Architekturstudio AM3 aus Palermo plant 35 Millionen Euro teuren Komplex

Schulzentrum Untermais: Siegerprojekt steht fest

Montag, 19. Juli 2021 | 13:00 Uhr

Meran – Kürzlich hat die beauftragte Jury aus zehn Projekten, die nach einer EU-weiten Ausschreibung in die Endrunde kamen und begutachtet wurden, das beste aus städtebaulicher und architektonischer Sicht ausgewählt. Es handelt sich dabei um das von der temporären Unternehmensgemeinschaft rund um das Architekturstudio AM3 aus Palermo erarbeitete Vorprojekt, welches nun als Vorlage für die komplette Projektierung dient.

Für das Siegerprojekt erhielt die Architektengruppe aus Palermo einen Preis in Höhe von 80.835 Euro. Den zweiten Preis (57.394 Euro) hat eine Mailänder Architektengruppe rund um Diego Terna eingeheimst. Der mit 34.643 Euro dotierte 3. Preis ging an eine weitere vom Architekten Matteo Scagnol aus Brixen angeführte Unternehmensgemeinschaft. Die restlichen sieben Teilnehmer erhielten jeweils einen Preis in Höhe von 8.199 Euro.

Der Baubeginn ist für Herbst 2022 geplant. Auf einer über 23.000 Quadratmeter großen Fläche zwischen der Romstraße, der Trogmanngasse und dem Kinderspielplatz Maria Trost sollen ein neues deutsch-italienisches Schulzentrum, eine neue Turnhalle, eine Bibliothek, ein Verwaltungsgebäude und eine Tiefgarage mit 200 Stellplätzen entstehen.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz