Aussprache mit Innenministerin Lamorgese

Rom: LH Kompatscher fordert stärkeren Einsatz für öffentliche Ordnung

Dienstag, 01. September 2020 | 17:44 Uhr

Rom/Bozen – Wie man die öffentliche Sicherheit gewährleisten, die Verwahrlosung des öffentlichen Raumes vermeiden kann und welche Möglichkeiten den Ordnungskräften zur Verfügung stehen: Das waren heute in Rom die Hauptthemen einer Aussprache zwischen der Innenministerin Luciana Lamorgese und dem Südtiroler Landeshauptmann, den der in Wahlkreis Bozen gewählte Südtiroler Senator begleitet hat.

“Die öffentliche Hand hat die Pflicht durchzugreifen, wo es die Situation erfordert”, sagte der Landeshauptmann. Denn ein Rechtsstaat könne es nicht hinnehmen, wenn die Regeln des gesitteten Zusammenlebens gebrochen werden. “Mag sein, dass es andernorts schlimmere Situationen gibt, als jene im Bozner Bahnhofspark, aber für Südtirol ist die aktuelle Situation weder tragbar noch akzeptabel”, sagte der Landeshauptmann und berichtete der Ministerin: “Wir stehen im ständigen und konstruktiven Austausch mit dem Regierungskommissariat und erkennen den durchaus lobenswerten und kontinuierlichen Einsatz der Ordnungshüter an.” Allerdings sei schon länger der Punkt erreicht, an dem zusätzliche und außerordentliche Maßnahmen nötig seien. Die Bozner Stadtverwaltung habe dieses Anliegen mehrfach vorgebracht und letztlich habe man auch in Absprache mit dem Regierungskommissariat nun entschieden, die Innenministerin selbst damit zu befassen.

Auf die gemeinsame Forderung außerordentlicher Maßnahmen zur Gewähr der öffentlichen Ordnung habe die Ministerin sehr positiv und entgegenkommend reagiert, so der Senator. Zum einen habe man verlangt, dass straffällige Einwanderer sofort abgeschoben werden und zum anderen gefordert, dass der Einsatz zur Bekämpfung der Drogenkriminalität massiv verstärkt wird. Der Landeshauptmann sicherte gleichzeitig zu, dass das Land Südtirol gemeinsam mit der Stadtverwaltung von Bozen die nötigen Schritte setzen werde, um den sich rechtmäßig aufhaltenden Obdachlosen geeignete Unterkünfte zur Verfügung zu stellen.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Rom: LH Kompatscher fordert stärkeren Einsatz für öffentliche Ordnung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Missx
Missx
Kinig
27 Tage 11 h

Blablabla pünktlich zu den Wahlen

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

Genau…denn wie kann es sein das es mehr Sicherheit braucht wenn wir kein Sicherheitsproblem haben? Ironie off…

MarkusKoell
MarkusKoell
Tratscher
27 Tage 11 h

Herr Kompatscher was verlieren Sie Ihre kostbare Zeit mit die Italiener Wir müssen Los von Rom 😉😉😉😉

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 9 h

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

Iatz woll
Iatz woll
Tratscher
27 Tage 11 h

Diesmal muss man auch ein Lob aussprechen, endlich mal ein kleiner Aufschrei!!
Auch wenn schon lange all fällig👍

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
27 Tage 9 h

@Iatz woll es sein bol Wahlen net vergessn Svp brauch positives Feedback

ikke
ikke
Superredner
27 Tage 9 h

Wann wird gewählt??

offnzirkus
offnzirkus
Superredner
27 Tage 10 h

Bitte gleich umsetzen und nicht nur ins leere reden. Es ist höchste zeit straffällig gewordene einwanderer sofort auszuweisen.

sakrihittn
sakrihittn
Universalgelehrter
27 Tage 8 h

wird mit dieser linken Regierung nie passieren.

charlybrown
charlybrown
Grünschnabel
27 Tage 10 h

Es ist gut, wenn sich unser LH endlich mehr um unsere Sicherheit auf Südtirols Strassen kümmert. Es wird nämlich fast überall gerast und deshalb gibt es immer wieder Tote und Verletzte. Nicht einmal in den Dörfern ist man sicher auf den Strassen. Bravo dass man endlich etwas dagegen unternimmt!

NigeriaJohn
NigeriaJohn
Grünschnabel
27 Tage 11 h

Aha, auch schon aufgewacht?
Kommen etwa demnaechst Wahlen?

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
27 Tage 11 h

Die lachen nur wenn er was sagt

sophie
sophie
Superredner
27 Tage 11 h

Ja super, immerhin gibt es schon mal Gespräche dann wird schon etwas getan und Taten werden folgen, immerhin handelt es sich für die Sicheheit in Südtirol

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
27 Tage 12 h

Hier muss, ähnlich wie in Berlin eisenhart durchgegriffen werden.

Südtirol first.

PeterSchlemihl
PeterSchlemihl
Tratscher
27 Tage 9 h

Also ist Südtirol doch nicht so sicher, wie gesagt worden ist?

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
26 Tage 22 h

Was denkst Du darüber?

Savonarola
27 Tage 10 h

Patentlösung: Polizei- und Carabinieristationen und deren Personal zum Land, das die Spesen, Gehälter und Kosten zahlt und die Befehlsgewalt bleibt beim Staate.

Mauler
Mauler
Superredner
27 Tage 10 h

A decht amol!

Savonarola
27 Tage 8 h

DURCHBRUCH IN ROM
MEILENSTEIN IN DER AUTONOMIEGESCHICHTE!!!!

Soju
Soju
Neuling
25 Tage 8 h

Bla.. bla.. bla… Ich vermisse Silvius Magnago und Luis Durnwalder….. hier wurde einiges geschaffen….. Leider alles Schnee von gestern.

wpDiscuz