Rösch sieht Handlungsbedarf

Verzögerung für Meraner Umfahrung

Montag, 30. Juli 2018 | 16:45 Uhr

Meran – Enttäuscht zeigte sich der Meraner Bürgermeister Paul Rösch über die letzte Woche bekannt gewordene erneute Verzögerung beim Bau der Meraner Nordwestumfahrung durch das noch ausstehende Gerichtsurteil zum zweiten Bauabschnitt. Jeder weitere Aufschub vergrößere den Handlungsbedarf für die verkehrsgeplagte Passerstadt.

„Die Gemeinde kann auf laufende Gerichtsprozesse natürlich keinen Einfluss nehmen. Doch jede weitere Verschiebung des Baubeginns ist eine schlechte Nachricht für Meran“, sagte Rösch. „Wir können nur hoffen, dass sich alle Beteiligten ihrer Verantwortung bewusst sind und weitere Verzögerungen möglichst vermeiden.“

Der vor dem Regionalen Verwaltungsgericht (TAR) anhängige Rekurs, mit dem der Zuschlag für das zweite Baulos der Umfahrung angefochten wurde, wird die Bauarbeiten mindestens bis in den Frühling 2019 verzögern. Weil das Gericht für seine Entscheidung ein umfangreiches technisches Gutachten angefordert hat, ist der nächste Termin für die Hauptverhandlung erst am 23. Januar 2019 angesetzt.

Kavernengarage liegt im Zeitplan

Ganz anders präsentiert sich die Lage dagegen in Sachen Kavernengarage. „Wir befinden uns bereits in der letzten Phase der Verhandlungen mit dem Promotor. Das Ergebnis werden wir voraussichtlich noch im Herbst dem Gemeinderat vorlegen. Im Anschluss erfolgt die Ausschreibung“, erklärte Rösch.

Aufgrund der Verzögerungen beim Bau der Umfahrung bleibt jedenfalls mehr als genug Zeit: Denn etwa zwei Jahre lang wird es dauern, bis der Tunnel der Nordwestumfahrung weit genug vorangetrieben ist, damit auch die Kavernengarage in Angriff genommen werden kann.

„Angesichts der erneuten Verzögerung zeigt sich immer deutlicher: Meran kann im Bereich Mobilität nicht auf den Küchelbergtunnel warten. Wir müssen heute aktiv werden, um die Gesundheit und die Lebensqualität der Meraner Bevölkerung zu schützen“, sagte Rösch und verwies auf den in Ausarbeitung befindlichen Mobilitätsplan der Stadt Meran.

„Unsere Maßnahmen werden natürlich auch die Effekte der Umfahrung berücksichtigen. Wir können und werden nicht einfach abwarten: Das ist der Bevölkerung nicht zuzumuten.“

Von: luk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

21 Kommentare auf "Verzögerung für Meraner Umfahrung"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
sakrihittn
sakrihittn
Superredner
17 Tage 14 h

Dann fangt mal brav an die Touristen mit dem Auto aus der Stadt zu verbannen…..aber vorher fällt ihnen noch ein die Einheimischen zu Strafen. 

Firewall
Firewall
Tratscher
17 Tage 9 h

da bekommt man das Geld problemloser

sakrihittn
sakrihittn
Superredner
17 Tage 9 h

@Firewall und vor allem ohne Gegenwehr

One
One
Tratscher
17 Tage 11 h

Die lustigen Kreisverkehre an der Mebo Einfahrt Sinich, wo jetzt jeden Tag Staus und Unfälle sind, hat er aber noch vor seiner Abwahl schnell durchgesetzt. Hoffentlich macht der neue Bürgermeister, der Bevölkerung zuliebe, diese Idiotien wieder rückgängig.

Firewall
Firewall
Tratscher
17 Tage 9 h

für so einen Riesen Großen Blödsinn da braucht es Universitäten!! in einer alleine kann man das nicht lernen, ein Wahnsinn Erste Sahne da kann zwar der Bürgermeister nicht’s dafür da ist irgend ein Star Architecture des Landes Verantwortlich ” die Uni hat mit Sicherheit schon geschlossen ” aber Rösch hat den ganzen Winter über sogar noch nicht geöffnet eine Autobahn entlang der Naif bauen lassen, auch ein Projekt der Superlative, von einem Grünen hätte ich mir das am wenigsten erwartet..

gapra
gapra
Superredner
17 Tage 9 h

@Firewall gibt es diesen Kommentar auch in deutsch zum Nachlesen?

Firewall
Firewall
Tratscher
17 Tage 49 Min

@gapra als Meraner verstehst du’s , wenn keiner brauchst du es auch nicht

Spamblocker
Spamblocker
Grünschnabel
17 Tage 29 Min

@gapra ist leicht verständlich, was man von der Mini GoKart Piste in Sinich nicht behaubten kann

gapra
gapra
Superredner
16 Tage 21 h

@Firewall Ja ist schon blöd, man könnte Universitäten auch nutzen, um zu lernen, sich in deutscher Sprache ausdrücken zu können.

Firewall
Firewall
Tratscher
16 Tage 19 h

@gapra
wir verstehen uns Anscheinend auch ohne, aber wenn den dass das Resultat eines Uni Abschuss ist was da in Sinich die Autofahrer quält kann ich gerne darauf verzichten …

redbull
redbull
Grünschnabel
17 Tage 9 h

schon interessant. eine straße kriegt er nicht auf die reihe aber wenns ihn betrifft dann geht alles leicht und schnell. siehe residence rösch und einsiedler. grüne politik ist nicht besser als die der svp.

Rechner
Rechner
Tratscher
17 Tage 7 h

@redbull
dass du auch nur glaubst der Meraner BM hätte irgend einen Einfluss auf das seit 30 Jahren geplante Projekt, zeigt mir dass man mit dir gar nicht zu diskutieren braucht.

genau
genau
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

Warum wurde die Tiefgarage unter dem Theaterplatz nicht realisiert? Parken in der Innenstadt ohne dabei in die Innenstadt zu fahren…Oder die Minimetro? Wäre doch eine neyte Idee gewesen.. Abet Nein es muss alles so bleibem wie es ist!🙄

Und diese Umfahrung ist fast ein so großes Trauerspiel wie damals der Sonnenburgtunnel

thomas
thomas
Universalgelehrter
17 Tage 14 h

Lieber Herr Bürgermeister Rösch,
kommt Zeit kommt Rad 🚲🚴🚵

Staenkerer
17 Tage 12 h

ober decht de 🐴 karren …???

Lana2791
Lana2791
Grünschnabel
17 Tage 13 h
Immer wieder super News! Januar 2019 nor werds eh 2020 bis die Bauarbeitn beginnen . Die Verzögerung werd zusätzliche kosten mit sich bringen und dem Stuierzohler sou einiges Kosten ! Es konn nit sein daß es Lond nit imstond isch endlich mol epes reibungslos ohzuwickeln ! Souviele Obgeordnete , Rechtsunwälte und externe Ûberprûfer de gezohlt gwortn sein und nor nit instond sein , in kurzer Zeit di gewissheit dorzulegn dass ols rechtmäßig isch! Di Östereicher hobm bei der lestn Ausschreibung beim Brennerbasistunnel a an rekurs bewältigt , ober nitamol a holbs Johr und es wor olls geklärt! Danke Svp mochts… Weiterlesen »
Rechner
Rechner
Tratscher
17 Tage 7 h

@lans2791
vor du weiter Fake News verbreitest. Die Justiz ist nicht in Händen der SVP. Sie hat auf diese Entscheidung 0 Einfluss.
Sie kann nur abwarten und Tee trinken.
Es bräuchte eine Justizreform, aber wir haben eine Regierung die gegen die Verfassung arbeitet. Deshalb wird da sicher nichts gemacht.

luis p
luis p
Grünschnabel
17 Tage 13 h

diejenigen die Rekurs eingelegt haben sollten den Mehrkosten bezahlen müssen…

vitus
vitus
Tratscher
17 Tage 35 Min

Bei öffentlichen Bauten sind Rekurse ganz normal! Die muss man schon direkt einplanen!
Aber weshalb die Stadtregierung das Leben uns Meranern erschwert, indem sie uns die Parkplätze und vor unseren Wohnungen entfernt, ohne alternative, das ist bescheuert! Hoffen wir, dass die neue Stadtregierung den jetzigen Schaden wieder ausbügeln kann!

Sag mal
Sag mal
Universalgelehrter
16 Tage 18 h

das Projekt wäre vor 30 ! !!! Jahren anzufangen gewesen. Eine Zumutung die seinesgleichen sucht.

DMH
DMH
Tratscher
15 Tage 19 h

ajo mit der MEBO hots a 20 Johre gebraucht, deshalb nix nuies…..In der zwischenzeit tat i no a poor Stroßn fürn Verkehr zua, weil scheints ischs dadurch die Verkehrssituation schun viiiiiel besser gworden…😒🔫

wpDiscuz