Aufgeheizte Stimmung in Sarnthein

Wolfsrisse: Sorgen vor dem Almsommer

Montag, 16. April 2018 | 09:25 Uhr

Sarnthein – Zu einem Informationsabend hatten die Sarner Tierzuchtvereine, Bauernbund und Bauernjugend, Jagdrevier und Gemeinde am Freitag ins Bürgerhaus geladen, berichtet das Tagblatt Dolomiten. Nach den Rissen durch Bären und vor allem durch Wölfe im vergangenen Sommer machen sich die Bauern vor dem anstehenden Almsommer Sorgen.

Aus ganz Südtirol – vom Ahrntal bis zum Pfossental – waren Landwirte nach Sarnthein gekommen. Die Stimmung war aufgeheizt. „Wir füttern nicht den Wolf“, rief ein Bauer aus dem Publikum.

Mehr als 80.000 Südtiroler Tiere würden in wenigen Wochen auf die Almen getrieben; der Wolf aber trübe die Freude darüber, erklärte Moderator Christian Innerebner.

„Wir betreiben seit 2011 aktiven Herdenschutz mit Schutzzäunen und Herdenschutzhunden; ein 100-prozentiger Schutz ist dies aber nie“, betonte Martin Keller, Bauer aus der Ostschweiz, laut „Dolomiten“.

Die Schweiz verfügt über ein eigenes staatliches Wolfskonzept, das bei Problemwölfen eine Entnahme zulässt. In den Ländern der EU ist der Wolf hingegen unter Schutz gestellt. Landwirtschaftslandesrat Arnold Schuler fordert weiterhin, dass der Schutzstatus des Wolfs gesenkt wird.

Mehr lest ihr in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts Dolomiten!

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

74 Kommentare auf "Wolfsrisse: Sorgen vor dem Almsommer"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Pic
Pic
Tratscher
3 Tage 16 h

Selbstverständlich sollen die Bauern nicht den Wolf füttern. Das Füttern von Wildtieren ist in Südtirol verboten. Man sollte aber auch die Bauern nicht mit Beiträgen füttern, die nicht von deren  Steuern stammen. Beides würde nicht nur eine gesunde und natürliche Wolfspopulation in Südtirol hervorbringen sondern auch wirtschaftlich gesunde Bauernhöfe.

enkedu
enkedu
Kinig
3 Tage 16 h

Wofür deine Steuern verwendet werden – sofern du überhaupt welche zahlst und nicht nur polemisierst – kannst du jetzt online bei der Agentur nachschauen.
Ich hab ja auch keine Lust, dass meine Steuern für Leute wie dich verwendet werden. 😂

m. 323.
m. 323.
Superredner
3 Tage 14 h

müssen wir uns so was blödes gefallen lassen…von einen wie dir. der sicher keinen C…Steuern zahlt…und. von unseren Steuergeldern lebt….und zw…jeder Normale Mensch kassiert Beiträge. auser. er ist zufaul. dafür abzusuchen

@
@
Tratscher
3 Tage 13 h

@enkedu
Sofern du welche zahlst.

@
@
Tratscher
3 Tage 13 h

@m. 323.
Ja, das musst du dir gefallen lassen, solange du in der Anonymität mit deinem Nickname in diesem Forum post estate. Melde dich mit deinem Echtnamen und lege deine Steuererklärung hier offen, dann kannst du dich beschweren.

m. 323.
m. 323.
Superredner
3 Tage 9 h

@@ gerne…wenn du mit guten Beispiel voran gehst…oder ist..@ dein richtiger Name…

Pic
Pic
Tratscher
3 Tage 8 h

@enkedu Sehr geehrter Herr Enkedu zu Ihrer Beruhigung und zu meinem Leidwesen bin ich quellbesteuerter, 100 % Nettozahler. Ich respektiere Ihre Meinung, aber genauso wie Sie keine Lust haben, dass Ihre Steuern für Leute wie mich (was immer Sie darunter verstehen) verwendet werden, bin ich dagegen, dass vom Gesamtsteueraufkommen in Südtirol, so viele Steuern in Form von Beiträgen an die Bauern gehen. Noch leben wir in keiner Diktatur und daher werde ich weiterhin, ohne zu beleidigen, meine Meinung sagen, in der Hoffnung, dass der eine oder andere darüber nachdenkt. Freundliche Grüße PIC  

@
@
Tratscher
3 Tage 3 h

@m. 323.
Ich beschwere mich aber nicht wie du

enkedu
enkedu
Kinig
2 Tage 21 h

@Pic 1% des Haushalts ist wirklich zu viel. 🙈 Da können Leute wie du wirklich den Großteil ihrer Beiträge hier damit verwenden, über diese Berufsgruppe herzuziehen. Die anderen 99% interessieren mich mehr.
Ich habe lange schon entschieden, dass ich über den 1% meiner Steuern für die Bauern gar nicht rede, den gönne ich ihnen. Auch weil das meiste davon zielgerichtet an Bergbauern geht.

genau
genau
Universalgelehrter
2 Tage 14 h

Ja da hast du recht!^^

Aber solange die Bauernlobby in dieser Provinz so aktiv ist…..

traktor
traktor
Universalgelehrter
3 Tage 14 h

alle beführworter müssen für die schäden aufkommen,alle herdenschutzmassnahmen finanzieren, und bei personenschäden mit ihrem hab und gut (+gewissen wenn menschen zu schaden kommen) haften.
schauen wieviele von den schreiern dann übrig bleiben!

@
@
Tratscher
3 Tage 13 h

@traktor
Die Herdenschutzmaßnahmen sollen von Steuergeldern bezahlt werden und diese kommen bestimmt nicht von den Bauern. Somit würde deine Forderung ja erfüllt. Ein bisschen Eigenleistung der Bauern wäre natürlich erforderlich. Sie können nicht erwarten dass ihnen alles erstattet wird

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 12 h

achso und ihr beginnt die ganzen schöden zu zahlen die der mensch auch nur in einer woche am tier verursacht? (zb lebensraumzerstörung, behandlungskosten)
zusätzlich könnte man ja euch ja für einen tag den schmerzen aussetzen die so manches tier von Menschen erfährt…wie wärs?! Sterilisation ohne betäubung einfach reingreifenn und ziehen( gesehen bei säuen)! oder der klassiker bezin und feuerzeug wollen wir testen??!!
auserdem übergebe ich euch gerne meine Erinnerungen und Albträume. aber wisst ihr was letzteres behalte ich lieber, denn dessen seit ihr nicht würdig denn ich habe auch die Dankbarkeit und leibe der tiere gesehen, denen wir helfen/retten konten

Johnarch
Johnarch
Neuling
3 Tage 12 h

Die Schäden bekommt ihr finanziert, die Herdenschutzmassnahmen bekommt ihr finanziert, was wollt ihr denn noch?? Und wer bei einem Wolf von Personenschäden ausgeht, tut mir leid, aber der hat überhaupt keine Ahnung von irgendwas..

diegoN
diegoN
Neuling
3 Tage 12 h

Ok, wenn alle Bauern für die Schäden, welche sie der Natur und damit auch uns Menschen verursachen auch mit Hab und Gut aufkommen bin ich einverstanden. 

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

@diegoN

der war gut! 👊

AlfonsHatler
AlfonsHatler
Neuling
3 Tage 6 h

@@ “Ein bisschen Eigenleistung der Bauern wäre natürlich erforderlich”

Wofür? Für einen Wolf, den sie nicht wollen und der Zuchttiere reißt, für die dann der Schlachtpreis erstattet wird? 🙈

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 5 h

@Johnarch und wer muant wenn er in Wolf befürwortet nocher isch er eppas bessers hot a kuane ahnung

Aurelius
Aurelius
Tratscher
3 Tage 4 h

traktor
der grösste schreier hier bist du🙈

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
2 Tage 17 h

…und Gegnern dieser Tiere sollte es verboten sein, Tiere zu halten. Dann ist es fair.

Neumi
Neumi
Universalgelehrter
2 Tage 17 h

… ps: Letztes Jahr gab es ca. 9000€ Schadensersatz. Ich glaube, alle Befürworter zusammen können leicht dafür aufkommen. Insofern darf dein Wunsch gerne in Erfüllung gehen.
Personenschäden gibt es bis dato keine. Personen haben aber Wölfe angegriffen. Diese Personen sollten für die Neuansiedlung von Wölfen aufkommen.

herbstscheich
herbstscheich
Superredner
3 Tage 17 h

am Sonntg waren je die Schützen in Sarnthein – wie wärs mit einem Abkommen… alle 100 mt. ein Schütze mit Gewehr. das wär wenigstens sinnvoller als bei den Prozessionen  mit dem Knallen die Kinder zu erschrecken . .

enkedu
enkedu
Kinig
3 Tage 16 h

Lass doch den Schützer ihre Ruhe.

Dublin
Dublin
Kinig
3 Tage 15 h

…donn kennens alls oknallen… 😂

jack
jack
Superredner
3 Tage 14 h

herbstscheich

der wor guet😃😃👍👍
nuar gang i anou zu die Schützen

m. 323.
m. 323.
Superredner
3 Tage 14 h

was hat daß mit. dem Wolf zu tun…brauchst ja nicht hin gehen….dann wird dir sicher kein Schütze was zu leide tun

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 12 h

@Dublin
jo mit ihrer hoaßen luft wos sie verschießen 😹

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 16 h

…wenn die erbärmlichen jäger das wild dort lassen würden wo es hin gehört,und nicht auch noch durch den winter füttert, um es selbst zu erlegen, und dann es als Trophäe an die wand zu nageln und verstauben zu lassen…hätte der der wahre jäger genung zu verputzen….und der bauer weniger risse…

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 14 h

wo lebsch du hintern Mond durchn sem hobm die Bauern bestimmt nit wianiger risse.Dr Wolf holt sich a sell wos er leichter Kriag und sel sein holt mol die Nutztiere im Summer.
Du geasch dr jo a liaber eppas in Gschäft zum essn kafn als selber zu suachn.
Und deine sogenannte erbärmlichen Jjager sein hoffentlich nit so erbärmlich und schiasn de Sauviecher nieder.

barbastella
barbastella
Tratscher
3 Tage 11 h

@madoia
aiai…die Angst vorm Wolf beeinflussen wohl auch deine Manieren…

AlfonsHatler
AlfonsHatler
Neuling
3 Tage 6 h

@barbastella -Angst, +Abneigung

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 5 h

@AlfonsHatler

Dein nik spricht bände

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 15 h
De Hetze geht mir so auf die Nerven. 10.000€ schoden. bei weitem net die Welt und a Bruchteil von die Gehälter gewisser Herren und Damen…gonz ehrlich mir ich die Zeit sogor zu schode geworden des gehetze zu lesen. der Aufwond wos wegen a poor Tiere gemocht wird von Zeitungen und Petitionen und Informationsabende und do Unterschriften, des olles wor a net gratis und sem isch die rechnung bei weiten höher als 10.000€. egal ob Bär, Wolf, Murmeltier, Wildschwein und weiß der Kuckuck noch was, das tier kann nichts dafür, es reagiert und agiert entsprechend seiner Natur, so eine Hexenverfolgung hat… Weiterlesen »
mandela
mandela
Superredner
3 Tage 13 h

oh da hören wir was ganz neues, tier reagiert wie es die natur vorgibt… auf das wäre ich nicht gekommen lol auch die Bauern reagieren wie es ihr instinkt vorgibt, also weg mit dem wolf!!

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 13 h

@mandela
das tut mir echt leid für ihre tiere wenn sie erst jetzt von mir erfahren dass sie ihrer natur entsprechend reagieren und agieren….

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 9 h

@Schatten

ich ertrage diese “gewissen” user schon seit längeren…und weisst du was? sie treiben mich geradezu, mich noch mehr für diese prachttiere einzusetzen! einfach herrlich👊

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 7 h

@ando
auch ich werde bestimmt nicht aufhören, dafür bin ich schlicht und einfach zu stur 💗🐺👊

mandela
mandela
Superredner
3 Tage 5 h

@ando und wen interessiert deine Meinung???

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 5 h

@Schatten lei weart ekre sturheit nichts bringen

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 4 h

@madoia
olben no mehr als dein ewiges gejammere und rumgehetze

Marta
Marta
Universalgelehrter
3 Tage 16 h

das ist ein armer Bauer der nicht weiß wie man mit dem Wolf umgeht !!!

jack
jack
Superredner
3 Tage 14 h

und du a orme frau wos bessa war du sogasch nix

mandela
mandela
Superredner
3 Tage 13 h

wir wissen sehr gut wie mit dem wolf umgehen😂 nur die Tierschützer wissen es noch nicht wie WIR umgehen😂

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 10 h

@mandela 👍

OrB
OrB
Superredner
3 Tage 11 h

Affenteather und Bauerngejammere!
Möchte sehen wieviele den Hof auflassen weil der Wolf in gonzen Südtirol a Handvoll Schafe frisst.

m. 323.
m. 323.
Superredner
3 Tage 11 h

affentheater machen die drei Wolfsbeführworter. …wir werden auch nicht di Höfe aufgeben…schon eher du Almen…mal schauen…ob sich daü Land. Südtirol. das leisten kann …

Johnarch
Johnarch
Neuling
3 Tage 11 h

@m. 323. Na und? Ihr geht ja sowieso nur rauf weil ihr dafür Beiträge kassiert, ansonsten wär es euch ja zu lästig. “ob sich das Land Südtirol das leisten kann”…ihr glaubt wohl das Rad erfunden zu haben..

OrB
OrB
Superredner
3 Tage 11 h

@m. 323.
Dass ich kein Befürworter des Wolfes bin habe ich dir schon mal geschrieben, unverständlich ist der ganze Hype.
Du könntest ja Vorreiter sein und deine Almen mal für die nächsten zwei Jahre nicht bewirtschaften.

Aurelius
Aurelius
Tratscher
3 Tage 6 h

@m. 323.

hochmut kommt vor dem Fall

Marta
Marta
Universalgelehrter
3 Tage 14 h

in Pfundos wüßte man sich zu helfen !!!

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 13 h

sel glabi weniger dafür sein die gene do drin zu sehr ein einheitsbrei ober sel isch in so monchen orten in Südtirol so

Johnarch
Johnarch
Neuling
3 Tage 10 h

@Schatten ganz genau:-) manchen Leuten würde es nicht schaden mal aus ihrem engen Tal rauszukommen und die Welt zu seh’n..engstirniges, stures Bergvolk..

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 8 h

@Johnarch und manchen Leuten würde es mal nicht schaden in so ein enges Tal zu gian und mol selber versuachn so a olm zu bewirtschoftn un des mol mit eigene augn zu sechn.Redn isch ollm leicht wenn man von dem kuane ahnung hot.
Konn jeder mol probiern dear muant des war olls so uanfoch umzusetzn.
Wenn man kuane ahnung von Londwirtschoft und des sochn hot isch leicht fürn Wolf sein.
Und auserdem muanen de möchtegern Tierschützer olle sie sein lei weil se firn Wolf sein Wolfsexpertn ober hobm eigentlich von der gonzen materie gleich viel Ahnung wia di Kotz vom Sunnta

ando
ando
Universalgelehrter
3 Tage 8 h

@Johnarch

tja, was will man auch erwarten von Individuen mit enger stirn, scheuklappen, lauten organ der nach beiträge schreit und nichts aber nichts zulässt, dass ihnen ein wenig mehr arbeit bereiten würde.

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 7 h

@madoia
donn bin i beruhigt weil die kotze woas sehr viel über den sunntog weil sie genießt jeden tog als war es a feiertog

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 5 h

@Schatten so wia die Wölfe kemman sein wearn se a wieder verschwindn lei nit so aufällig

Schatten
Schatten
Tratscher
3 Tage 4 h

@madoia
donn gien sie holt, wichtig isch lei dass sie lebendig und gesund sein

Johnarch
Johnarch
Neuling
2 Tage 18 h
@madoia Ihr bildet euch immer ein, alles zu wissen und zu verstehen und die anderen sind sowieso nur Stadtler und irgendwelche Möchtegern..was auch immer und haben keine Ahnung. Genau diese arrogante Haltung geht der Normalbevölkerung mittlerweile dermaßen auf den Geist, weil alle mitbekommen haben wie der Hase läuft in unserem Land. Die Bauern schreien und bekommen was sie wollen, schlimmer als kleine Kinder. Ich wohne mittlerweile in einem engeren Tal als Sie es sich vorstellen können, der Unterschied..ich war 20 Jahre in der Welt draussen und das hat mir gut getan, in jeglicher Hinsicht. Und glauben Sie mir, von diesen Sachen… Weiterlesen »
giftzwerg
giftzwerg
Superredner
3 Tage 17 h

es gab noch nie so viele rehen wie heuer 

Waltraud
Waltraud
Superredner
3 Tage 14 h

Giftzwerg

Na, dann hat der Wolf ja genug zu fressen….Das war ironisch gemeint.

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 11 h

leibol sein kuane mear wenn der wolf olle frisst

Stolzz
Stolzz
Grünschnabel
3 Tage 14 h

Aktiver Herdenschutz ist wohl möglich, aber für die Bergbauern nicht aus eigener Tasche finanzierbar. Wenn schon fast alle Bauern einem Nebenerwerb nachgehen müssen, damit sie überleben können, wie wollen sie dann noch einen Hirten bezahlen?
Die Frage ist, ob sich Südtirol die Berglandwirtschaft leisten will? Wenn ich die Werbeprospekte ansehe, dann schon, wenn ich die Kommentare lese, dann nicht!

Johnarch
Johnarch
Neuling
3 Tage 13 h

Die werden keine Ruhe geben bis sie erreicht haben was sie wollen. Das finstere Mittelalter lässt grüßen. Kein Wunder, dass uns einige als zurückgebliebenes Bergvolk betiteln..

Calimero
Calimero
Superredner
3 Tage 13 h

Alle Hirten mit einer Kalaschnikow ausstatten, dann ist Ruhe auf der Alm.

andr
andr
Tratscher
3 Tage 15 h

Was ist aus den sarnern geworden

Orschgeige
Orschgeige
Tratscher
3 Tage 14 h

Besonders gefährlich bei Vollmond sollen die Bärwölfe sein.

Willi
Willi
Tratscher
3 Tage 8 h

ba 6 wölfe im gonzen lo d werd des schjn no gien

madoia
madoia
Tratscher
3 Tage 7 h

6 Wölfe sein 6 zuviel und wenn nocher mas iats kondlt wearn weil sunscht bleibs sicher nit bei 6.
Des problem muas man beseitigen wia longs no nit zu groas isch und nit ersch bols zu spat isch

Aurelius
Aurelius
Tratscher
3 Tage 6 h

das ganze Thema Wolf ist einfach nur mehr lächerlich und die Kommentare hier mehr als Niveaulos….

Fochmonn
Fochmonn
Grünschnabel
3 Tage 4 h

ein Bauer ist schlimmer wie 10 Wölfe!!

joe02
joe02
Tratscher
3 Tage 9 h

Irgendwie miassn gewisse Politiker jo ihr dasein rechtfertigen, momentan isch holt des dr Aufhänger wia man ba die lait punkn konn, im hinblick af die wohln!

MIT HIRN
MIT HIRN
Neuling
3 Tage 4 h

@ando fa der tierliebe fa an jager kennen sich e poor “tierschützer” a beispiel nemmen

Paul
Paul
Superredner
3 Tage 5 h

Rotkäppchen isch in Sarntol sicherer als in Bozen

genau
genau
Universalgelehrter
2 Tage 14 h

Wenn die 6 Wölfe in Südtirol Bus und Bahn nutzen??

Dann haben wir ein Problem!
Mit dem Halbstundentakt sind sie mobil und flexiebel

wpDiscuz