SVP-Fraktion in der Kammer richtet sich an Draghi

Europarat: „Wir brauchen Zuversicht und Vertrauen“

Mittwoch, 15. Dezember 2021 | 12:53 Uhr

Rom – In Vorbereitung auf die Tagung des Europäischen Rates am morgigen Donnerstag in Brüssel hat Ministerpräsident Mario Draghi heute Vormittag in der Abgeordnetenkammer seine Haltung zu den wichtigsten Themen erläutert. „Es ist wichtig, dass aus diesem Europarat ein starkes Zeichen der Zuversicht und des Vertrauens ausgeht“, unterstrich die SVP-Fraktionssprecherin in der Abgeordnetenkammer Renate Gebhard, „und hierfür sind Sie, geschätzter Ministerpräsident, ein wichtiger Bezugspunkt.“

Die gemeinsame Strategie zur Bewältigung der Coronapandemie, aber auch die Zukunftsthemen Klima, Migration, Energie, Digitalisierung und Minderheitenschutz stehen im Mittelpunkt der Tagung des Europarates an diesem Donnerstag. In Vorbereitung auf dieses europäische Treffen hat Ministerpräsident Mario Draghi der römischen Abgeordnetenkammer seine inhaltlichen Schwerpunkte erläutert.

„In dieser Zeit der Unsicherheit brauchen wir Zeichen der Zuversicht und des Vertrauens“, unterstrich die SVP-Fraktionssprecherin Renate Gebhard im Vorfeld der Abstimmung zum Bericht des Ministerpräsidenten. „In einem Europa ohne Angela Merkel sind Sie für viele Menschen der Garant dafür, dass die aktuellen Herausforderungen gemeinsam, solidarisch und verantwortungsvoll angegangen werden – über das Pandemiegeschehen mit den anstehenden Entscheidungen zu möglichen neuen Auflagen für innereuropäisches Reisen und für eine starke Neuauflage einer Impfkampagne hinaus“, so die Südtiroler Parlamentarierin in der Stimmabgabeerklärung der SVP-Fraktion.

„Corona hat – mit Verweis auf den EU-Wiederaufbauplan – gezeigt, was gemeinsam möglich ist – und diesen Weg wollen wir auch in allen anderen Zukunftsfragen weitergehen. Als Südtiroler Volkspartei vertrauen wir darauf, dass von diesem Europarat die richtigen Signale ausgehen, um zuversichtlich in das Neue Jahr mit den anstehenden Herausforderungen zu blicken“, kündigte die Abgeordnete das JA der SVP-Fraktion, der neben Renate Gebhard auch Manfred Schullian und Albrecht Plangger angehören, zur Resolution der politischen Mehrheit an.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Europarat: „Wir brauchen Zuversicht und Vertrauen“"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
gustav
gustav
Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

„Wir brauchen Zuversicht und Vertrauen“
in unsere politiker ? 
wirklich , entscheidungen von heute auf morgen , fern ab von allen wirtschaftlichen zwängen ??????
siehe heute die entscheidung vom gesundheitsminister .
alles willkürlich !!!

Lex
Lex
Superredner
1 Monat 1 Tag

Europarat und Europäischer Rat sind zwei unterschiedliche Dinge.

wpDiscuz