Auszählung hat begonnen

Wahlbeteiligung: Bozen 47,3 Prozent – Meran 46,6 Prozent

Sonntag, 04. Oktober 2020 | 21:32 Uhr

Bozen – In Bozen und Meran fanden am Sonntag von 7.00 bis 21.00 Uhr die Bürgermeister-Stichwahlen statt. Von den 111.748 Wahlberechtigten haben 52.621 ihre Stimme abgegeben.

In der Landeshauptstadt lag die Wahlbeteiligung bei 47,3 Prozent. In Meran war sie hingegen mit 46,6 Prozent etwas niedriger.

In beiden Städten war die Wahlbeteiligung jedoch um rund fünf Prozentpunkte höher, als noch bei den letzten Stichwahlen, um das Bürgermeisteramt.

In Bozen hatten die Bürger die Wahl zwischen dem amtierenden Mitte-Links-Bürgermeister Renzo Caramaschi und dem Mitte-Rechts-Kandidaten Roberto Zanin. Beide erhielten bei den Gemeinderatswahlen vor zwei Wochen ähnlich viele Stimmen.

In Meran konnten die Wähler zwischen dem amtierenden Bürgermeister Paul Rösch (“Liste Paul Rösch und Grüne”) und seinen Herausforderer, Anwalt Dario Dal Medico (“Alleanza per Merano” und  “La Civica per Merano”), wählen. Rösch lag vor zwei Wochen um 5,5 Prozentpunkte vor Dal Medico. Die Bürgermeisterkandidaten der SVP schafften in beiden Städten nicht in die Stichwahl.

Heute Abend hat Richard Stampf in Meran die Konsequenzen gezogen und erklärt, das Mandat für den Gemeinderat nicht anzunehmen. Er kehre der Politik den Rücken.

Von: luk

Bezirk: Bozen, Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz