STF wittert Skandal

Vorwurf: Verschimmelte Butter an Altenheim geliefert

Freitag, 04. Dezember 2020 | 16:01 Uhr

Brixen – Ein italienischer Milchhersteller, der vor einiger Zeit die Ausschreibung zur Belieferung eines Altenheims erhalten hatte, soll laut der Bewegung Süd-Tiroler Freiheit verschimmelte Butter geliefert haben. Das beweise einmal mehr, was passiert, wenn zuvörderst auf den Preis geschaut, nicht aber auf regionale Qualitätsware zurückgegriffen wird, kritisiert die Süd-Tiroler Freiheit.

“Anstatt gerade in Zeiten der Krise auf regionale Qualitätsware zu achten, um die lokale Wirtschaft zu unterstützen, werden billige auswärtige Lebensmittel bestellt. Und was unsere Altenheime dann geliefert bekommen, ist kaum in Worte zu fassen: Bereits mit Schimmel übersäte Butter, deren Verfallsdatum erst Ende des Jahres wäre. Müssen sich unsere älteren Leute das wirklich gefallen lassen? Wer trägt die Verantwortung für ein derartiges Missmanagement, das von der SVP stets mit der Vergabe von öffentlichen Ausschreibungen begründet wird. Achammer und Co. werden nicht müde, die Menschen dazu anzuhalten, im eigenen Land einzukaufen, während Millionenaufträge an unfähige auswärtige italienische Unternehmen vergeben werden”, schimpft die Bewegung.

Die Süd-Tiroler Freiheit habe immer schon vor derartigen Entwicklungen gewarnt und werde nun in ihrer Warnung einmal mehr bestätigt. “Bereits einmal hat die Bewegung im Südtiroler Landtag einen Beschlussantrag eingereicht, der es vorgesehen hätte, öffentliche Ausschreibungen vermehrt an heimische Betriebe zu vergeben. Dieser wurde aber von der SVP abgelehnt. Die Süd-Tiroler Freiheit kündigt an, eine Anfrage im Landtag einzureichen, mit der sie den Skandal im Eisacktaler Altenheim vollständig aufdecken will”, heißt es abschließend.

Von: luk

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "Vorwurf: Verschimmelte Butter an Altenheim geliefert"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Tratscher
1 Monat 12 Tage

Qui siamo in Italia holt immer das gleiche 😂 Eure Landsleute unter Salurn werden sich denken wegen die Tirolesi isch jo Wurst die essen alles 😂

Grünschnabel
1 Monat 12 Tage

Nein Markus , es werden hier italienische Produkte schlecht gemacht damit die einheimischen besser vermarktet werden..Schon komisch , dass ausgerechnet die SF mit sowas kommt..

schreibt...
schreibt...
Superredner
1 Monat 12 Tage

Die meisten, die hier im Forum rumpoltern, sind dann die Ersten, die in den riesigen Onlineshops fein shoppen, ja!?

tobi1988
tobi1988
Tratscher
1 Monat 13 Tage

Eine Schande 😡

Nichname
Nichname
Tratscher
1 Monat 11 Tage
Der Skandal ist nicht von der STF “gewittert”, sondern von ihr aufgedeckt und inzwischen von offizieller Seite bestätigt worden. Natürlich ärgert man sich dort, dass die Bilder an die Öffentlichkeit gelangt sind, und wenn man den Fotografen ausfindig macht, wird es für ihn wohl große Probleme geben. Es braucht aber gerade solche Leute, die Skandale aufdecken. Mich persönlich berührt das Thema weniger, da ich weder italienische Butter noch Südtiroler Butter konsumiere, die ja wegen des extrem hohen Anteiles an Silomais-Fütterung nicht gerade gesundheitsfördernd ist. Mir tun aber die alten Leute leid, die solchen Schund, ob verschimmelt oder nicht, essen müssen.… Weiterlesen »
wpDiscuz