Kritik der Freiheitlichen

Von Ach: “Sogar Merkel wäre gegen SPRAR”

Sonntag, 11. Februar 2018 | 15:58 Uhr

Bozen – Der freiheitliche Generalsekretär Florian von Ach weist wiederholt auf die “völlig chaotische und planlose Ausländerpolitik der SVPD-Landesregierung unter LH Kompatscher” hin: “Während in unserer Heimat mit Hochdruck von der SVPD-Landesregierung daran gearbeitet wird, Asylantenheime im Rahmen des SPRAR-Projektes flächendeckend in jede Gemeinde zu bringen, wohl, um uns Südtiroler zu “bereichern”, geht selbst Deutschland unter der GroKo-Kanzlerin Merkel völlig andere Wege. Im Koalitionsvertrag liest man, dass Asylbewerber eben gerade nicht vor Abschluss ihres Asylverfahrens in die Gemeinden kommen, sondern in Großquartieren bleiben. Ausschließlich anerkannte Asylanten werden anschließend an die Gemeinden verteilt.”

“Also hat sogar Angela Merkel, eine der Hauptschuldigen an dieser Flüchtlingsmisere, die Zeichen der Zeit erkannt. Nicht so die SVPD-Landesregierung: hier wird erst recht Vollgas gegeben. Natürlich in die völlig falsche Richtung. Aber das Volk hat die Gelegenheit, diese Richtung zu wechseln: im Herbst, bei den Landtagswahlen, wird jede Stimme für uns Freiheitliche eine Stimme der Vernunft und gegen das Einwanderungs-Chaos von SVPD sein”, so Florian von Ach abschließend.

Von: luk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

9 Kommentare auf "Von Ach: “Sogar Merkel wäre gegen SPRAR”"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
maria zwei
maria zwei
Superredner
8 Tage 23 h

das sage ich schon lange. Migrantenverteilung erst dann wenn sicher steht dass man asylberechtigt ist, aber man wird ja sofort als Rassist oder Faschist abgestempelt wenn man diese Meinung äussert.

I holt
I holt
Neuling
8 Tage 23 h
Hoi, finde nicht, dass Du deswegen ein Rassist wärst. Ich finde es aber besser, wenn wir nicht 30-40 Männer zusammenrotten, die dann zwar in Südtirol sind aber sprachlich und kulturell hier nicht ankommen. Wenn die Menschen hierher kommen, dann sollen sie nach einer ersten Abklärung, die – wenn ich richtig informiert bin – ca. 6 Monate dauert, auch in Kleinstgruppen aufgeteilt werden und in den Dörfern mit uns und unseren Sitten in Kontakt kommen. Sie sollen lernen, wie man sich hier verhält und an was man sich zu halten hat. Und wir lernen sie dann auch kennen und müssen dann… Weiterlesen »
enkedu
enkedu
Kinig
8 Tage 21 h

Migrantenverteilung bleibt Unrecht. Sprar ist Blödsinn.

bern
bern
Superredner
8 Tage 23 h

In Südtirol überbieten sich die EsseVuPi-Gemeinden beim SPRAR-Programm mitzumachen…..80% wollen mitmachen. Im Rest Italiens sind es nicht mal 20%…….
Südtirol wird von der EsseVuPi verraten und verkauft.

Spitzpassauf
Spitzpassauf
Grünschnabel
8 Tage 19 h

@bern, 80% ja da fällt mir ein Sprichwort ein: Wenn es dem Esel zugut geht dann geht er aufs Eis. Bedeutet: Das ist typischerweise für übermütige Leute verwendet worden. Es geht darum, dass ein Huftier wie der Esel auf dem Eis natürlich keinen Spaß hat. Denn die harten Hufe finden auf dem Eis keinen Halt – und dann liegt er auf dem Bauch. Er tut also etwas, was widersinnig dumm, gleichzeitig aber typisch für einen Esel ist.
Es bedeutet also, dass man nichts tun sollte, was einem überhaupt nicht guttut. Und wenn es jemand doch macht, kommt dieser Spruch.

Mitgequatscht
Mitgequatscht
Grünschnabel
8 Tage 16 h

Jo wenns Edelweiß ruaft lafn di Schofe holt no!

Richard0
Richard0
Neuling
9 Tage 28 Min

I hon seltn an Artickl gelesn, der so weit nebn die Schueche gewesn isch.

andr
andr
Tratscher
8 Tage 9 h
Ja ich bekomme so einiges mit es werden Büros angemietet und eingerichtet es entsteht ein neuer vetwaltungstrakt Wohnungen werden eingerichtet es fließen Gelder die nie da waren wenn man angeklopft hat um z.b. Hausfrauen erziehungsjahre anzuerkennen oder wenn ein einheimischer keine Wohnung hatte dann hieß es selber schuld jetzt stehen alle Geldquellen offen das magische Wort heißt migration beim Benzin bekommen wir die Rechnung jetzt zu spüren und dann die MwSt im neuen Jahr mit 25% oder glaubt jemand die EU zahlt das ganze auch die EU wird von uns bezahlt wir Bürger zahlen ob wir wollen oder nicht kein… Weiterlesen »
traktor
traktor
Universalgelehrter
8 Tage 8 h

kaum zu glauben… man hört nie keine zahlen wieviele heimgeschickt werden!
warum wohl

wpDiscuz