Gesamtkosten betragen 371.000 Euro

Untermaiser Bahnhof: Parkplatzareal wird bonifiziert

Freitag, 22. März 2019 | 12:46 Uhr

Meran – Heute Vormittag wurden im Meraner Rathaus die Arbeiten zur Bonifizierung des Parkplatzareals am Bahnhof Untermais vergeben. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 371.000 Euro.

Am 10. Oktober hatte der Gemeinderat die fünfte Änderung des Haushalts 2018 vorgenommen, unter anderem um die notwendigen finanziellen Mittel zur Neugestaltung des Geländes am Untermaiser Bahnhof zu verpflichten.

Dort ist die Errichtung eines Parkplatzes für Pendlerinnen und Pendler mit 314 Pkw-Stellplätzen vorgesehen – davon 28 Kurzpark-Stellplätzen und neun Stellplätzen für Menschen mit Beeinträchtigung. Daneben werden auch Stellplätze für Motorräder und für Fahrräder (insgesamt 164) entstehen. Außerdem wird ein überdachter Wartebereich für die Bushaltestelle errichtet.

Hierfür muss aber zuerst das Areal bonifiziert werden, wobei nach der 2017 und 2018 durchgeführten Untersuchungen der Boden als nicht verunreinigt eingestuft wurde. Im Zuge dieser Arbeiten werden gezielte Maßnahmen ergriffen, um die Regenwasserversickerung bzw. -sammlung zu gewährleisten.

Den Zuschlag für dien entsprechenden Arbeiten erhielt eine Bietergemeinschaft bestehend aus den Unternehmen Misconel GmbH mit Sitz in Cavalese (TN) und Erdbau GmbH mit Sitz in Meran. Die Bietergemeinschaft hatte einen Abschlag von 28,74 Prozent auf den Ausschreibungsbetrag (514.674,63 Euro – MwSt. ausgeschlossen) angeboten.

Der Parkplatz am Bahnhof in Untermais ist einer von zwei neuen Großparkplätzen außerhalb des Stadtzentrums: Wie bereits angekündigt entsteht auch hinter dem Meraner Hauptbahnhof ein Auffangparkplatz mit 180 Stellplätzen. Dieser Parkplatz wird in Erwartung der zu realisierenden Tiefgarage des Mobilitätszentrums provisorisch eingerichtet und kostet rund 120.000 Euro.

Die Stadtregierung realisiert somit in unmittelbarer Nähe der beiden Meraner Bahnhöfe zwei große Parkplätze für Pendlerinnen und Pendler. Dadurch sollen die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel gefördert und die Straßen vom Verkehr entlastet werden.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz