Südtiroler durch Fleiß überzeugen – ein Kommentar

Seriosität wird belohnt

Donnerstag, 29. Februar 2024 | 01:55 Uhr

Bozen/Brixen – Vergangenen Sonntag hat das politische Südtirol nach Brixen geblickt. Nach dem Sprung des früheren Bürgermeisters Peter Brunner in den Landtag musste die Wahl eines neuen ersten Bürgers samt Gemeinderat vorgezogen werden.

Nach der umstrittenen politischen Ehe der SVP mit den Fratelli d’Italia, den wochenlangen Querelen und den mehr als nur holprigen Start der Landesregierung samt Rück- und Austritt eines Freiheitlichen glaubte die Opposition, der Sammelpartei herbe Verluste zufügen zu können. Die Spitzenkandidaten der Opposition hofften sogar insgeheim, die SVP zu einer Stichwahl zwingen zu können.

stnews/luk

Die Bischofsstädter ließen sich von diesem Politgetöse aber nicht beeindrucken. Die kleinen Verluste der Sammelpartei gefährdeten weder den Durchmarsch des neuen Bürgermeisters Andreas Jungmann noch die absolute Mehrheit der SVP im Gemeinderat. Auch der Wunschpartner der Sammelpartei, der PD, kann sich im Gegensatz zu den Landtagswahlen in Brixen über ein kräftiges Plus freuen.

Das starke Abschneiden Peter Brunners bei den Landtagswahlen beweist, dass die Brixner mit seiner Arbeit als erster Bürger der Bischofsstadt zufrieden waren. Offenbar sahen sie keinen Anlass dazu, die SVP abzustrafen, und gaben seinem Nachfolger Andreas Jungmann einen gehörigen Vertrauensvorschuss.

Carabinieri

Der Brixner Erfolg zeigt, dass der Südtiroler Wähler Seriosität und fleißiges Arbeiten belohnt. Damit weist er auch der wackligen Landesregierung den richtigen Weg. Kann die Sammelpartei auch auf Landesebene mit seriöser Arbeit überzeugen und vermag sie zumindest in Ansätzen die wichtigsten Probleme der Südtiroler – allen voran Sicherheit, ein effizientes Gesundheitswesen und leistbares Wohnen – anzugehen, könnte sie entgegen allen Erwartungen auch in fünf Jahren nicht weitere Federn lassen.

Aber dazu müssen Streit und Schienbeintretereien endlich aufhören. Südtirol wird es in den kommenden Jahren nicht leicht haben. Geht die Probleme an und ihr werdet belohnt werden – das ist die wahre Botschaft aus der Bischofsstadt!

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Seriosität wird belohnt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Savonarola
1 Monat 12 Tage

Wahlbeteiligung – 10%, SVP – 4,3% und einen Sitz weniger, all das ist wahrlich kein Grund zur Freude.

wpDiscuz