Es regt sich Kritik an Bozens Plänen

Überetscher SVP: “Stopp für Pendler ist inakzeptabel”

Mittwoch, 28. Juni 2017 | 16:22 Uhr

Eppan/Kaltern – Die SVP von Eppan und Kaltern stellen sich geschlossen gegen den Vorschlag der Bozener Stadträtin Lorenzini und des Bürgermeisters Caramschi eine zeitweise Fahrbeschränkung für Pendler aus dem Überetsch einzuführen. “Schon die vorgelegten Zahlen zeigen, wie schlecht die Bozner Mobilitätsstadträtin informiert ist und wie ernst und zweckmäßig man folglich ihren Vorschlag nehmen kann: Lorenzini behauptet nämlich, dass täglich 22.000 Pendler aus dem Überetsch nach Bozen fahren. Eppan und Kaltern haben zusammen ungefähr 22.000 Einwohner und die fahren sicherlich nicht alle täglich alleine mit dem Auto nach Bozen”, so die Überetscher SVP.

“In Bozen muss man verstehen, dass die Pendler aus dem Überetsch und aus den anderen Gemeinden einen Mehrwert für die Stadt bringen, vor allem die vielen Angestellten und Wirtschaftstreibenden, die täglich nach Bozen fahren, um zu arbeiten. Sie tragen wesentlich zur Belebung der Bozner Wirtschaft bei”, so die beiden SVP Koordinierungsobmänner Christoph Granaudo und Raimund Fill. “Das Problem der zu hohen Verkehrsbelastung muss sicherlich angegangen werden, jedoch mit innovativen Verkehrslösungen und nicht mit Verboten. Der Metrobus wird zur Verbesserung beitragen, falls er wie geplant funktioniert. Als Alternative und sicherlich bessere Lösung fordert das Überetsch nach wie vor eine Tram-Verbindung nach Bozen”

Die Überetscher SVP ist der Meinung, dass Lösungen nur gemeinsam und in Absprache gefunden werden können.” Bozen soll sich mit den beiden Überetscher Gemeinden an einen Tisch setzen und nach Möglichkeiten suchen, die zur Verbesserung der Situation beitragen können”, so Christoph Granaudo. “Immerhin haben auch die vielen Eppaner und Kalterer Pendler keine Lust täglich im Stau zu stehen, weil in Bozen der Verkehrsfluss nicht gut funktioniert. Ein erster Schritt der Zusammenarbeit kann die Unterstützung der Stadt Bozen der Forderung des Überetsch nach einer Busverbindung in die Industriezone sein.”

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Überetscher SVP: “Stopp für Pendler ist inakzeptabel”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
herbstscheich
herbstscheich
Superredner
23 Tage 2 h

und die  Pendler  aus  dem Unterland/ Eisaktal/ Meran… wenn die  plötzlich  alle  keinen Kaffe  mehr trinken (in Bozen)  und  ihr  belegtes Mittags- Brot von Zuhause mitmehmen???

Laempel
Laempel
Grünschnabel
23 Tage 59 Min

Lorenzini will PKW-Pendler mit einem Handstreich aus Bozen verbannen. Lorenzin in Rom will zwölf Pflichtimpfungen erzwingen. Beide ecken durch ihre diktatorische Tabula-rasa-Manier an und machen so zusammen mit dem verurteilten Ex-Minister De Lorenzo ihren Namen wahrlich keine Ehre.

wpDiscuz