Kommentar

Wahl nach der Wahl?

Dienstag, 06. Februar 2018 | 10:16 Uhr

Bozen – Der Wahlkampf in Italien ist voll im Gange. Während das Mitterechtsbündnis vor allem mit Steuergeschenken und ausländerfeindlichem Populismus punkten will, verspricht die Fünf-Sterne-Bewegung ein Grundeinkommen und eine Senkung des Pensionseintrittsalters.

Daneben versucht sich das Mittelinks-Bündnis rund um PD-Chef Matteo Renzi als seriöse, europatreue Kraft zu profilieren, die vor allem die Jugendarbeitslosigkeit bekämpfen will.

Das Saubermann-Image hat allerdings ein paar Kratzer. Emporkömmling Renzi hat sich nach seinem Rücktritt als Premier wieder nach vorne in die erste Reihe gedrängt. Und die Rettung angeschlagener Banken auf Kosten der Steuerzahler unter dem PD ist bei den Italienern auch nicht gut angekommen.

Gerechnet werden darf also mit Neuwahlen nach der Wahl: Laut Umfragen erreicht das Mittelinks-Bündnis 28 Prozent, das Mitterechtsbündnis liegt vorne, während stärkste Einzelpartei die Fünf-Sterne-Bewegung ist – und sowohl Renzi als auch Berlusconi schließen eine große Koalition aus.

Von: mk

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "Wahl nach der Wahl?"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Gagarella
Gagarella
Universalgelehrter
16 Tage 6 h

Italien ist und bleibt eine Bananenrepublik.

MickyMouse
MickyMouse
Universalgelehrter
16 Tage 5 h

Dann sind wir gleich weit,wie in good old Germany!!

werner66
werner66
Tratscher
15 Tage 3 h

Natürlich gibt es auch in Italien nach der Wahl eine GROKO.
Renzi und Berlusconi müssen dann gemeinsam die Welt retten.
Das Ausrauben der Steuerzahler wird ungehindert weitergehen.
GROKO ist übrigens die Abkürzung für großes Kotzen.

6079_Smith_W
6079_Smith_W
Superredner
16 Tage 3 h

Qual der Wahl

Staenkerer
16 Tage 2 h

do sich italien jo schun long als, für an politiker der sich für de bürger italiens einsetzt nicht regierbar erwiesn hot, der oanzige mit longer regierungszeit isch a verurteilter betrüger, werds desmol a nit kloppn das der koruppte stiefel von a korrekter partei regiert werd mit tüchtigen sott geldgeiln politiker an der spitze!
wenn decht, nor werd er holt in an johr wieder obgewählt!

wpDiscuz