Tag der deutschen Einheit

STF: Wiedervereinigung Deutschlands Vorbild für Selbstbestimmung

Samstag, 03. Oktober 2020 | 18:59 Uhr

Bozen – Heute vor genau 30 Jahren, am 3. Oktober 1990, wurde Deutschland wiedervereint. Die Süd-Tiroler Freiheit gratuliert dem deutschen Volke zu diesem Feiertag und erinnert daran, dass Unrechtsgrenzen nicht für die Ewigkeit gemacht sind. So wie die Teilung Deutschlands überwunden werden konnte, könne auch die Teilung Tirols und die unfreiwillige Zugehörigkeit Südtirols zu Italien beendet werden, erklärt die Bewegung.

„Wenn es nach der Einschätzung aller regierenden Politiker und Experten gegangen wäre, hätte es die Wiedervereinigung Deutschlands nie geben können und dürfen. Mit denselben stumpfsinnigen Argumenten, mit denen heute die Selbstbestimmung Südtirols schlechtgeredet wird, wurde auch damals behauptet, dass Grenzen in Europa nicht verändert werden können und dass die Forderung nach einer Wiedervereinigung Deutschlands eine rechte und rückwärtsgewandte Politik sei“, erklärt der Landtagsabgeordnete Sven Knoll.

Allein das deutsche Volk habe sich von diesem Geschwätz nicht beirren lassen und einfach Fakten geschaffen. Nicht Politiker und Rechtsexperten hätten die Wiedervereinigung Deutschlands erwirkt, sondern das deutsche Volk, das auf die Straße gegangen sei und die Mauern der Teilung einfach niedergerissen habe.

„Der 30. Jahrestag der Wiedervereinigung Deutschlands ist somit auch ein Freudentag für Südtirol, da er uns aufzeigt, dass auch wir die Teilung Tirols überwinden können, damit wieder zusammenwächst, was zusammengehört“, erklärt Knoll abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

37 Kommentare auf "STF: Wiedervereinigung Deutschlands Vorbild für Selbstbestimmung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
maxi
maxi
Tratscher
25 Tage 9 h

Die STF sollte sich mal fragen, wer ist schuld wenn die Zeitung nicht gelesen wird, der Leser oder der Schreiber??? Sie wollen sich wichtig machen, glauben für ganz Südtirol zu sprechen und kommen über 2% nicht hinaus.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

Aber merkst du nicht auch, dass diese Taktik seit Klotz nicht mehr an der Parteispitze ist, NUR zu ihrem Nachteil ist? Sie verlieren immer mehr, junge Leute interessiert dieses vergangenheitsverliebte Hassbild einfach nicht mehr.
Ich sage deshalb: lass sie weiter machen, sie bekommen die Rechnung für dieses egoistische und selbstverliebte Verhalten schon noch.
Man erkennts ja schon an einigen Usern hier auf SN.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 18 h

maxi das liegt aber nicht an der STF sondern an den d…. Wählern.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

da siehst du es maxi … der Wähler ist schuld, nicht die STF 🙂

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
25 Tage 10 h

Ich weiß aus D nicht so genau, wie die STF-Glückwünsche an “das deutsche Volk” zu interpretieren sind.
Vielleicht helfen die Kommentare das einzuordnen.

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

Ohne eine wirtschaftlich auf den Abgrund zutorkelnde UdSSR, deren Ende ein weitsichtiger Michail Gorbatschow kommen sah, wäre eine Zustimmung von Seiten der Sowjetunion sicher nicht so problemlos zustande gekommen. Gorbatschow und Kohl verstanden sich gut und die entsprechenden finanziellen Zusagen seitens der Bundesregierung haben auch ihren Teil dazu beigetragen. Übrigens war der “Preis” für die “Zustimmung” Frankreichs der später eingeführte Euro.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
25 Tage 8 h

@Ars Vivendi
Aber was taumelt aktuell in ST, um Analogien mit der DDR und BRD zu sehen ?

Zugspitze947
24 Tage 22 h

Hustinettenbaer: sie bilden sich ein eine MEHRHEIT der Südtiroler möchte unter das JOCH von Österreich ! 🙁 Aber wenn schon müsste Südtirol frei sein und als Selbständiger Staat hätt es sehr gute Chancen die zweite Schweiz oder Luxenburg zu werden 🙂 Aber das ist leider alles viel zu spät ,das Landl ist verschachert 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 20 h

@Hustinettenbaer..weiß ich auch nicht, hier sehe ich nur aufrecht gehende, sich und Andere mit Maske und Abstand schützende, lebensfrohe Einheimische und Urlauber. Traurige und “taumelnde” Einzelfälle soll es in abgelegenen und nur mäßig gut informierten Gegenden vereinzelt geben.

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
24 Tage 19 h

@Ars Vivendi
Ah, jetzt ja.
Törggelen !

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
25 Tage 9 h

Herr Knoll: Die Menschen haben die Mauer eingerissen und das System beseitigt. Aber ohne drei Politiker (Bush, Gorbatschow, Kohl) hätte es keine Einheit gegeben. Die Amerikaner waren dafür. Und in D nur ein paar “sture Dickköpfe”, wie z.B. Helmut Kohl. Später waren alle dann dabei.

Tanne
Tanne
Superredner
25 Tage 13 Min

©pfaelzerwald
Wie es letztendlich zur Wiedervereinigung kommt, ist mir letztendlich Egal. Die Hauptsache ist, sie kommt. Ob es dann der Teufel, oder ein Politiker war, ist mir Persönlich dann Wurscht. Einigkeit, Recht, und Freiheit, für unser Land Tirol, ja das wünsch ich mir!

Zugspitze947
24 Tage 22 h

pfaelzerwald: naja in der UNION war schon die Mehrheit dafür ! Aber die SPD vor allem Schröder und die Linken waren total dagegen 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 19 h

@Zugspitze947…das mit der CDU stimmt. Aber die Wahrheit darüber, wie lange es dauert, einen “Schrottstaat” in Kohl’s “blühende Landschaften” zu verwandeln, sprach nur Lafontaine aus und wurde dafür diffamiert. Einer der Gründe, wieso im Osten Deutschlands noch heute Unzufriedenheit herrscht ist, dass Kohl’s Versprechen und Vorhersagen auch 30 Jahre nach der formalen Wiedervereinigung noch immer auf sich warten lassen…..

Hustinettenbaer
Hustinettenbaer
Superredner
24 Tage 19 h

@Zugspitze
Es war Herr Lafontaine, der Bauchschmerzen hatte:
“Doch zugleich wollte er keinen Zweifel aufkommen lassen, daß er seiner Partei Bedingungen stellt: Wenn die Genossen noch vor der Bundestagswahl den “überstürzten Anschluß” der DDR verlangen, “dann allerdings muß ich meine Entscheidung revidieren”. Er sei keinesfalls bereit, seinen “Kopf für ein Chaos hinzuhalten, das andere unter Führung von Kohl angerichtet haben”. ”
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507476.html

pfaelzerwald
pfaelzerwald
Universalgelehrter
24 Tage 14 h

@ars
Das stimmt nach meiner Meinung so nicht. Vor 1990 war die so genannte DDR-drastisch ausgedrückt- ein kaputter krankmachende Schrotthaufen. Der Staat! Nicht die Menschen! Und heute kann man dort sogar wieder Luft holen und vieles andere mehr.

Zugspitze947
24 Tage 13 h

Ars Vivendi: stimmt nicht ganz ! Theo Waigel,einer der Architekten dieser Wiedervereinigung hat gestern in in einem ganzseitigen Bericht im Münchner Merkur gesagt = Ich sehr viele blühende Landscjaften und wir sollten nicht vergessen dass der Westen über 2000 Milliarden an Aufbauhilfen in den Osten geschaufelt hat ! Also die Unzufriedenheit Einiger kann nicht über den Erfolg des großen ganzen hinweg täuschen 🙂

Zugspitze947
23 Tage 18 h

Tanne:das Wunschkonzert hat Durnwalder und Parteien wie die STF begraben ,da geht NIX MEHR !!! 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

@Zugspitze947..was anderes sollte der (ehemalige) CSU Mann auch sonst sagen….?????

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
21 Tage 17 h

@Zugspitze947..einen “politischen” Erfolg sehe ich durchaus. Denn es wurde das in unserer Verfassung festgeschriebene Ziel der Vereinigung der beiden deutschen Staaten zu einem gemeinsamen Einen erreicht. Aber egal, wieviel Geld von West nach Ost auch immer geflossen ist und weiterhin fließt, von einem “vereinten Volk” sind wir leider noch “Lichtjahre” entfernt. Und das liegt nicht nur an den wirtschaftlichen und sozialen Unterschieden, sondern auch und im Besonderen an den noch immer vorhandenen Grenzen in den Köpfen in Ost und West.

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
25 Tage 10 h

wenn sich Sven weniger glattpolieren würde und dafür mehr Geschichte studieren täte ….

Zugspitze947
24 Tage 22 h

wow glattpoliert ist das richtige Wort=so benimmt sich KEIN aufrechter TIROLER !

Zugspitze947
24 Tage 22 h

Knoll du bist realitätfremd ! denn die Ostdeutschen waren in großer Mehrheit EINIG frei sein zu wollen und haben DAS friedlich erreicht ! Ihr Relaitästsverweigerer von der STF  habt grad mal 5 % die immer nach Österreich schielen ,das wäre KEINE Befreiung 🙁

Ars Vivendi
Ars Vivendi
Universalgelehrter
24 Tage 19 h
@Zugspitze947….kannst du dich noch daran erinnern, wann die ersten richtig wahrgenommenen Proteste von “Wir sind das Volk” stattgefunden haben ?? Als längst Signale der “Weltpolitik” im Umlauf waren, dass weder die UdSSR und damit auch die DDR eine langfristige Überlebenschance haben, sind die Menschen auf die Straßen gegangen. Was haben sie die ganzen 40 Jahre vorher gemacht ? Genau…..NICHTS !! Von der SED und der Stasi geknechtet und überwacht, alimentiert vom kommunistischen “Bruderstaat 💋” UdSSR, gab es eine handvoll Mutige, die ihre Ablehnung entweder in Hinterhöfen, kleinen Sabotageakten pflegten oder mit der Flucht in den Westen vollzogen. Leider habe viele… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
24 Tage 18 h

wir sind sehr sehr oft nicht einer Meinung, aber das ist exakt auch meine Meinung. Dass du dies als ehemaliger ST-Politiker (glaube ich? bitte ansonsten korrigieren) sagst, sollte einigen in der Partei etwas aufzeigen.
Aber der selbstverliebte Knoll glaube er wäre knapp vor der Beförderung zum LH … komplett realitätsfremd, dieser Herr. 

Zugspitze947
24 Tage 12 h

das stimmt leider ! 🙁 Davon wollen die PDS Nachfolger der STASI heute leider nix mehr wissen und meinen Sie hätten bessdere Vorschläge wie Deutschland zu regieren wäre ! Gott sei Dank ohne Chancen=denn mit der LINKEN Gute Nacht Deutschland 🙁

Zugspitze947
24 Tage 12 h

M Kofler stimmt ,aber als ich Knoll und Kumpanen näher kennenlernte merkte ich schnell von Handschlagsqualität ist da NICHTS übrig ! Die wollen nur brave unterwürfige Mitläufer aber keine die mitdenken und gestalten wollen ! 🙁

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
24 Tage 19 h

Jawoll, bravo Knoll …. Lasst uns endlich den eisernern Vorhang zwischen ITA und AUT niederreisen, das tief entzweite Tirol wieder vereinen und man könnte dann endlich auch wieder über Grenzen reisen. 
Wie moment, das geht alles schon?
Wie will man einen Politiker mit solch wirren Vergleichen Ernst nehmen …
Ich kann dem Innsbrucker nur gratulieren, mit solchen Vergleichen diskreditiert er sich selbst. Aber darin ist er ja bereits Experte. 

Zugspitze947
24 Tage 12 h

M.Kofler : absolut richtig !

bon jour
bon jour
Universalgelehrter
24 Tage 9 h

wirre Vergleiche.
absolut, yes: wirre Vergleiche.
seine Anhänder nehmen sowas auch noch ernst, da selbst wirr.

anonymous
anonymous
Universalgelehrter
25 Tage 10 h

Es braucht Taten U nicht nur Gedanken,wir schaffen das

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
23 Tage 21 h

Ja ohne Knoll in einer Entscheidungsträger-Rolle schaffen wir auf jeden Fall einiges, das stimmt.

Sag mal
Sag mal
Kinig
24 Tage 18 h

es könnte Vorbild Sein…

Tschoegglberger.
Tschoegglberger.
Superredner
23 Tage 18 h

Knoll tut immer noch so, als gäbe es in diesem Land keine Italiener. Deswegen bekommt er zwar Stimmen von den Deutschnationalen, aber deswegen wird sein Plan auch nie aufgehen.

M_Kofler
M_Kofler
Universalgelehrter
23 Tage 15 h

Vorbild für was jetzt genau? Kann man ja für vieles sein.
Indem man so wie du alles so dreht, wie man es gern möchte und andere Meinungen einfach ignoriert? Ja da könnte er Vorbild sein.

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
23 Tage 18 h

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
23 Tage 18 h

😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂😂

wpDiscuz