Bewegung zählt knapp 4.000 Mitglieder

Süd-Tiroler Freiheit führt Mitgliederbefragung durch

Freitag, 26. August 2016 | 16:35 Uhr

Bozen – „Das Potenzial der Mitglieder noch besser ausschöpfen und sie stärker einbeziehen“, das sind die Ziele, welche die Süd-Tiroler Freiheit mit einer neuen Aktion anstrebt. Die knapp 4.000 Mitglieder der Bewegung erhalten in den nächsten Tagen per Mail und Post eine Einladung zur Teilnahme an einer großen Befragung. „Wir haben nach der Volkspartei am meisten Mitglieder und wollen gerade deshalb das große Potential an freiwilligen Helfern und Mitarbeitern noch besser ausnutzen“, erklärt Werner Thaler, Leitungsmitglied der Süd-Tiroler Freiheit und Initiator der Initiative.

Zudem haben die Mitglieder die Möglichkeit, die bisherige Arbeit der Bewegung zu bewerten und auch Verbesserungsvorschläge einzubringen. Es wird auch der Frage nachgegangen, über welche Medien die Mitglieder die Arbeit der Süd-Tiroler Freiheit bzw. ihrer Funktionäre verfolgen.

Ziel der Umfrage ist es auch die Mitglieder besser kennenzulernen. „Wir sind überzeugt, dass in unseren Mitgliedern sehr viel Kraftreserven stecken, welche wir in den kommenden Monaten und Jahre noch effizienter nutzen wollen“, unterstreicht Thaler. „Dabei geht es auch um das Fachwissen der Mitglieder zu verschiedenen Themen und deren Einbringung in die Arbeit der Süd-Tiroler Freiheit.“ Außerdem soll das Netz an Ortsgruppen weiter verdichtet werden, ergänzt Stefan Zelger, Mitglied der Landesleitung der Bewegung: „Wir haben bereits in 58 von 116 Süd-Tiroler Gemeinden Ortssprecher finden bzw. Ortsgruppen aufbauen können. Unser ehrgeiziges Ziel ist es, die 116 voll zu machen!“

Man will zukünftig auch vermehrt auf Hilfeleistungen der Mitglieder zurückgreifen, sei es als Aktive oder auch als Mitarbeit im Hintergrund. „Dies auch in Hinblick auf die kommenden Herausforderungen, wie das Verfassungsreferendum oder die kommenden Landtagswahlen“, betont Thaler abschließend.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz