Bewegung sieht Regionalsender als Ziel

STF: “So viel zahlt Südtirol für die Rai”

Freitag, 02. April 2021 | 12:16 Uhr

Bozen – Die Wichtigkeit von Regionalprogrammen und -nachrichten, gerade für eine Minderheit in einem Staat, ist unbestritten. Eine Südtiroler Besonderheit ist aber auch, dass die Menschen hierzulande gleich doppelt für den öffentlichen Rundfunk bezahlen müssen. Das schreibt die Süd-Tiroler Freiheit in einer Aussendung und führt dabei das sogenannte Mailänder Abkommen und die Rundfunkgebühren an. Die Süd-Tiroler Freiheit hat mit einer Anfrage im Landtag nachgefragt, wie hoch die Summen sind.

Die Antwort auf die Anfrage lasse durchaus aufhorchen: “Zwischen 2016 und 2020 zahlten die Süd-Tiroler über 77 Millionen Euro an Rundfunkgebühren. Diese werden meistens über die Stromrechnung einkassiert. In diesen fünf Jahren stiegen die Einhebungen von knapp 14 Millionen im Jahr 2016 auf fast 18 Millionen im Jahr 2020. Zusätzlich erhielt Rai Südtirol im Zuge des unseligen Mailänder Abkommens in diesen fünf Jahren 100 Millionen Euro. Damit haben die Südtirol in den letzten fünf Jahren über 177 Millionen Euro für den öffentlichen Rundfunk bezahlt (die Zuschüsse für „Südtirol Heute“ nicht eingerechnet).”

Der Landtagsabgeordnete der Süd-Tiroler Freiheit, Sven Knoll, betont: „Doppelte Rundfunkgebühren für die Rai sind nicht gerechtfertigt, zumal viele Südtiroler die staatlichen Rai-Programme gar nicht konsumieren und die Qualität sowie die politische Ausgewogenheit der Berichterstattung leider oft zu wünschen übrig lassen. Langfristig sollte daher angedacht werden, die Rai in Südtirol von der staatlichen Rai abzukoppeln und zu einem unabhängigen Regionalsender zu machen, damit das Geld der Südtiroler Steuerzahlen direkt der Rundfunkgestaltung in Südtirol zugutekommt.“

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "STF: “So viel zahlt Südtirol für die Rai”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
9 Tage 21 h

Verzweifelte Betteln um Aufmerksamkeit der STF. Nutzloser Verein.

Supergscheider
Supergscheider
Superredner
9 Tage 21 h

Ernst 177Millionen in 5 Jahren für Knapp 600000 Hansel an Rundfunkgebühren, das so ein Land auf keinen grünen Zweig kommt, wundert da wohl niemand.

Tanne
Tanne
Universalgelehrter
9 Tage 18 h

Ist schon viel Geld, für maximal 15 Minuten pro Tag, die ich schaue. Aber wo versickert das viele Geld?

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
9 Tage 17 h

Sehr gut Verschlag ,im Lande sind viel zu wenig
Deutschsprachigen regionall Sender

hefe
hefe
Superredner
9 Tage 3 h

Sell sein genua, und auf mehr Sender wos in gonzn Tog lai Videos fa der Südtiroler Londschaft zoagen(Rosengarten Tv) konn i verzichten…….

hefe
hefe
Superredner
9 Tage 3 h

Bitte Stf wanderts dort endlich aus….. Immer das gleiche Blablabla….. Es sind genug deutschsprachige Südtiroler die auch die öffentlichen Italienischen Sender zwischendurch schauen……. Möchte nicht wissen wieviel Gelder wir an das ORF zahlen wegen wegen dieser halben Stunde auf Orf 2und Orf 1(das nervt sowieso weil immer das Hauptprogramm unterbrochen wird)

Faktenchecker
6 Tage 22 h

137.158,00 Euro zahlen wir Südtiroler dem Herrn Knoll.

Faktenchecker
6 Tage 13 h

Im Jahr für das Nichtstun.

wpDiscuz