Roland Lang findet aktuellen Stempel "armselig"

SHB will “nackten” Poststempel mit Landesadler verschönern

Mittwoch, 02. Januar 2019 | 19:28 Uhr

Bozen – Der Südtiroler Heimatbund regt an, den dreisprachigen Poststempel für die Provinz Bozen mit dem Tiroler Adler zu verschönern. “Wir wollten uns diesbezüglich an den im vergangenen Jahr ernannten Landespostdirektor Herrn Luca Passeri wenden, doch leider scheint auf Seiten der Poste Italiane weder sein Name noch eine Kontakt E-Mail auf”, so SHB- Obmann Roland Lang. Auch das sei eine Möglichkeit, Beschwerden oder Anregungen aus dem Weg zu gehen.

“Da der derzeitige Poststempel, der in der Provinz Bozen seit April 2018 verwendet wird, nur aus zwei Kreisen besteht, in denen in den drei Landesprachen Bozen geschrieben ist, mutet er recht armselig und provisorisch an. Da Poste Italiane kräftig mit Landesgeldern unterstützt wird, dürfte die Anbringung des Landeswappens im inneren Kreis des Stempels kein Problem darstellen. Eine Intervention hierzu durch Landeshauptmann Kompatscher dazu wäre sehr zu begrüßen”, so der SHB.

shb

“Außerdem sollte die Möglichkeit geprüft werden, so wie es zum Beispiel die vatikanische Post bereits macht, besondere Jahrtage oder Sehenswürdigkeiten durch den Stempel bekannt zu machen”, schreibt Roland Lang.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "SHB will “nackten” Poststempel mit Landesadler verschönern"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tschoegglberger.
20 Tage 19 h

SHB halt: nur heiße Luft, immer diesselbe versalzene Suppe.
Normale Bürger mögen das nicht, nur die Sekte jubelt.
Macht weiter so, in 5 Jahren bleibt nur einer übrig im Landtag, in 10 keiner. Mich freuts.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
20 Tage 5 h

Liebe SHB, mann könnte aber auch ein Foto von mir dort anbringen 🙂

wpDiscuz