„Lebenshaltungskosten sind höher“

STF fordert Lohnerhöhung für öffentlich Bedienstete

Samstag, 06. April 2019 | 16:23 Uhr

Bozen – Öffentlich Bedienstete verdienen eine Lohnerhöhung! Davon ist die Süd-Tiroler Freiheit überzeugt. Besonders notwendig sehen die Landtagsabgeordneten Myriam Atz Tammerle und Sven Knoll eine Gehaltserhöhung für jene Vertragsebenen, die in den letzten Jahren weder eine Lohnerhöhung noch Führungszulagen bzw. Prämien erhalten haben.

In anderen Ländern im deutschsprachigen Raum seien die Tariflöhne für öffentlich Bedienstete grundsätzlich höher. Auch die Zusammenarbeit mit Sozialpartnern in Ländern wie Österreich oder Deutschland würde deutlich besser funktionieren als in Italien, schreibt die Süd-Tiroler Freiheit in ihrer Aussendung.

„Es bedarf einer grundsätzlichen Lohn- und Rentenanpassung an die Lebenshaltungskosten, da diese in Südtirol – wie im restlichen deutschsprachigen Raum – deutlich höher als im italienischen Süden sind“, schließt Atz Tammerle.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "STF fordert Lohnerhöhung für öffentlich Bedienstete"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Zugspitze947
Zugspitze947
Tratscher
16 Tage 4 h

Ja wenn man Eure unnützen Gehälter reduziert könnte man die unteren Lohngruppen leicht erhöhen 🙂

Cri
Cri
Grünschnabel
16 Tage 1 h

Genau Zugspitze…Wozu diese zwei Herrschaften auf ihren Sesseln kleben… Reine Geldverschwendung…

Sag mal
Sag mal
Kinig
16 Tage 41 Min

ausgerechnet bei der STF solche Kommentare!Lieber zahlt Ihr für die Andern,Grüne und SVP.

algunder
algunder
Superredner
15 Tage 23 h

Myriam und Sven
Lei die öffentlich bediensteten????
Maurer, spangler, bäcker und wos woas i wos olls nou BRAUCHN a mehr geld !!!!!!!!

00
00
Tratscher
15 Tage 22 h

Die Geldpatrioten und Rentenvorschusskassierer sollen jetzt einspringen

wpDiscuz