„Anpassung an EU-Gesetzgebenung nötig“

Unterberger für Reform der italienischen Tierschutzgesetzgebung

Donnerstag, 04. Oktober 2018 | 16:50 Uhr

Rom – Die Zeit ist reif, um die italienische Tierschutzgesetzgebung zu reformieren. Dies findet zumindest SVP-Senatorin Julia Unterberger, die Mitglied der interparlamentarischen Gruppe für die Tierrechte ist. Im Parlament sind verschiedene Gesetzesvorschläge eingereicht worden, die auf eine bessere Tierschutzgesetzgebung abzielen.

“Es handelt sich dabei um ein dringliches Thema, das nicht aufgeschoben werden darf. Im italienischen Zivilgesetzbuch werden Tiere immer noch als bewegliche Sachen angesehen”, erklärt Julia Unterberger, “also lediglich als Objekte”. In der EU-Gesetzgebung werde ihnen hingegen zuerkannt, eigene Empfindungen zu haben. “Erstes Ziel muss es jetzt sein, die italienischen Gesetze an den europäischen Rahmen anzupassen.“ Die Autonome Provinz Bozen-Südtirol verfüge bereits über ein eigenes Gesetz, welches die Haltung und den Schutz von Tieren regelt. Eine umfassende Regelung und eine bessere Ahndung von strafbaren Handlungen gegenüber Tieren sei aber nur über die gesamtstaatliche Gesetzgebung möglich.

Tieren den Status als Lebewesen mit Empfindungen zu geben, könnte viele juridische Problematiken lösen. Ein Beispiel sei das Anvertrauen eines Tieres nach einer Ehetrennung oder der Schadensersatz bei Tötung, sagt Julia Unterberger. Die Rechtsprechung stehe heute vor vielfältigen Schwierigkeiten: “Denn die Gesetze über bewegliche Sachen sind unzulänglich, wenn sie auf Tiere angewendet werden müssen.“ Nicht vergessen dürfe man auch den gesamten Bereich der Nutzung von Tieren zu wirtschaftlichen Zwecken, bei dem ein gewisses Maß an Achtung und an Schutz garantiert sein muss.

“Ich wünsche mir, dass sich das Parlament endlich ausgiebig mit dieser Angelegenheit beschäftigt. Wir haben eine längst überholte Gesetzgebung, die jetzt unbedingt den europäischen Standards angepasst werden muss”, betont Julia Unterberger.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

3 Kommentare auf "Unterberger für Reform der italienischen Tierschutzgesetzgebung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
14 Tage 18 h

Als Mitglied der interparlamentarischen Gruppe für Tierrechte ist die SVP Parlamentarierin Julia Unterberger bestimmt auch für die Großraubtiere! Da kann ich nur sagen Bravo Julia! 

andr
andr
Superredner
14 Tage 19 h

Höchste Zeit

Paul
Paul
Universalgelehrter
12 Tage 17 h

meinen Sie das massive Bienensterben ?

wpDiscuz