Verhandlungen mit Rom

Südtirol will vorzeitige Lockerung erreichen

Mittwoch, 08. April 2020 | 10:59 Uhr

Bozen – Der Lockdown in Italien soll wieder aufgehoben werden. Die Vorbereitungen für diese Phase laufen bereits. Unklar ist aber, wann es losgehen wird.

Derzeit versucht die Südtiroler Landesregierung, mit Rom zu verhandeln. Landeshauptmann Arno Kompatscher und seine Mannschaft wollen erreichen, dass es in Südtirol schon früher Lockerungen gibt. Medienberichten zufolge wird eine schrittweise Lockerung des wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Lebens nach Ostern angepeilt.

Zuletzt waren die Stimmen der Wirtschaftstreibenden nach einer Lockerung immer lauter geworden. Vor allem der Tourismussektor in Südtirol wird von der Corona-Krise im Moment arg gebeutelt.

In Österreich sollen Gastronomie, Hotellerie und die Freizeitwirtschaft ab Mitte Mai wieder hochgefahren werden. Es hängt aber auch von der epidemiologischen Situation ab. Bis Monatsende soll Klarheit über das konkrete Vorgehen herrschen, so die Tourismusministerin Elisabeth Köstinger (ÖVP).

In Südtirol wünschen sich die Gastronomen einen ähnlichen Fahrplan. Auch das Handwerk fordert eine schrittweise Rückkehr zur Normalität.

lvh: “Schritt für Schritt wieder Arbeit aufnehmen”

Nach mehreren Wochen des Stillstandes wird nun vermehrt der Ruf nach der Rückkehr zur Normalität und vor allem die Rückkehr zur Arbeit laut. „Das Virus darf nicht unterschätzt werden, deshalb muss eine Wiederaufnahme der Arbeiten schrittweise und gut geplant erfolgen. Arbeit und Sicherheit schließen sich aber nicht aus“, betont lvh-Präsident Martin Haller.

Gesellschaft und Wirtschaft können es kaum erwarten, zum normalen Leben und zum Arbeitsalltag zurückzukehren. Sowohl Unternehmer als auch Mitarbeiter hoffen, dass auf staatlicher und lokaler Ebene bald die entsprechenden Entscheidungen diesbezüglich getroffen werden. „Jene Betriebe, welche bereits seit zwei Monaten stillstehen, drängen natürlich auf eine Wiedereröffnung. Daran ist schließlich das Fortbestehen ihrer Betriebe gebunden und die Unternehmer fühlen sich verantwortlich für ihre Mitarbeiter“, erklärt Verbandschef Martin Haller.

Nun erwarten aber auch alle anderen Sektoren, dass bald der Anpfiff zum Produktivitätsstart erfolgt. So zum Beispiel die Baubranche, welche auf eine schrittweise Wiedereröffnung der Baustellen hofft. „Uns ist klar, dass eine Rückkehr zur Arbeit sehr gut geplant erfolgen muss. Wir sind aber überzeugt, dass wir die Arbeitsausführungen unter strengster Einhaltung sämtlicher Sicherheitsvorkehrungen ausführen können. Wenn es zu einer Verlängerung der Arbeitseinschränkungen kommt, könnte dies für den einen oder anderen Betrieb problematisch werden. Vielmehr wird die zukünftige Herausforderung darin bestehen, mit dem Virus lernen zu arbeiten und zu leben,“, unterstreicht auch Baugruppenobmann im lvh, Hubert Gruber.

Gestern fand eine Videokonferenz mit Landeshauptmann Arno Kompatscher statt, bei der speziell über dieses Thema gesprochen wurde. „Ich bin auch überzeugt, dass die Wiederaufnahme der Arbeiten der beste Weg wäre, den Wirtschaftsmotor wieder zu starten. Leider können wir derzeit noch nicht sagen, wann dies genau sein wird“, betonte Kompatscher. Er bekräftigte allerdings, dass er sich für den baldmöglichsten Start der Arbeit und die Öffnung der Baustellen in Südtirol einsetzen werde. Diesbezüglich arbeitet das Land eng mit dem lvh zusammen, um Möglichkeiten auszuloten, welche das Arbeiten wieder ermöglichen. „Wir sind bereit, alle Sicherheitsbedingungen zu erfüllen, damit der Wirtschaftskreislauf langsam wieder hochgefahren werden kann“, betont Haller.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

245 Kommentare auf "Südtirol will vorzeitige Lockerung erreichen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Da leisten die Lobbys im Land ganze Arbeit und Politiker knicken ein.
Man hat sich doch nicht wochenlang eingeschränkt, um vorzeitig alles aufs Spiel zu setzen. 🤔

Don Bass
Don Bass
Superredner
1 Monat 27 Tage

@So ist das was wird aufs Spiel gesetzt? Glaubst du, das Virus verschwindet oder was? Die Fallzahlen werden wieder steigen, egal ob wir morgen öffnen oder erst in einem Monat!

ABO
ABO
Neuling
1 Monat 27 Tage

@So ist das
Es gib Leit wo nid zu faul senn zum Orwatn

Anja
Anja
Superredner
1 Monat 27 Tage

eben… ich verstehe das auch nicht! die zahlen bei uns sinken auch nicht wirklich… bin mir nicht sicher ob das eine gute idee ist

falschauer
1 Monat 27 Tage

@ABO erspor dir dein kommentar, des hot überhaupt nix mit zu faul zu orbeitn zu tian, do geats um die gesundheit guater monn, aufwochn !!!

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

Du solltest mal sehen, was die Lobbies in Österreich und Deutschland erreicht haben. Dagegen wirken unsere Politiker wahrhaft standhaft.

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

Die Zunahme ist mittlerweil auf ca. ein Viertel geschrumpft. Das würd ich schon als Erfolg werten.

falschauer
1 Monat 27 Tage
@Don Bass… also hat es auch keinen sinn gemacht diese drei wochen zuhause zu bleiben, dann hätten wir auch gleich auf eine herdenimmunität setzten können, oder glaubst du die sanität ist jetzt um so viel besser aufgestellt, dass kommen kann was will….??? war das beispiel bergamo nicht genug des elends?..geld- und raffgier waren immer schon ein schlechter berater, denn im prinzip geht es darum, dass wirtschafts- und finanzlobbies druck auf die politik ausüben und partout wiederum starten möchten….dann gibt es noch jene typen, die fast durchdrehen weil sie es nicht ein paar wochen zuhause bei frau und kinder ausshalten und… Weiterlesen »
ABO
ABO
Neuling
1 Monat 27 Tage

@falschauer
Jedem seine Meinung😁

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 27 Tage

vorzeitig!!! wenns a sou weiter geat nor muasch mir sogen wou inser geld fürs leben hegkemmen soll? nit des wos mir in die negschten wochen brauchen sondern des wos mir in an 1/2 oder in an johr brauchen werden???

nero09
nero09
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

und von was soll dein sonderurlaub bezahlt werden? von eurobonds? vergiss es! für diesen stillstand werden noch unsere kinder und enkelkinder bezahlen.
es muss eine schrittweise lockerung geben wo die sicherheitsmaßnamen eingehalten werden können. in solchen betrieben hätte es gar nie zu schließungen kommen dürfen. in vielen betrieben kann der kontakt zu anderen mitarbeitern wirklich auf ein minimum reduziert werden.
sonst kann man gleich alle geschäfte schließen und den leuten lebensmittelrationen vor die tür stelle, so wie in china.

vivid 19
vivid 19
Neuling
1 Monat 27 Tage

@falschauer semm mogsch lei dorhoam bleibm bis der Impfsoff kimp

Don Bass
Don Bass
Superredner
1 Monat 27 Tage

@falschauer ja, hat so gut wie keinen Unterschied gemacht. Du hältst die Verbreitung auf, indem du weiträumige Zirkulationen verbietest. War auch schon vor den 3 Wochen verboten die Gemeinde zu verlasse.
Es wurde noch gearbeitet. Hast du auch nur von einer Firma gehört, in der ein CoViD-Cluster entstanden ist? Nein, da das Risiko im Kontakt mit Fremden liegt.

Bars und Gaststätten geschlossen lassen, Versammlungsverbot und Abstandsgebot, aber freie Bewegung innerhalb der eigenen Gemeinde!

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Neumi
leider hast du vollkommen Recht. Das hängt meiner Meinung nach damit zu sammen, dass diese beiden Länder nicht so sehr vom Virus betroffen waren; wenn das mal keiN Trugbild ist.

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage
Hab ihr auch mal die Kehrseite der Medaille “zu Hause bleiben” angesehen? Nehmen wir an von 500.000 Personen sind gerade mal 250.000 infiziert worden. Alle anderen nicht da sie zu Hause eingesperrt wurden. Die Infizierungsrate liegt bei 50 pro Tag (irgend eine Nummer) und Conte beschließt die Lockerungen und alles zu öffnen. Welle 2 bricht an und schon beginnt das spiel von vorne – Einschränkungen über Einschränkungen. Es muss eine graduelle Öffnung der Betriebe geben ansonsten kommt man weder von dem Virus weg, noch wird die Wirtschaft angekurbelt und der Staat kann bankrott anmelden. Spätestens Mai ist man !!!gezwungen!!! wieder… Weiterlesen »
Diezuagroaste
Diezuagroaste
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@falschauer Mit Raffgier hat das wohl nach einem Monat Stillstand nichts zu tun!

Gudrun
Gudrun
Tratscher
1 Monat 27 Tage

die Hotel’s sollten bis zum Herbst geschlossen bleiben!!!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Don Bass
Das wäre mal ein guter sinnvoller Anfang!

madai
madai
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

du bisch sicher a lehrer

oli.
oli.
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Don Bass , wir müssen uns in Europa auch daran gewöhnen im freien mit Mundschutz zu laufen.
Wenn jeder eine trägt , Abstand 1,5 Meter dann würde eigentlich nix für eine komplette Öffnung der Sperre sprechen.
Liegt wie immer daran wie diszipliniert die Menschen sind.

falschauer
1 Monat 27 Tage
@Don Bass… ist vollkommen ok, mir ist auch bewusst dass der ausweg ohne impfung nur über eine herdenimmunität geht, um diese im griff zu haben benötigt es kleine schritte und diese jetzt zu machen ist meiner meinung nach zu früh, denn wenn die welle zurückschwappt, haben wir ein großes problem….bezüglich arbeit habe nicht alle das glück in der eigenen gemeinde zu arbeiten, ich wohne in einer gegend welche sehr wenig betroffen ist arbeite jedoch im epizentrum der pandemie und das betrifft sehr viele menschen, es wäre eine katastrophe wenn sich nun das virus deswegen ausbreiten würde…für mich hat die gesundheit… Weiterlesen »
falschauer
1 Monat 27 Tage

@primetime …dass sich das virus in luft auflöst denken wohl die wenigsten, ohne impfung führt der weg nur über die herdenimmunität, diese kann jedoch erst eingeleitet werden, wenn eine bestimmte bettenkapazität wiederum gegeben ist, denn sonst gerät uns das ruder aus der hand und das ganze fängt von vorne an…es wäre an der zeit, dass die verantwortlichen dies einmal den menschen beibringen sollten….sich kein blatt vor den mund nehmen, ehrlich und unverschönt die lage darstellen ist immer der beste weg, dann wissen die menschen wie sie dran sind und können sich darauf einstellen

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@ABO
Was hat da mit zu faul sein zu tun????
Unsere Gesundheit ist unbezahlbar, lieber jetzt eine Woche mehr zuhause als in einem Monat die Kacke wieder voll am dampfen!
Das schafft die Wirtschaft!

InFlames
InFlames
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@falschauer
Wenn du hier von Geld- und Raffgier faselst, dann hast du ganz offensichtlich nichts kapiert oder willst es nicht!!! Die Vergleiche die du hier anstellst sind schlichtwegs für die Tonne!!!!
Dass es sich hier um eine Gradwanderung der allerschwierigsten Sorte handelt, ist mehr als klar und ich möchte nicht in der Haut derer stecken, die das zu entscheiden haben!!! Dass unsere Gesundheit das a und o ist steht ausser Frage – aber noch länger Stillstand können wir uns ganz einfach nicht mehr leisten!!

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Neumi:Kümmer dich um Italias Mist ! zB: um die heute wieder eingestürzte Brücke in Ligurien die schon seit NOVEMBER hätte gschlossen werden müssen ? Da hat man wieder eiskalt Menschenleben riskiert und für so einen Versagerstaat soll Deutschland BÜRGEN ? Nie im Leben 🙁

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

der Kofler liest wieder mal im Kaffeesatz……….. Das Trugbild habt ihr schon selber 🙁

So sig holt is
So sig holt is
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

viele leit wellen wieder ausi! sie miassen tian sischt schaugs für die Wahlen letz aus, do geats a um des

Neumi
Neumi
Kinig
1 Monat 27 Tage

@ Zugspitze das mach ich an dem Tag, wo du hier aufhörst zu posten.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@ABO
Bevor sie über andere urteilen und solche Aussagen machen, sollten sie darüber nachdenken, dass viele nicht arbeiten können bzw. dürfen, zum Wohle aller und nicht weil sie zu faul sind.
Übrigens ich arbeite, da ich zu den Betrieben gehöre, die geöffnet sein müssen.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Don Bass
Sie mögen recht haben, aber die Öffnung muss mit bedacht und graduell erfolgen, nicht wie manche fordern, alles von heute auf morgen.

enkedu
enkedu
Kinig
1 Monat 26 Tage

Hätte Südtirol ein funktionierendes Sanitätssystem mit Kontrollen, donn hätte es keinen lockdown gebraucht. Südkorea machts vor

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 26 Tage

@Zugspitze
es ist faszinierend zu sehen, wie DU, allein du selbst mit deiner Rethorik die Leute gegen dich aufbringst.
Du schaffst dir selbst Feindbilder und wunderst dich dann, wenn du nur mehr Gegenwind erfährst.
Passt schon Zugspitze, ist OK! Und ja, das professionelle Kaffesatzlesen habe ich eigentlich von dir gelernt! all die Posts von dir mit wilden Behauptunge, Vermutungen die als Fakten verkauft werden, all diese “ich weiß wie die Deutschen ticken”, haben mich einfach inspiriert …. Danke dafür

nikname
nikname
Tratscher
1 Monat 25 Tage

@M_Kofler und Co.
erwähnt bitte niemals das Wort Deutschland, Zugspitze geht jedesmal mal ab wie ein Zäpfchen 😆😂🤣, seine Kommentare werden immer lächerlicher.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Ich hoffe die Landesregierung lässt sich nicht darauf ein. Das wäre ein Schuss nach hinten, wir sind nicht so lange brav zu Hause geblieben, um dann alles wieder von vorne mitzumachen.
Hätte der HGV und Herr Pinzger früher reagiert, (besser gesagt geblockt) wären wir sicher in einer besseren Lage. Aber für denen waren die Einnahmen der Hotels wichtiger

Ewa
Ewa
Superredner
1 Monat 27 Tage

Storch24
so ein Schmarren den du schreibst 🤦🏼‍♀️

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 27 Tage

Er hat vollkommen Recht wenn es nach diesen Herren ginge wären wir noch immer das sicherste Land der Welt und Virus frei

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

gonz als leschtis gang i demnächst sowieso als leschtis in a Restaurant …. woass i wos se sem in do Kuchl tion?? Hände waschen, Mundschutz, desinfizieren der Arbeitsflächen usw. usw. sem votrauat i gonz am wenigsten …. sorry

monia
monia
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Unglaublich wie naiv manche hier sind! Der Virus wird auch nächstes Jahr noch da sein! Sollen wir nun alle zuhause uns “erschießen”?

SOFORT ÖFFNEN UND ALLE WIEDER AN DIE ARBEIT!!!! Das ist der richtige und einzige Weg um uns vor viel SCHLIMMEREN zu beschützen!!!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Hotelier ?

offnzirkus
offnzirkus
Tratscher
1 Monat 27 Tage
@monia da geb ich dir vollkommen recht. Das virus wird in einem jahr auch noch da sein. Wir müssen lernen mit dem virus zu leben. Wenn wir auch noch einen monat warten , zu hause eingesperrt, heisst das nicht dass das virus verschwindet. Das normale leben in veränderter form muss nun endlich weiter gehen, ansonsten bricht die wirtschaft völlig zusammen. Die ganzen einschränkungen und das zu hause bleiben ist und war ja dazu da zeit zu gewinnen in der sanität. Die geldmittel sind nicht unbegrenzt und wie es scheint werden sich die eu länder nicht einigen auf coronabonds oder was… Weiterlesen »
Mezcalito
Mezcalito
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Storch24 Du Lehrer?

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

Schön das du so geil daraif bist auf deine Grundrechte zu verzichten.
Ich habe jedenfalls die Schnauze voll von diesem ganzen Theater!🤢🤢🤢🤢

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Ewa
Einen Schmarren schreibst du, wenn du was zu sagen hättest, wäre alles gleich weiter gelaufen, bis heute!
Du warst eine(r) die glei gegen das RKI geschrien hat, als Südtirol zur Virusgefahrenzone erklärt wurde.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

Das ist einfach nicht war, Punkt -> Falschaussage.
Der HGV hat gar nichts geblockt, in meinem Ort zB habne Hotels genau an dem Tag geschlossen, an dem auch Skigebiete schließen mussten.

Nur um seinen Argumenten Gewicht zu verleihen, sollte man nicht die Warhheit verdrehen.

RAMMSTEIN
RAMMSTEIN
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@offnzirkus
Genau. Das Virus wird noch eine weile hier sein und je länger die Betriebe geschlossen sind desto mehr Arbeitslose wird es geben.
Dort wo ich arbeite hatten wir bis zuletzt am 25.03. gearbeitet unter Einhaltung der strengen Regeln bezüglich Abstand, Hände waschen usw. und es kam zu keinem Virus Fall.
Also wieso soll man dahin jetzt nicht wieder zurück können?! Dass man nicht sofort komplett alle Einschränkungen aufheben kann ist auch klar.

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Und wenn man keine graduelle Öffnung der Betriebe startet sind all jene welche noch nicht infiziert waren bei Welle 2 dran. Das Spiel beginnt dann von vorne. Willst du das etwa? Ich nicht!

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Storch24: 100%

Gudrun
Gudrun
Tratscher
1 Monat 27 Tage

so ist es !!!👍👍👍👍

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@genau, wie schön ein Südtirol-Trump

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@M_Kofler, ja warum wohl? Vermutlich, dass die Angestellten nicht mehr bezahlt werden mussten und das Hotel eh leer war.

ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@ Mezcalito – So wie der/die schreibt hoffentlich nicht Lehrer

Boerz
Boerz
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@offnzirkus i leb sehr gut dahuam kantmi gewähnen zi tien honi genua…kuan lärm va die Autos, kuane Flieger am Himmel i derf olla tog eppes tien une Stress une af die Uhr zi schaugn…des isch guat fir die Nervn…und Training für die Rente😂😂

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 26 Tage

@einervonvielen
Und schon wieder eine wilde Behauptung, nur um die eigene Meinung zu bestärken.
Bitte nicht falsch verstehen, jeder kann denken was er will, aber bei solchen Behauptungen habe ich und viele andere hier auch unsere Meinung kund zu tun.

the hace
the hace
Tratscher
1 Monat 27 Tage

als Südtirol vom RKI zum Risikogebiet eingestuft wurde, waren die Stimmen laut und sofort wurde dagegen reklamiert… wenig Zeit später stellte sich heraus, dass diese Einstufung doch berechtigt war. nun will die Landesregierung wieder hochfahren, wollen wir etwa wieder mehr fälle verzeichnen? der lockdown trifft alle schwer aber ein vorschnelles hochfahren kann ganz schnell nach hinten losgehen. man bedenke, dass Südtirol (fast)keine freie intensiv-Betten hat. der Tourismus ist für 2020 sowieso vorbei, da ist nichts mehr zu machen.

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

A so du möchtest bis 2021 dahoam bleiben. Wusste nicht das es solche Menschen gibt.

the hace
the hace
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@koenig Ludwig wo genau lesen Sie, dass ich 2021 geschrieben habe? ich habe nur gesagt,dass der tourismus 2020 nicht aufblühen wird

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

I konn mo a net vorstelln, dass die Grenzen offe sein und vom Auslond Urlauber kemm um die Hotels zi füllen …. mir wern Italien net volossn darfn und die oan wermo net inna lossn!

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

the hase, richtig , wenn man die Anzahl der Intensivbetten sieht, die es in Südtirol gibt, bekommt man Angst. Sogar Sizilien hat mehr aufgestockt. Verlässt sich unsere Sanitätseinheit immer an Österreich oder Deutschland , dass sie uns Patienten abnehmen ? Habe immer mehr den Eindruck dass es falsche Leute, Manager, Direktoren in der Sanität das sagen haben.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Keine Angst, die Lombarden kommen sicher wieder 😏😏

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@kini
Es gibt Menschen die möchten auch 2021 gesund bleiben!

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@storchi

Denkst Du die lassen sich noch einmal böse an der Nase herumführen?

https://www.n-tv.de/politik/Warum-das-Virus-die-Lombardei-so-befaellt-article21694914.html

natan
natan
Superredner
1 Monat 27 Tage

@koenig Ludwig ich sehe keinen eindeutigen rückgang in den infezionen, was ich aber deutlich sehe sind Leute, die nicht selbst betroffen sind und meinen auf biegen und brechen zur normalität zurück wollen ohne rücksicht auf andere.

natan
natan
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Storch24 jo no kenn mo ins wieder verkriechen

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

@the hace

Doch der Tourismus ist noch nicht ganz verloren!

lottchen
lottchen
Superredner
1 Monat 27 Tage

tantemitzi
das ist egal. heuer wollen sie südtiroler gäste in südtiroler hotels☝️
so wie wir heuer alle terlaner spargel kaufen sollen, den wir vorher nie bekommen haben oder zu preisen den sich niemand leisten kann…
jajaaa heuer wären wur wieder gut genug, gell!? 🤦‍♀️🤷‍♀️🤔

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

@hace Weil es erst irgendwann 2021 eine Impfung geben wird! Sollen wir bis dahin mit den aktuellen Einschränkungen weiterleben? Wie siehts mit dem Geld aus? Einige machen sich das ganze hier sehr einfach. Das Virus verschwindet nie wieder und da der Imfpstoff noch so lange auf sich warten lässt ist die einzige Lösung Betriebe langsam wieder öffnen und auf Herdenimmunität aufbauen. Es gibt keine andere Lösung!

the hace
the hace
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@primetime das stimmt, vor es keine Impfung oder Medikament gibt werden wir mit dem Virus leben müssen. Aber ich würde erst wieder mit der schrittweisen Öffnung beginnen sobald die Krankenhäuser entlastet sind

the hace
the hace
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@genau ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Schwimmbäder oder Sauna bzw Wellness heuer noch öffnen können… leider ich würde natürlich sehr gerne ins Lido gehen aber ich denke halt, dass dies nicht möglich sein wird 🙁

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Tantemitzi, …und nach der fantastischen Informationspolitik der Tiroler (ich nehme mal Nordtirol dazu), bräuchten wir uns auch nicht wundern, wenn keiner mehr kommt.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@genau: klar, nachdem hier so gut über die deutschen und italienischen Touristen geschrieben wird….träum weiter

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

@the hace ich bin zuversichtlich dass spätestens Mai es soweit sein wird

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@natan
da bin ich bei dir. Wenn man anschaut mit was für einer rasanten Geschwindigkeit man testet, wird es Weihnachten bis es aufwärts geht. Die gesunden arbeiten lassen!!! Nicht einsperren!!!!

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@lottchen
Dann müssen die Herrn Hoteliers aber mit den Preisen runter, das kann sich ja ein normal sterblicher Südtiroler gar net leisten.

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@primetime
Das ist mal ein guter Vorschlag

junger suedtiroler
junger suedtiroler
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@primetime also ich glaube der virus wird schon verschwinden wenn größer Menschenansammlungen gemienden werden und jeder eine Maske trägt.
Finde man sollte definitiv warten bis die intensivpatienten sinken
dann denke ich dass der virus ab ende Juni anfangs Juli in südtirol ausgerotted ist…

the hace
the hace
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@koenig Ludwig und die gesunden tragen den Virus dann zu der risikogruppe nach hause? ich würde sehr gerne wieder arbeiten bin 26 und risikogruppe… ist eine schwierige Situation ich glaube es ist schwierig diese Situation zu verallgemeinern

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

@junger suedtiroler Ein Virus kann nicht einfach so verschwinden. Wenn er mal hier ist bleibt er

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Wir sollten uns an Österreich orientieren und das sinkende Schiff,in jeglicher Hinsicht , baldmöglichst verlassen .

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 27 Tage

Was orientierten?? Südtirol hat an weiten nicht die gute Bilanz wie in Österreich, allein Trentino Südtirol hat mehr Tote als Österreich……. Man muss erst sehen ob Österreich an ihrem Plan halten können…. Und wenn der Schuss nach hinten losgeht? Sanität zusammenbricht, Tote über Tote wie in Bergamo aber Hauptsache alles ist offen und die Manager verdienen sich eine goldene Nase und wenn einer krepiert der hatte schon eine Vorerkrankung……

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Blitz und afs sinkende österreichische Schiff hupfn?? odo wie moansch des itz …. af sel hupfat i et, sem tat i lieba schwimm!

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@hefe Warum immer so pesimistisch ?

Blitz
Blitz
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

@Tantemitzi Hast wohl den Sinn/Logik nicht verstanden .

Fungizid
Fungizid
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@hefe seit tagen endlich mal ein kommentar mit verstand zu finden hier!

Andreas
Andreas
Superredner
1 Monat 27 Tage

sell hon i in die guaten zeiten schun olm gsog….

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Blitz
Jawoll, bravo, immer weiter mit der politischen Agenda, egal welche Katastrophe passiert und egal wieviele Opfer es gibt; Schuld ist NUR Italien …

Aber ja, du hast Recht, Österreich und speziell Tirol ist ja ein Paradebespiel für gutes Krisenmanagement, das ja nie was falsch macht; Ischgl und alle anderen tiroler Skigebiete inkl. Landesregierung haben vorbildlich gehandelt, stimmt.

Echt ein Wahnsinn … Aber die Rechnung für dieses nationalisteische Gehabe wird auch deine Fraktion noch erhalten; außer viel heiße Luft hört man da gar nix; von Unterstützung weit gefehlt.

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Andreas
und was könnte das bedeuten, wenn man “es olm gsog hot” und keiner einem bisher zugehört hat?

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@M_Kofler…auf den Punkt gebracht!

lottchen
lottchen
Superredner
1 Monat 27 Tage

M kofler..
👍 weist du was mich am meisten wundert?
nicht nur jetzt, überhaupt…
dass die immer noch alle da sind wenn esin AT oder DE so vielbesser, billiger,einfacher ist???
warum wandern die denn nicht aus, ins paradies?
es muss niemand da bleiben, esdarf jeder gehen wenn er möchte oder??
naja ist warscheinlich eh nur wieder blabla und die sind in 10 jahren noch da und schimpfen über südtirol und italien😂🙈🤷‍♀️

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage
lottchen =IRRTUM wir sind seit 2016 weck und Gott sei Dank. Das Problem bei vielen ist dass sie dank ITALIAS Doktrin Angst vor grösseren Änderungen und Veränderungen haben. So ein Umzug kostet ja auch und dann neue Wohnung Arbeit ……. Aber ich kenne VIELE und die sind alle Happy weil da in DE auch etwas hängen bleibt vom Netto und vor allem Bürokratisch alles PERFEKT geregelt ist ! Da bekommmt man sofort eine Antwort vom Amt oder Steuerguthaben sofort erstattet. In Meran heisst es wenn wir Geld haben zahlen wir………. seit 2016 warte ich auf 2.500 € das sind regelrechte… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 26 Tage
@lottchen ich verstehe was du meinst 🙂 möchte aber auch ganz klar sagen, dass ich diese “dann wander doch aus”-Aussagen nicht unterstützen möchte!! Warum? Weil sie noch mehr spalten als uns weiterhelfen. Und sind wir uns ehrlich, wäre die Situation anders, würdest du auswandern wollen? 10 Jahre? Ich kenne die Nationalistenfraktion eigentlich nur so … Unter Klotz gab es eine klare Linie, eine klare Richtung in der Partei; ich hatte großen Respekt vor ihr als Politikerin, auch wenn ich absolut nicht ihrer Meinung war. Bei ihr regierte aber oft Sachpolitik, ich glaube Knoll kennt das Wort gar nicht. Lottchen, sie… Weiterlesen »
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 26 Tage

@Zugspitze
na dann sind wir doch froh, dass du am Besten von uns allen über GER informiert bist, nur weil du jetzt dort wohnst 🙂 unglaublich, diese totalitäre Einstellung.
P.S. meine Mutter ist Bundesdeutsche, habe einen Großteil meiner Jugend in GER verbracht und dort auch zeitweise gelebt. Du kennst dich dennoch besser aus, habe ich Recht? 🙂

Guri
Guri
Superredner
1 Monat 27 Tage

jeder sieht was diese sogenannten Schein Autonomie wert ist , in Wirklichkeit nicht viel ! nur 15 Minuten nördlich von Sterzing , in Tirol Nord ist man schon bei Lockerungen , lässt die Leute mit , Masken und Abstand wieder Arbeiten , und raus gehen . bei uns wird alles von Rom aus koordiniert mit fatalen folgen , für Wirtschaft und leben , das hat mit dem Virus nichts mehr zu tun , wenn gesunde Menschen mit Schutz nicht mehr arbeiten dürfen

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

ja von wegen Demokratie

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Es ist deutlich zu erkennen. Fast schon wieder überfüllt!

https://www.webcam-tirol.at/tyrolcams/innsbruck/golden-roof/ibk1.php?1586344762710

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage
M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Guri
Fakenews und was für welche !!
Der österreichische Staat lässt die Bürger wieder rausgehen?
-> https://www.vienna.at/neue-massnahmen-in-der-corona-krise-ausgangsbeschraenkung-verlaengert/6579711
Auch das Arbeiten mit Abstand stimmt, Stand heute NICHT !!

Jeder darf gerne seine Meinung haben, aber dies mit Lügen bzw. Fake-News zu untermauern, ist unmoralisch!!

ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Kurz hat gesagt “NACH Ostern”, alles auch schrittweise. Er traut seinem Volk Intelligenz und Hausverstand zu, hat er ja beides auch selbst….und das ist der Unterschied zu ….

hefe
hefe
Superredner
1 Monat 27 Tage

Würde der Landesregierung mal raten das sie Ordentlich Testen anordnen, heute wieder 70Neuinfektionen und wollen Lockerungen erreichen…… Hoffentlich lässt sich Rom nicht auf Euren Kuhhandel ein……. Wir das Volk wurden von Anfang an verarscht : 1.als das Kochinstitut Südtirol als Risikogebiet einstufte wurde alles verharmlost
2 Masken in Tirol zu minder für Südtiroler gut genug
3. Altersheime voller Fälle was nicht an die Öffentlichkeit dürfen
Usw…..
Ehrlich gesagt mit dieser Führung in der Landesregierung fühle ich mich nicht mehr ganz sicher nur Bauern Hoteliere und grosse Firmen werden unterstützt und der kleine Angestellte soll bluten

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

🧐sehr gut erkannt. Voll deiner Meinung

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 27 Tage

@koenig Ludwig gans genau der kleine mann zahlt drau😕

serafina
serafina
Tratscher
1 Monat 27 Tage

hefe Dass hier hauptsächlich Bauern unterstützt werden habe ich noch nirgendwo gelesen,denn Die helfen sich noch selber am meisten

ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Die jetzt getesteten warten schon seit mindestens 10 Tagen auf den Test, anders kann man sich das nicht vorstellen, wenn man immer wieder hört, wie viele Personen mit deutlichen Symptomen seit 10 Tagen und mehr zu Hause sind…

OrB
OrB
Universalgelehrter
1 Monat 26 Tage

Bravo hefe 👏👏

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 25 Tage

@ghostwriter
Noch meiner Erfahrung 1 bis höchstens 3 Toge.

Allat no
Allat no
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Das ist leider fehlinterpretiert oder fehlrecherchiert. Die Hotellerie fährt garantiert nicht ab Mitte Mai wieder in Österreich hoch, auch wenn dieser Wunsch der Vater des Gedanken ist und wenn, dann fürchte ich, wollen die einzelnen EU-Urlaubsländer wie Österreich, Deutschland, Spanien, Holland oder Italien leider sicher keine ausländischen Touristen bei sich begrüßen, auch wenn dass die Tourismusindustrie hofft und wünscht. Leider nein…

Sag mal
Sag mal
Kinig
1 Monat 27 Tage

Allat no der Unterschied ist dass Das Österreichische Gesundheitssystem funktioniert und auch bei mehreren Fällen nicht zusammenbricht.

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Des sieg i a aso! In Österreich wern die Hotels a leer bleiben! itz missn olle af Einheimische hoffen um a bissl a Gschäft zi mochn! gonz als leschtis wern die Grenzen öffnen!

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

Der Unterschied ist, dass Sag mal keine Verlgeiche ziehen kann.
Aber das kennt man ja bereits, hauptsache so zu Recht biegen, dass es der eigenen Meinung entspricht

Zugspitze947
Zugspitze947
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Sag mal: auch das Deutsche funktioniert so gut dass wir inzwischen über 200 Patienten aus dem EU-Ausland bei uns erfolgreich behandeln. 🙂

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage
Ganz ehrlich… ich habe Angst … ich lebe seit 5 Wochen von meiner Familie komplett im Ausland isoliert. Jetzt fängt man langsam an, es ansatzweise in den Griff zu kriegen und schon plärren die Hoteliere wieder um. Ganz ehrlich – jedes Jahr Umsatz- und Nächtigungsrekorde und jetzt jammern weil mal ein paar Wochen ausfallen… Sind wir Südtiroler wirklich so arm (sowohl im finanziellem als auch im menschlichen Sinne) dass uns das Geld so viel wichtiger ist, als Menschenleben? Ich weiß, es hängt viel an der Tourismuswirtschaft direkt und indirekt aber das kann es doch nicht sein…. Die Situation in Österreich… Weiterlesen »
Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Das ist ganz einfach. Wenn sich der Tourimus in den nächsten Jahren nicht erholt, dann braucht es nur mehr die Hälfte an Hanwerkern, Baufirmen, Geschäften u.s.w. ob es Dir gefällt oder nicht unser Wohlstand basiert nun mal auf einem funtionierenden Tourismus. Wenn dann hätte Südtirol früher Alternativen finden müssen. Das wird unser Land noch ganz schön beuteln.

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Bravo Bete , richtig erkannt.
Die Südtiroler Sanitätseinheit hat’s verschlafen und schläft immer noch

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

hm…. jop. Jahren – richtig. Ich spreche von 2-3 Wochen… Dass man über kurz oder lang wieder anfahren muss ist klar – aber ich finde dass es jetzt einfach noch zu früh ist …. wenn man nicht aufpasst wirds danach schlimmer als zu vor. Und vor dem Hintergrund stellt sich die Frage ob es nicht sinnvoll ist, einfach noch abzuwarten

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Falsch, die Zahlen sind seit Wochenende auch rückläufig

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Boulderdash, genau, also alles auf, Touris her und in 1 Monat wieder Tote ohne Ende. Das hilft den Handwerkern dann aber richtig…vor allem den Tischlern.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Bete, die Faktenlage ist eindeutig..hoffe du bist wenigstens in einem Land mit etwas mehr Vernunft

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

Die Betten werden übrigens in jedem Land anders gezählt. In Südtirol werden nur die 100% ausgestatteten Intensivbetten gezählt.

fuxschwoaf
fuxschwoaf
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

das mit dem Tourismus wird eohl frühestens im Herbst was werden vorher dürfen die Deutschen wohl nicht raus. für Südtiroler sind die Preise wohl zu hoch. Pinzger hat gesagt “wir dürfen auf keinen Fall mit den Preisen zurück gehen” ja, lieber wohl noch ein paar Monate geschlossen halten und Zuschüsse kassieren oder?

Allat no
Allat no
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Auch die ausländischen Touristen werden dann auf die Preise und ihren Geldbeutel schauen… es wird nicht viel anderes übrig bleiben als auch mit den Preisen nach unten zu gehen, abgesehen davon dass sich auch Einheimische Urlaub daheim leisten können müssen… Preise nur künstlich hochzuhalten für ausländische Touristen halte ich sowieso für verwerflich und das wird sich im Ausland auch nicht gut lesen !

Storch24
Storch24
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Herr Pinzger hat gesagt, dass unsere Südtiroler Hotels einen sehr hohen Standard haben, und deshalb die hohen Preise gerechtfertigt sind.
Herr Pinzger, wenn die Preise so gehalten werden, werden die Hotels sicher leer bleiben, und das ist gut so. Die letzten Jahre immer mehr , immer größer gebaut. Alle Jahre mehr Touristen und Gewinn zahlen. Bin mir sicher, ihr schafft das auch so. Wir Südtiroler warten, bis wir wieder nach Süditalien, Griechenland ………..in 5 Sterne Hotels Urlaub machen können, und das um einiges billiger

ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

und dort wird das Personal so richtig schön ausgebeutet…

jochgeier
jochgeier
Tratscher
1 Monat 27 Tage

eltern die jetzt wieder arbeiten gehn dürfen müssen schaun wie sie ihre kinder im rest des nicht schuljahrs und den sommer über unterbringen wärend das personal das dazu auf landesebene eingestellt ist, mit vollem gehalt zu hause sitzt, oder sie versuchen im lohnausgleich mit halben gehalt daheim zu bleiben. wos soll des?

Tantemitzi
Tantemitzi
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

jochgeier …. wenn Kindo kriegsch, musch sel sowieso! mit und ohne CoronaVirus! Wer Kindo krieg, muss olm ibolegn wie es MIT Kind weita gion konn, sem bisch du als Elternteil zuständig und niemand ondos! “la botte piena e la moglie ubriaca non va” sog do italiena ….. und sel stimmt!

jochgeier
jochgeier
Tratscher
1 Monat 27 Tage
@Tantemitzi wer kinder im kindergartenalter oder volksschulalter hat soll also schauen wie er tut wenn die politik versagt? soll den job riskieren und still daheim sitzen mit ausgleichskasse und jene die dafür bezahlt werden können daheim bei vollen gehalt abwarten? zuerst die eltern zwingen die kinder in kita kiga und was weiss ich wohin zu geben dann in krisenzeiten wo diese zu sind den eltern wieder alles auflasten ist das in ordnung? der spruch wer kinder kriag soll gfälligst schaun wie er tut oder wers kriag konns koltn kommt voll durch. wozu gibts dann kitas kigas usw? wohl um die… Weiterlesen »
ghostwriter
ghostwriter
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@ jochgeier 100% richtig

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

Welches Personal auf Landesebene SITZT zu Hause und kassiert fürs Nichtstun???

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage
@jochgeier Richtig! Man es vor Corona versäumt, dafür zu sorgen, dass es in jeder Familie einem Elternteil möglich ist, zu Hause bei den Kindern zu bleiben, anstatt sie schon als Kleinkinder in Kitas abgeben zu müssen! Da will sich nie jemand Gedanken machen, wie sowas zu verwirklichen ginge. Da fehlen Ideen, da fehlt Mut, da fehlt der Wille! Würden z.B. für Mamas oder Papas, die zu Hause bleiben, wenigstens die Erziehungsjahre (bis die Kinder alleine zu Hause bleiben können) für die Rente zählen, bräuchte man nicht diesen ganzen Betreuungszirkus finanzieren. Das Geld könnte in die Rentenkasse der erziehenden Eltern investiert… Weiterlesen »
jochgeier
jochgeier
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Fahrenheit ich hoffe mal niemand.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Fahrenheit genau auf den punkt gebracht.

jochgeier
jochgeier
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Fahrenheit ich kenne einige die diese vorschläge vor jahren so oder ähnlich immer wieder vorgetragen und mit all ihren möglichkeiten versucht haben dies zu verhindern, sie haben sich für gleiches recht für alle mütter die sogenannte wahlfreiheit eingesetzt und sind leider gescheitert. im nachhinein wird dies sicher nie mehr geändert da man lieber versucht fehler mit anderen zu beheben als mal fehler einzugestehen und etwas zu ändern.

Boulderdash
Boulderdash
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Man muss so schnell wie möglich einen Weg zurück in eine erträgliche Normalität finden. Wirtschaft und Tourismus müssen wieder starten können. Wenn wir warten bis es einen Impfstoff gibt, dann werden die Spätfolgen dieses Lockdowns ein Vielfaches an Todesopfern fordern als durch das Virus gestorben sind. Wir sollten uns an unsere nördlichen Nachbaren orientieren und eine bestmögliche Lösung für ein Zusammenleben mit dem Virus finden um weitere wirtschaftliche und soziale Schäden in Grenzen zu halten.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 27 Tage

Es gibt keine Spätfolgen dieses lockdowns. Im Gegenteil, das beste das der Menschheit und dem Planeten seit langen passiert ist. Die wirtschaftlichen Schäden? Sind keine! Das System bricht sowieso auseinander. Das hat mit Corona nichts zu tun. So geht es nur schneller. Besser ein ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende!

M_Kofler
M_Kofler
Superredner
1 Monat 27 Tage

Aha jetzt nähert man sich an, eine Verschwörungstheorie …. jetzt wird mir so einiges klar

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Mistermah, würde mich mal interessieren, welchen Beruf du hast…ich tippe auf Influencer

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

An den nördlichen Nachbarn? Da ist immer noch überall alles stillgelegt. Nur weil die Österreicher planen, nach Ostern die Maßnahmen zu lockern, ist das noch lange nicht sicher! Hier tun alle so, als wäre Italien das einzige Land Europas, das seine Wirtschaft heruntergefahren hat.

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Mistermah
Sehe ich genauso! Das Wirtschaftssystem das wir hatten, musste früher oder später scheitern! Aber ob die Menschheit klug genug ist, das einzusehen und das System zu ändern?

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 26 Tage

@einervonvielen
Was hat Meinung mit beruf zu tun? Ich bin ein freier Mensch und sage an was ich glaube. Mit geld konnte mann mich noch nie kaufen. Ich liebe dieses Planeten und verabscheue dessen Ausbeutung und seiner Lebewesen für gier und profit.

Mistermah
Mistermah
Kinig
1 Monat 26 Tage

@einervonvielen
Also Meinung ist influencer? Was sind dann Lehrer und Wissenschaftler, die uns Theorien präsentieren? Steig aus aus deinem hamsterrad und werde Mensch

monia
monia
Tratscher
1 Monat 27 Tage

ALLES SOFORT ÖFFNEN UND ALLE WIEDER AN DIE ARBEIT!!!

Alles andere funktioniert nicht und der Schaden wird durch eine längere Schließung so groß sein, dass er alles bisherige in den Schatten stellen wird! Der Staat wird bankrott und wir mit ihm!

Wollen wir das? Wollen wir wirklich ALLES verlieren?

SOFORT ALLE BESCHRÄNKUNGEN WEG UND ALLE AN DIE ARBEIT!!! Das ist der einzig richtige Weg!!!

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 27 Tage

Folgt mir alle ins Verderben? So?

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Sofort nicht, aber spätestens im Mai muss man damit anfangen sonst ist der Staat total am Ende und die Herdenimmunität geht auch flöten

SARDO
SARDO
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

@monia ..Du sprichst mir aus der Seele..Wenn wir nicht bald wieder arbeiten , werden wir ganz andere Sorgen als Corona haben..

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@monia, wirst wohl nicht allzu viele Mitglieder für deine Selbstmord-Sekte hier finden…

tobi1988
tobi1988
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Bevor man die Hotels aufsperrt , sollte man schon mal genügend Leichensäcke bestellen. Dann werden wir hier in 2-3 Wochen nämlich die gleichen Zustände wie in der Lombardei haben. Die Leute einen Monat einzusperren, wäre dann auch für die Katz gewesen.

brunner
brunner
Superredner
1 Monat 27 Tage

Wäre sicher wichtig und wünschenswert….allerdings Bedarf es strenger Kontrollen der Betriebe nicht nur auf dem Papier! Schlaumeier und uneinsichtige Leute gibt es, wenn’s ums Geld geht, zuhauf!

Maurus
Maurus
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Jetzt sollen mal wir Südtiroler wandern, radeln und spazieren dürfen. Wenn wir beweisen dass die Zahlen nicht wieder steigen, dann kann man über Tourismus reden

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

genau sowas wäre der richtige Weg!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

Wenn jetzt ALLE lernen, dass außerhalb des eigenen Hauses Masken zu tragen sind, könnte es bald soweit kommen.

Andreas1234567
Andreas1234567
Superredner
1 Monat 27 Tage

Hallo nach Südtirol,

man könnte den ersten wiederkehrenden Gästen eine Residenzpflicht in ihrer Urlaubsgemeinde auferlegen.
Gibt es eben noch eine Eigenerklärung, diesmal für Urlaubsgäste..

Also keine überlaufenen Märkte in Meran und Bozen und kein Abklappern von Südtiroler Zielen mit dem Auto.

Das wird viele abschrecken und für eine sparsame Belegung der Pensionen und Gaststätten sorgen.

Es wäre ein erstes Herantasten an die Normalität und ich wäre gern eines der ersten Versuchskaninchen

Auf Wiedersehen in Südtirol

amme
amme
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

nochn Maskenskandal muas mon a Zuckerle geben

koenig Ludwig
koenig Ludwig
Tratscher
1 Monat 27 Tage

der wir guad

Nickl
Nickl
Neuling
1 Monat 27 Tage

Was glaubst du,wer ist wichtiger,die Südtiroler oder die Turisten?

SARDO
SARDO
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Beide sind sehr wichtig.. Die Wirtschaft muss wieder hochgefahren werden sonst werden wir uns gegenseitig vernichten..

onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Ohne Turisten wird Südtirol zusammenbrechen

wellen
wellen
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Ja wo den lockern, bei steigenden Erkrankungszahlen, Todesfällen und erkranktes Sanitätspersonal. Sind wir alle Teppen die wir uns jetzt 1 Monat an die Ausgangsbeschränkungen gehalten haben?

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Die INfizierungen sinken seit einige Tagen. Die Todeszahlen noch nicht weil es ja noch massenweise infizierte gib – logisch oder?

hoffnung
hoffnung
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Wenn man jetzt die Wirtschaft wieder hochfährt, wo der Virus immer noch aktiv wie bisher ist, riskieren wir wieder mehr Infizierte. Wenn wir dann wieder alles runterfahren müssen, können wir den Rest des Jahres Wirtschaftlich auch vergessen…

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Wenn man nicht “gezielt” die Herdenimmunität aufbaut kann man auch noch bis irgendwann im Jahr 2021 so weiterleben wie jetzt – Impfstoff wird es erst so pät geben

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

@primetime
Auf schnelle Herdenimmunität zählen funktioniert nicht, das haben schon ganz andere probiert, die daran grandios gescheitert sind (NL, GB, SE)!

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Es soll auch nicht schnell passieren sondern mit Maß und Ziel. Wenn man länger wie Mai wartet hat der Staat ein großes Problem – den Leuten geht das Geld aus und dann macht sowieso jeder was er will und es artet komplett aus

Peppo82
Peppo82
Neuling
1 Monat 27 Tage

Jo so guit schaugs do no et aus bolnse schun miassn Leit noch Österreich schickn suf die Intensivstazionen, obbo die Südtirola missn ollm die besten sein und a pan autian die ersten, logischerweise. Wenn i do Conte war in Rom noa gangn mir de Südtirola plerra am meisten af die Nervn. Die Reichste Region in Italien und die greaschtn Plerra

Sora
Sora
Neuling
1 Monat 27 Tage

Hoffentlich lehnt Rom ab!!!! Warum will die Landesregierung vorzeige Lockerungen? Nur weil die Lobbys meinen Geld ist das Wichtigste!! Wichtiger als Gesundheit und Leben!!! Die Zahlen in Südtirol sind nicht so gut, es gibt täglich noch immer viele Neuinfektionen!!! Für Lockerungen ist es zu früh! So geht das Ganze mit Ausgangssperren usw dann eben in im Sommer wieder von vorne los!!! Wollt ihr das???? Die Landesregierung soll sich an Rom halten, die Bürger schützen und nicht immer nur die Interessen der Lobbys vertreten!!!!

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

Du brauchst keine Angst haben.
Du kannst dich auch ohne Ausgangsbeschränkung zu Hause einsperren!😄

Anderrrr
Anderrrr
Superredner
1 Monat 27 Tage

@ sora wen du in olle in gehalt usw zohlsch

bubbles
bubbles
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Anderrrr
Minus. Sie hot Recht.

SARDO
SARDO
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Richtig so.. Es muss weitergehen.. Sonst wird das Land an die Wand gefahren…

Marisa
Marisa
Superredner
1 Monat 27 Tage
Es sollte als erstes Lockerungen der Ausgangssperre geben mit Mundschutz müsste es doch möglich sein daß die Leute wieder in die Stadt oder sonstwohin gehen können. Betriebe die keinen Publikumsverkehr haben könnten auch langsam wieder öffnen, die Leute dort arbeiten dann mit Mundschutz. So nach und nach und je nachdem was passiert könnte man immer langsam weiter lockern. Den Tourismus kann man vorerst ganz vergessen wer sollte in nächster Zeit Urlaub buchen? Sehr vielen Menschen wird auch das Geld dazu fehlen, erst muß die Wirtschaft angekurbelt werden damit die Leute wieder verdienen. Wir werden uns noch lange einschränken müssen aber… Weiterlesen »
Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

Mit Mundschutz?😂 Wenn ich so höre, wie viele sich dagegen weigern und NIEMALS schreien, habe ich da keine Hoffnung!

Marisa
Marisa
Superredner
1 Monat 27 Tage

@Fahrenheit
Ich denke die nächsten Monate muß man den Mundschutz tragen um kleine Erfolge zu erreichen so wie es jetzt ist kann es nicht bleiben. Ich verstehe viele Leute aber auch nicht, sind die nur stur oder wirklich so unwissend? Man müsste doch wenigstens ein bißchen Ahnung haben wie Krankheiten verbreitet werden.

Nico
Nico
Superredner
1 Monat 27 Tage

Ich denke mit strengen Sicherheitsmaßnahmen und evtl Antikörper-Kontrollen sollte (eigentlich muss) die Wirtschaft im Mai schrittweise wieder hochgefahren werden!

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

hm – das Problem ist, dass das einfach unterschätzt wird wenn das schief geht! Es muss mit extremer Vorsicht vorgegangen werden!!!!

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/coronakrise-warum-man-ueber-ostern-die-familie-besser-nicht-besuchen-sollte-a-77a304f3-44a7-4ab3-9353-ee7033d486b4

Wenn das schiefgeht werden viele das teuer bezahlen – aber auf eine Art, die nicht mit Geld wieder gut gemacht werden kann. Die finanziellen Auswirkungen sind mittlerweile eh schon so gross, dass es auf ein paar Wochen mehr nicht mehr darauf ankommt!

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Bis diese Kontrollen für alle verfügbar sind und auch schnell ausgewertet werden geht zu viel Zeit verloren. Man läuft dem Virus hinterher, muss aber damit leben. Nur eine kontrollierte “Herdenimmunität” indem man graduell wieder Betriebe öffnet kann uns noch retten – seis vor der zweiten Welle sowie der Wirtschaft. Läute müssen essen und Spesen zahlen, aber ohne Arbeit geht das nicht. Dann kann man auch gleich eine Atombombe abwerfen und mit einem Knopfdruck alles beenden…

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

@primetime
Das mit dem kontrolliert ist so ein Problem. Dazu bräuchte es Disziplin, und an der scheint es auch in unserem Südtirol zu mangeln!

ABO
ABO
Neuling
1 Monat 27 Tage

Es isch nit mea als recht,dass ma longsom wieda ufongen derf zu leben.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@ABO, nur du oder dürften ggf. auch Hochrisikopatienten noch etwas weiterleben?

guenne
guenne
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Auf dem ganzen Erdball will man Lockerungen, bei einem eventuellen Rückfall was dann?

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Auf dem ganzen Erdball will man Leute einsperreben, bei der Zweiten Welle was dann? Merkst du was? Man muss nicht von heute auf morgen alles wieder öffnen, aber es ist höchste Zeit das in Stufen zu machen um auf Herdenimmunität setzen. Das Virus ist hier und verschwindet nicht so durch augenzwinkern. Außerdem geht den Läuten das Geld aus

Faktenchecker
Faktenchecker
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Ich rate jedem meiner Gäste ab zu kommen bevor nicht 6 Monate kein neuer Fall aufgetreten ist.

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Es gibt echt auch noch Menschen mit Vernunft!!!!!

MayerSepp
MayerSepp
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Sich an Österreich zu orientieren is scho richtig.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@MayerSepp, oder nicht doch lieber an der Lombardei? Da lernen wir wesentlich mehr…

Hausverstand
Hausverstand
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Wenn vorzeitig gelockert wird sind sicher mehr Todesfälle zu verzeichnen!Ob das besser ist bezweifle ich!!!!!

Peppo82
Peppo82
Neuling
1 Monat 27 Tage

La schnell widdo autian weil die HGV und die Wirtschoftsvotreta sitzn ihnan af do Gurgl wennse ba ins et olls schnella dorichtn awi in restlichen Italien. Dei welln ollm extrawürste kochn die Südtirols, konnman la hoffn und beten das des ollm guit geaht.

Traeumerin
Traeumerin
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Ich würde auf B. Gänsbacher hören! 👍🏻

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

Was hat Gänsbacher gesagt?
Und wer war den auf Facebook wieder so kindisch?😡
Ich fand die Beiträge von Markus Falk immer sehr interessant!

jochgeier
jochgeier
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@genau muss ich dir recht geben.

rumpele
rumpele
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Bevor se di Hotels autian bitte olls ondre starten. Touris sein es leschte wos mir olleweil brauchn, wenn viele a vun sem leben. Ober sem geat der 💩 lai wieder vun vorne los und i hoff dass mir huier no holbwegs normal aussi kennen.

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 27 Tage

ja was ist sollen wir warten bis es 0 infizierte gibt…??????
und nicht wir “dürfen” wieder anfangen zu arbeiten…wir” müssen” wieder anfangen zu arbeiten……
der schaden ist ja jetzt schon nicht mehr gutzumachen geschweige wenn wir noch wochen oder gar monate zuhausebleiben!!!!!!!!!

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@kaisernero… die Toten, welche zum Großteil elendiglich verrecht sind, bekommen wir auch nicht wieder aufgeweckt; der Schaden ist auch nicht mehr gutzumachen, aber wir sollten etwas daraus lernen. PS: dein Name passt

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

@einervonvielen

Wieso sollte sein Name passen?
In Rom ist es ja noch nicht so schlimm.😜

itsme
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Bei uns in Österreich ist die Wirtschaftslobby so stark. Mediziner und Bevölkerung stehen einer vorzeitigen Lockerung eher skeptisch gegenüber; eher Angst, dass eine zweite Welle dann anrollt. 

primetime
primetime
Superredner
1 Monat 27 Tage

Die wird es sowieso geben und solange kein Impfstoff verfügbar ist wäre es besser eine “kontrollierte” Herdenimmunität zu starten. Ansonsten fängt das Spiel von Vorne an

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@hpg, genau gleich wie in Dänemark…leider

Techno Guy
Techno Guy
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Müssen endlich erkennen, dass wir keine Chance gegen das Virus haben und sollten deshalb normal weitermachen wie vor Corona. Alles andere ist unnötig und macht alles nur schlimmer.

einervonvielen
einervonvielen
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Techno Guy, dann ruf doch mal die 2 Blonden in GB und USA an, oder die in Schweden…

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

@einervonvielen

Ich wäre jetzt lieber un Schweden.
Im Endefekt wird diese ‘Krise” an Schweden vorbeiziehen ohne dass es dort jemals solche Maßnahmen wie bei uns gegeben hat.

kleinerMann
kleinerMann
Superredner
1 Monat 27 Tage

Finde ich vollkommen richtig, und dann muss wieder auf Teufel komm raus der Tourismus angekurbelt werden = Aufhebung Bettenstopp, UaB kann nun jeder machen wie und wo er will, usw. . . und unbedingt die Bar´s wieder öffnen, weil wo kann sonst mein Nachbar der Franz seine ganzen Bier und Weine konsumieren. Und dies alles ohne Rücksicht auf Verluste, denn Geld geht vor Gesundheit und Leben aller und dann ja die ganzen Sommer Open Airs und Feste sofort erlauben LH, wo kommen wir denn sonst hin ?
So, und nun Ironie off . . .

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

Das der Bettenstopp aufgehoben wird ist das Mindeste!
Die Gastwirtschaft ist der Wichtigste Wirtschaftszweig in Südtirol.

Die Wirtschaft benötigt jetzt Impulse und keine Fesseln!

onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 26 Tage

@genau Bettenreduzierung wäre besser

kaisernero
kaisernero
Superredner
1 Monat 27 Tage

dijenigen die einigermassen wissen wie das Finanzsystem funktioniert, wissen das wir einer düsteren zukunft entgegen gehen ………..und je länger die sperren andauern umso schlimmer und umso mehr wird es treffen!!!!

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

Dann muss ENDLICH unser Finanzsystem geändert werden!!!

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

@Fahrenheit

Wohl eher sollten einige Chinesen nicht mehr alles fressen was Vortag novh durch den Wald gelaufen ist.

Aber man darf jetzt auch nicht ganz China in einen Topf werfen.
Das Problem mit dem Wildtierhandel betrifft dort nur einige Gebiete.

In vielen Dingen ist China uns sogar um Jahre voraus!

marher
marher
Superredner
1 Monat 27 Tage

Die Gastronimie hochzufahren wird schwieriger denn je werden. Was soll
ein Hotel – Gastbetrieb machen wenn es kaum Buchungen geben wird? Weiter wird der Anfang noch mit viel Spesen, Sicherheitsmassnahmen verbunden sein. Was gefragt sein wird ist Optimismus, viel Kraft und Ausdauer.

Black-Mamba
Black-Mamba
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Höchste Zeit die Wirtschaft wieder anzukurbeln, wenn wir warten wollen bis das Virus weg ist sitzen……nein, LIEGEN wir nächstes Jahr noch Zuhause, aber VERHUNGERT!!!!
Dann kommen noch ganz andere Probleme auf uns zu…. wenn weiter alles geschlossen bleibt!!
Sich schützen so gut es geht, Zähne zusammenbeißen und weiter!!

onassis
onassis
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Solange in D und Schweiz das Corona Virus grassiert ist es zwecklos in Südtirol ein Hotel zu öffnen, auch wenn Oberhotelier Dorfer meint daß es jetzt an der Zeit sei die Hotels wieder zu öffnen

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

In Deutschland Redet man jetzt auch schon über eine Rückkehr zur Normalität.

Mr.X
Mr.X
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

Bei ins wieder longsum olls zu lockern isch af olle Fälle zu befürworten! De por Toaten wosmr ghob hom kennens net rechtfertigen no länger zua zu lossen und olle einzusperren. Wenn jeder awian aupasst isch des überhaupt koan Problem. Fongs oanfoch amol un awian zu rechnen. Vielleicht leichtets jo nor endlich amol in a por ein!

Andilein
Andilein
Neuling
1 Monat 27 Tage
Ich hab oft das Gefühl in anderen Ländern (Österreich, Deutschland, Schweiz, Schweden) vertraut man auch mehr auf das Verantwortungsbewusstsein der Bürger. D.h. keine größeren Menschenansammlungen, Tragen des Mundschutzes und richtiger Umgang damit wenn es notwendig ist (dann erübrigen sich auch Fragen ob man den bei der Gartenarbeit zu Hause auch Tragen muss), und einige ähnliche Dinge. Dann sollte es auch möglich sein schrittweise endlich wieder ein wenig Normalität ins Leben zu bringen. Das wird die Ansteckungsraten nicht unendlich in die Höhe schnellen lassen. Falls die Zahlen stimmen ist Deutschland schon weiter als wir es jetzt sind, obwohl dort der lockdown… Weiterlesen »
Ei
Ei
Tratscher
1 Monat 27 Tage

@Andilein, ganz deiner Meinung…

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

FALLS die Zahlen stimmen!

Jefe
Jefe
Superredner
1 Monat 27 Tage

mot standgas angehen….bis hin zum vollgas

genau
genau
Kinig
1 Monat 27 Tage

Sobald sich die Situation im Rest Europas entspannt kann auch wieder ser Tourismus starten.

Auch in anderen Italienischen Regionen ist es weniger Schlimm.
Ich denke man müsste abwegen und die Gebiete in der Lombardei weiterhin abschotten.
Aber doch nicht ein ganzes Land!

giftzwerg
giftzwerg
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

i denk sehr viele leben über ihre verhälnisse,ansonsten ist es nicht möglich ,dass man  im reichen südtirol net a 1/2 johr  überleben konn ohne gleich unterzugehen

Guenni
Guenni
Universalgelehrter
1 Monat 27 Tage

Habe noch in keinem Kommentar etwas von ” Untergang ” gelesen. Es klingt schon sehr herablassend, wenn man vielen Südtirolern unterstellt, sie würden über ihre Verhältnisse leben. Miete oder Pacht für Wohnung oder Geschäft will wohl niemand von seinen Rücklagen zahlen. Dafür gehen die Menschen arbeiten und in Südtorol sind die Leute fleißig

Fahrenheit
Fahrenheit
Superredner
1 Monat 27 Tage

Meine Rede…

kawarider 98
kawarider 98
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage

irgendwenn muases olm weitr gian bin mr sicher der virus wert longe zeit nu zirkulieren mir hobm in höhe punkt kop wiso solln mir nr nit wiedr ounheibm insr lebm normal zu fiarn und orbetn gian zu kennen findi gute idee hoffntlich geats bold noch ostern wiedr lous

Olletog
Olletog
Neuling
1 Monat 27 Tage

Des isch wieder gonz intelligent vom kompatscher. Nor wor olles umsuscht. Und nor kimp die zweite welle und mir werdn bis weihnochtn derhoam ummerhängen miasn. Wenn mir bis zem net schun kronk werdn und ins friedhof londn.

Bete
Bete
Grünschnabel
1 Monat 27 Tage
ich hoffe im Grunde auf Folgendes: – Conte in Rom hat mehr Angst vor gesamtstaatlicher Auswirkung bei vorzeitigem hochfahren und sagt nein – Möglichst viele europäische Staaten führen bei Wieder-Einreise 2 wöchige verpflichtende Quarantäne für aus dem Ausland kommende Bürger ein Die Frage die sich mir grundsätzlich stellt: Also ich persönlich gehe jetzt nicht davon aus, dass das Virus Rücksicht auf den Tourismus nimmt und sagen wir mal von Juni bis September niemanden ansteckt… Also warum gehen wir nicht her und versuchen wenigstens, wenn schon wieder hochgefahren soll (mit den aktuellen Zuwächsen, die aber Hr. Widmann anscheinend nicht so genau… Weiterlesen »
ghostbiker
ghostbiker
Tratscher
1 Monat 27 Tage

Schaugn wos die Autonomie wert isch oder net amol is Blattl wo sie draufsteat🤔

wpDiscuz