Kritik an der Kritik

SVP-Fraktion unterstützt weiterhin die Maßnahmen des Quästors Paolo Sartori

Mittwoch, 22. Mai 2024 | 10:59 Uhr

Von: luk

Bozen – Die SVP-Fraktion im Landtag bekräftigt weiterhin ihre Unterstützung für die Maßnahmen des neuen Quästors Paolo Sartori. Die verstärkten Sicherheitsvorkehrungen, darunter Platzverweise und Räumungen, seien notwendig, um die öffentliche Sicherheit in Südtirol zu gewährleisten.

“Die Maßnahmen des Quästors zeigen ein entschiedenes Vorgehen gegen Regelverstöße und tragen dazu bei, das Sicherheitsgefühl in Südtirol zu stärken. Es ist unerlässlich, sozial Schwache zu unterstützen, aber ebenso wichtig ist es, die Sicherheit unserer Bürger und Bürgerinnen zu gewährleisten,“ erklärt der SVP-Fraktionsvorsitzende Harald Stauder. Die SVP-Fraktion betont, dass Sicherheit und soziale Verantwortung Hand in Hand gehen müssten und dass beide Aspekte in den Entscheidungen der Behörden berücksichtigt werden sollten.

In diesem Zusammenhang kritisiert die SVP-Fraktion auch die Haltung einiger Vereine, die die Maßnahmen des Quästors als „Sicherheitswahn“ bezeichnen. „Einseitige Kritik und pauschale Verurteilungen helfen niemandem weiter. Es ist wichtig, eine ausgewogene Perspektive zu wahren und sowohl Sicherheitsaspekte als auch soziale Belange zu berücksichtigen,“ fügt Stauder hinzu.

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "SVP-Fraktion unterstützt weiterhin die Maßnahmen des Quästors Paolo Sartori"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Wohlzeit
Wohlzeit
Superredner
29 Tage 18 h

Wer sich bemüht gesetzeskonform zu leben, sollte nicht das Gefühl haben, ein Tepp zu sein. Daher sind die Maßnahmen des Quästors nur zu begrüßen.

Brauni
Brauni
Tratscher
29 Tage 18 h

Jetzt wo hart durchgegriffen wird und es ist höchst an der Zeit , bezeichnen es manche als Sicherheitswahn.

Homelander
Homelander
Universalgelehrter
29 Tage 16 h

Die meisten Verbrecher bekommen eh nur Verwarnungen, oder Aufenthaltswerweisungen… dann können sie ja in einer anderen Stadt wieder weiter den Schlauen spielen…und von 10 werden vieleicht 2 wirklich abgeschoben…wenn überhaupt..das was der Questor macht,ist auf alle Fälle zu begrüssen, aber da ist noch viel Spielraum nach oben offen….

wpDiscuz