Europaregion Tirol

STF: “Keine Schließung der Brennergrenze mehr!”

Freitag, 02. Oktober 2020 | 10:58 Uhr

Bozen – In Stift Stams hat am Donnerstag die Versammlung der Europaregion Tirol stattgefunden. Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, hat dabei eine gemeinsame und grenzüberschreitende Strategie der Tiroler Landesteile im Umgang mit der Corona-Pandemie gefordert, damit es nicht wieder zu einer Schließung der Brennergrenze kommt. Die Corona-Infektionen steigen derzeit in ganz Europa wieder stark an und damit steigt auch die Gefahr von Reisewarnungen und Grenzschließungen. Eine neuerliche Schließung der Brennergrenze könne nur durch ein gemeinsames Vorgehen verhindert werden.

„‘Mit uns wird es keine neuerliche Schließung der Brennergrenze geben!‘“ Diese klare Botschaft habe ich von den Landeshauptleuten gefordert“, so der Landtagsabgeordnete Sven Knoll. Man könne nicht immer nur auf Europa verweisen, selbst aber keine grenzüberschreitenden Maßnahmen setzen

„Ganz Tirol muss in der Corona-Krise gemeinsam agieren. Es braucht einheitliche gesetzliche Bestimmungen und Vorschriften sowie gemeinsame Gesundheitspläne“, so die Süd-Tiroler Freiheit. Als Beispiel nannte der Landtagsabgeordnete Sven Knoll den gemeinsamen Ankauf von Schutzmaterial, gemeinsame Ausnutzung der Laborkapazitäten für die Corona-Tests sowie eine grenzüberschreitende Koordinierung der Krankenhäuser, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Auch im Bereich des Wintertourismus bedürfe es einer gemeinsamen Strategie, damit einheitliche Richtlinien und Sicherheitsstandards in ganz Tirol gelten.

„Das Corona-Virus kennt keine Grenzen und kann daher auch nur grenzüberschreitend bekämpft werden!“, erklärt Knoll abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "STF: “Keine Schließung der Brennergrenze mehr!”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Jawoll, lassen wir das Virus reisen!

Tanne
Tanne
Superredner
29 Tage 10 h

©Faktenchecker
Wie willst du dem Virus klar machen, hier ist eine (Unrechts) Grenze?

Dublin
Dublin
Kinig
29 Tage 10 h

…was ist “Europaregion” Tirol?…habe im März keine gesehen…eher einen eisernen Vorhang, wie zu besten DDR-Zeiten…die Politiker mögen zumindest aufhören uns zu pflanzen…
😆

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
29 Tage 10 h

Ihr “Einsatz” in Ehren, Herr Knoll. Nur wenn es hart auf hart kommt, werden Sie nicht gefragt. Übrigens, dass Südtirol/Italien von Österreich erneut “ausgesperrt” wird, ist nach den derzeitigen Zahlen nicht zu erwarten, umgekehrt bin ich mir da nicht so sicher. Konnte mir meine 4-fach Gruppeschutzimpfung hier gegen Bezahlung verabreichen lassen, kann also auf eine Fahrt durch A nach D und wieder zurück nach Südtirol verzichten.

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
29 Tage 8 h

@Ars..
Haben Sie noch weitere Schutzimpfungen? Gegen Bezahlung natürlich! Wird die Leser hier doch sicher interessieren.

koana
koana
Grünschnabel
22 Tage 13 h

Falls für den Winter eine Reisewarnung für Tirol kommt , dann kann man sich an drei Fingern abzählen was das für Südtirol bedeutet😢

wpDiscuz