Weitere Voraussetzung geschaffen

Schulzentrum Stern: Vereinbarung Land – Gemeinde Abtei unterzeichnet

Freitag, 11. Dezember 2020 | 16:21 Uhr

Stern – Wenige Tage nach der Genehmigung der Vereinbarung für den Bau des Schulzentrums Stern durch die Landesregierung konnten Hochbau- und Vermögenslandesrat Massimo Bessone und der Bürgermeister von Abtei Iaco Frenademetz das entsprechende Dokument unterzeichnen. Der Gemeinderat von Abtei hatte die Vereinbarung gestern genehmigt.

Wichtiges Vorhaben fürs Gadertal

“Mit der Unterzeichnung und Formalisierung haben wir einen wichtigen Schritt hin zur Verwirklichung der Arbeiten gemacht, die für die Gemeinde Abtei und das gesamte Gadertal wichtig sind”, betont Landesrat Bessone. Die Arbeiten seien wichtig auch zur Wiederbelebung der Wirtschaft, so Bessone.

Baubeginn könnte März 2023 sein

Vom Zeitplan her soll im Mai 2021 die Übergabe der Projektierung vorgesehen. Das Projekt über die technische und wirtschaftliche Machbarkeit sollte etwa innerhalb eines Jahres im November 2021 stehen. Das definitive Projekt müsste bis April 2022 fertig sein und dann könnte bis August 2022 am Ausführungsprojekt gearbeitet werden. “Wenn alles gut geht, können bis Februar 2023 die Arbeiten zugewiesen werden und dann im März 2023 beginnen”, sagt Bessone.

Gemeinde und Land arbeiten zusammen

Wie in der Vereinbarung festgelegt, wird die Gemeinde Abtei die Planungen übernehmen und für die Ausführung der Arbeiten verantwortlich sein. Das Land ist für die Aufsicht verantwortlich.

Die Neugestaltung des Schulkomplexes umfasst den Ausbau der Oberschulen Wirtschaftsfachoberschule und Sprachengymnasium sowie die Schaffung der neuen Musikschule und der Hausmeister-Wohnung für die Sanierung der Mittelschule “Tita Alton” unter der Regie der Gemeinde Abtei. Insgesamt werden 15,8 Millionen Euro investiert. Das Land finanziert das Vorhaben mit etwas mehr als 10,4 Millionen Euro.

Von: mk

Bezirk: Pustertal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz