest.

Und da auch mal ein Scherz erlaubt sein muß, ich bin stolz, Preuße und kein Sachse zu sein. 😀

Asgarth
Asgarth
Grünschnabel
20 Tage 7 h

@Guenni: 👏 na dann pack schon mal die Koffer:-)
Hauptsache du bringst dir deine Handschuhe, Desinfektionsgel und Mundschutz mit:-))) Die werden noch auf lange Sicht unseren Alltag Bestimmen.. 😂😢🤣

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 6 h

@Frank…bin zu 99% bei dir. Sehr gut verdeutlicht. Aber…..”schämen” für die genannten Ereignisse muss ICH mich nicht (wie gesagt * 1955), außer es zählt auch Fremdschämen dazu.

Frank
Frank
Superredner
20 Tage 1 h

Natürlich trifft unsere Generationen nicht mehr die Schuld, wir können nur verhindern,. daß das vergessen wird.

Aber: Es waren unsere Groß- und Urgroßeltern, die das Unheil angerichtet haben, manche durch Passivität, sehr viele aber aktiv. Meine persönlich waren zwar zum Glück keine Nazis, aber das Volk insgesamt trifft schon die Schuld, auch die, die weggeschaut haben.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 11 Min

@Frank..gegen das ” Vergessen ” muss natürlich was getan werden. Wenn aber das Verhindern des Vergessens hauptsächlich aus finanziellen Leistungen besteht und hin und wieder ein paar Politiker-Feiertagsreden, ist mir das zu einseitig. Ich leiste meinen Beitrag mit meinen Steuern. Denn ehrlich, 75 Jahre nach Kriegsende ist eine sehr lange Zeit und obwohl es dieses Recht in keinem Gesetz gibt, hier haften Kinder für ihre Eltern und Großeltern.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Tratscher
19 Tage 11 h

@Guenni, @Frank: amüsant zu sehen, wie Sie sich hier gegenseitig ihre Lebensgeschichte erzählen. Aber was hat das mit dem Thema zu tun?

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
20 Tage 5 h

@Asgarth….so eilt es dann auch nicht. 😷🤒🤕 Bin ja im Ruhestand, da habe ich Zeit zum Warten, bis die gute alte Zeit wieder da ist. Sch…..die kommt ja gar nicht mehr. Egal, ich warte noch. Außerdem, mein jetziger Innenminister ist auch noch dagegen.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 4 h

@Pfaelzerwald..da gebe ich dir sogar vollkommen recht. Ich habe, ohne den Artikel nachzulesen, auf einen an mich gerichteten Kommentar geantwortet.🙈

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

@Guenni

Das wird hier so gehandhabt:

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
20 Tage 9 h

Das Gesetz wurde zu großem Teil angenommen, bis auf 1 Punkt im Bereich Arbeitssicherheit. Ich persönlich verstehe auch nicht ganz, was so dramatisch daran ist …. 
Aber es handelt sich um eine “Kleinigkeit”, die politisch gelöst werden kann. 

Aber wenn eine Partei wegen einer solchen Kleinigkeit lieber auf Kriegsfuß mit dem Staat geht, weiß man ja wo die Prioritäten liegen; von dieser Seite ist ein friedliches Zusammenleben gewollt, das beweisen solche Aussagen. 

Queen
Queen
Tratscher
19 Tage 8 h

Ober die Steuern megnse gearn😏

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 3 h

Musste doch schon mehrfach feststellen, dass Kommentare ungefragt bei anderen Themen hinzugefügt werden.

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
19 Tage 2 h

@Pfaelzerwald….bei SN gibt es wohl ein technisches Problem hinsichtlich der Veröffentlichung der Kommentare. Es gibt Seiten, auf den alles doppelt angezeigt wird, genauso wie das Hinzufügen von beriets einmal veröffentlichten Kommentaren bei anderen Themen.

wpDiscuz