Knoll warnt

STF: „Italienischer Flüchtlingsrat will 10.000 Migranten nach Südtirol schicken“

Montag, 17. Juli 2017 | 08:42 Uhr

Bozen – Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, bezeichnet die Androhung des italienischen Flüchtlingsrates, alle Häfen öffnen zu wollen und Zehntausende an Migranten nach Südtirol zu schicken, um damit Österreich und die EU am Brenner unter Druck zu setzen, als ernstzunehmende Bedrohung, die umgehend und mit allen Mitteln bekämpft werden müsse. Südtirol dürfe sich so etwas nicht gefallen lassen.

„Es ist empörend, dass italienische ‚Hilfsorganisationen‘ inzwischen schon offen ankündigen, als Schlepperorganisation tätig werden zu wollen. Wenn Zehntausende Migranten an den Brenner gebracht werden, bricht in Süd-Tirol das totale Chaos aus“, erklärt Knoll.

Er fordert Landehauptmann Arno Kompatscher und die Landesregierung auf, umgehend in Rom zu intervenieren, um sicherzustellen, dass kein einziger illegaler Migrant bis zum Brenner gebracht wird.

In Italien gerate die Situation immer mehr außer Kontrolle. Auch Österreich nehme die Androhung des italienischen Flüchtlingsrates sehr ernst, betont die Bewegung.

Wie der Süd-Tiroler Freiheit zugetragen wurde, sei am Sonntag anscheinend bereits der österreichische Verteidigungsminister zu einem Lokalaugenschein am Brenner eingetroffen. „Wenn Österreich die Grenze sperrt, wird Südtirol zu spüren bekommen, was es heißt zu Italien zu gehören, denn dann steht Südtirol auf der falschen Seite des Zauns“, erklärt Knoll abschließend.

 

 

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

26 Kommentare auf "STF: „Italienischer Flüchtlingsrat will 10.000 Migranten nach Südtirol schicken“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
bon jour
bon jour
Superredner
6 Tage 7 h

da sieht man eher, wie wenig Südtirol den Österreichern wert ist. Im Grunde nichts.

Karl
Karl
Tratscher
6 Tage 7 h

Das sind nur jene die deine Beiträge lesen.  Den deine Zuneigung gehört nicht gerade dem ehemaligen Vaterland. :-))))

Krampus
Krampus
Superredner
6 Tage 5 h

geah red kan schmorrn!!! dass a lond seina grenzn schützn will, isch eigentlich is normalste va do welt und völlig legitim.

bon jour
bon jour
Superredner
5 Tage 20 h

@Karl

mein was????

Ralph
Ralph
Tratscher
6 Tage 7 h

Knoll ist schon im wahlkampf.die wahlen sind erst 2018! Vielleicht verwechselt er das jahr…

00
00
Tratscher
6 Tage 54 Min

Eines ist sicher: Evas (Million) Rente

00
00
Tratscher
6 Tage 52 Min

Natürlich auch jene Mille von Pius

Neumi
Neumi
Superredner
6 Tage 7 h

“Wenn Österreich die Grenze sperrt, wird Südtirol zu spüren bekommen, was
es heißt zu Italien zu gehören, denn dann steht Südtirol auf der
falschen Seite des Zauns”

Darf man dem entnehmen, dass er denkt, wir wären jetzt NICHT auf der falschen Seite des Zauns? Das, wovor er warnt, ist meiner Meinung nach schon der Fall.

Oder sind wird dann auf einer noch “falscheren” Seite als zur Zeit?

HansP
HansP
Neuling
6 Tage 6 h

ja dann sind wir auf deiner noch falscheren Seite..
dann ist es wohl Zeit in die Schweiz auszuwandern..
viele Optionen gibts ja nicht mehr. Ganz Gutmenschen-Europa geht den Bach runter.

witschi
witschi
Universalgelehrter
6 Tage 5 h

die wollen nicht in italien bleiben, die wollen nach norden.

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
5 Tage 21 h

@Neumi
hahaha der war gut 😀 so habe ich das anfangs gar nicht gelesen. 
Super Kommentar 🙂 

iglabnix
iglabnix
Tratscher
6 Tage 7 h

Na dann gute nacht

Mello
Mello
Grünschnabel
6 Tage 7 h

So wos von Fehlinformationen… na bitte Knoll, olle Mittl sein Recht um Stimmen zu kriagn, indem man Ongst ausbreitet…

De Migrantn de do vorbeifohrn und in dor gonzn EU fohrn derfn sein net illegale Migrantn… sie kriagn a temporäre EU-Aufentholtsgenehmingung…so MIASN die ondren EU Länder, wos olle Migrantn in Italien festholtn mechetn, sie im Lond lossn…
Des isch Überrichtig…worum muas Italien olle Flüchtlinge gholtn…

matthias_k
matthias_k
Universalgelehrter
5 Tage 21 h

@Mello
… die Rechnung für sein unseriöses und plumpes Geschrei (das ja tlw nicht mal der Wahrheit entspricht) wird er spätestens bei der Wahl bekommen. 

Kurt
Kurt
Universalgelehrter
6 Tage 6 h

Sven, a wi dick auftrougn tuesch schun😵

ivo815
ivo815
Superredner
6 Tage 4 h

Reine Polemik. Passt aber perfekt ins Weltbild der meisten Foristen hier.

bon jour
bon jour
Superredner
5 Tage 18 h

weltbild? dorfbild, höchstens talbild, tutto qui bei diesen scheuklappen.

ivo815
ivo815
Superredner
5 Tage 11 h

@bon jour so Kurz (achtung Wortspiel) kann die eigene Nase gar nicht sein, wie der Horizont.. 😉

giftzwerg
giftzwerg
Superredner
6 Tage 7 h

südtirol soll sich selbständig machen 

5vor12
5vor12
Grünschnabel
6 Tage 6 h

Ja kompatscher immer schön weiter die backe für den pd herhalten….

Tabernakel
5 Tage 20 h

Der Knoll soll in Innsbruck bleiben. Eine nette Woohnung hat er ja dort.

So ist das
So ist das
Tratscher
6 Tage 6 h

Als würde sich die SVPD gegen Rom stellen.

Savonarola
Savonarola
Superredner
6 Tage 4 h

und wenn wir schaun, schaun, schaun,
übern Zaun, Zaun, Zaun,
in das schöne Land Tirol.

Iceman
Iceman
Grünschnabel
5 Tage 21 h

na toll, wie der Knoll aus einer hypothetischen Frage von CIR Direktor Hein sogleich einen Fakt fabriziert um damit seinen strammen Tirolern die Angst in den Nacken zu treiben. Na gut, vielleicht glauben es seine Wähler ja und lesen weiterhin nur den Reimmichlkalender.

zombie1969
zombie1969
Superredner
5 Tage 6 h

“Flüchtlinge” 
Es gibt hier keine “Flüchtlinge”. Angebliche “Flüchtlinge” waren sie vielleicht in der Türkei, Griechenland oder in Italien. Das war es dann aber.

andr
andr
Tratscher
4 Tage 21 h

Wahnsinn genau das habe ich befürchtet Politiker mit Taschen voller geld ab in die karibik und die Migration oder besser gesagt die Invasion wird auf den Pöbel losgelassen wir zersolidarisieren uns in den sicheren Abgrund ich denke wir werden das auf Dauer nicht mehr schaffen das hat es noch nie gegeben unser sozialsystem bricht zusammen diese Masse bringen wir nicht hin

wpDiscuz