Wer kommt in die Landesregierung?

SVP und Lega: Kampf um die Sessel

Mittwoch, 09. Januar 2019 | 08:08 Uhr

Bozen – SVP und Lega haben sich auf ein Regierungsprogramm geeinigt, nun geht es um die Posten in der Landesregierung. Wie das Tagblatt Dolomiten heute berichtet, herrscht ein regelrechter Machtkampf, wer künftig Landesrat wird.

So bekommt Favoritin Maria Kuenzer auf den letzten Metern Konkurrenz von Neueinsteigerin Jasmin Ladurner und die Vinschger fordern ebenfalls eine Vertretung.

Indes tobt in der Lega ein Hahnenkampf zwischen Massimo Bessone und Giuliano Vettorato um das Amt des Landeshauptmannstellvertreters.

Mehr zu den spannenden Hintergründen lest ihr in der heutigen „Dolomiten“-Ausgabe!

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

7 Kommentare auf "SVP und Lega: Kampf um die Sessel"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
@
@
Tratscher
12 Tage 18 h

Von der Erstellung der Kandidatenliste für die Wahl bis zur endgültigen Zuteilung von Posten und Ämtern ging es der SVP nie um das Wohl der Bürger, sondern stets um Sicherung persönlicher Pfründe und der mit dem Amt verbundenen Macht und Entlohnung. Bei der Lega versucht man natürlich jetzt auch ans “Futtertrog” zu kommen.
Kompetenzen spielen keine Rolle bei der Verteilung der Ressorts.

Dagobert
Dagobert
Universalgelehrter
12 Tage 18 h

Ältere Herrschaften in Rente schicken und Jüngere mitentscheiden lassen wäre nicht schlecht.

So ist das
So ist das
Universalgelehrter
12 Tage 18 h

Auch nichts neues.
Wiederholt sich beschämend und für die Wähler enttäuschend alle 5 jahre.

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 15 h

So ist das.Warum wählen Sie auch immer Die Selben?????So viel Dummheit müsst bestraft werden.

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 16 h

wenn einmal gewählt sind alle aber alle sauber von der selben Sorte :
es geht nur um den Sessel ,der Rest ist ihnen mehr als sch…. egal

Sag mal
Sag mal
Kinig
12 Tage 13 h

Mikeman.Das ist die dümmste Ausrede überhaupt um nicht Anderen die Stimme zu geben.Ich bin überzeugt dass vieles zum positiven verändert worden wär mit STF,FH od.Pöder.Aber das will man ja scheinbar nicht.Auf auf in den Abgrund…

Mikeman
Mikeman
Kinig
12 Tage 11 h

@ Sag mal
Genau ,das sieht man ja wie sich damals alle bei den Rentenvorschüssen verhalten haben , ach erzähl nicht Sachen die keinen Sinn haben.Die Stimme kann man somit gleich geben wehm man will,es bringt sowieso nichts !!

wpDiscuz