Etwa 40 Säcke Müll eingesammelt

WWF: Auwald zum Schutz des Lebensraums von Tieren und Pflanzen gereinigt

Samstag, 24. April 2021 | 19:47 Uhr

Brixen – Am Samstagmorgen, den 24. April, wurde von den Freiwilligen des Teams Auwald und des WWF eine Abfallsammlung im Auwald in der Brixner Industriezone durchgeführt.

WWF Bozen

Etwa 40 Säcke mit Plastik, Lappen, Dosen, Flaschen, Haushaltsmüllsäcken und sogar ein Fahrrad und ein Motorrad wurden gesammelt. Der Tag der Waldreinigung wurde von den Brixner Stadtwerken unterstützt. Ihnen gilt unser Dank!

WWF Bozen

Die Abfälle wurden größtenteils am Waldrand gesammelt, wobei darauf geachtet wurde, Vögel und andere Wildtiere während der Brutzeit nicht zu stören. Auch in diesem Jahr haben die Graureiher ihre Nester auf den großen Tannen gebaut. Es gibt mindestens sechs Paare. In den Baumhöhlen nisten Kohlmeisen, Blaumeisen und Spechte.

WWF Bozen

In diesem kleinen Wald wurden in den letzten Jahren 64 Vogelarten beobachtet. Im Wald leben über 70 Pflanzenarten. Obwohl der Wald auf drei Seiten vom Industriegebiet umgeben ist, ist er reich an biologischer Vielfalt. In diesen Tagen kann man im Wald das Blühen von Wildkirschen und Weiden sehen, die Bienen ernähren.

WWF Bozen

Man kann auch die Blüten des Wald–Gelbstern (Gagea lutea), einer Art, die in der Liste der geschützten Pflanzen in Südtirol aufgeführt ist, und des Busch-Windröschen (Anemonoides nemorosa) bewundern.

WWF Bozen

Der Auwald ist bekanntlich in Gefahr, zerstört zu werden. Nach den Plänen des Betonherstellers Progress, der Gemeinde Brixen und der Provinz Bozen sollen an seiner Stelle ein Industriegebäude und Parkplätze gebaut werden.

WWF Bozen

In den letzten Monaten haben Team Auwald und WWF eine Petition gestartet, um den Wald vor der Zerstörung zu retten. Die Sammlung der Unterschriften überstieg 3.500 Unterstützer. “Wir hoffen, dass das die Firma Progress, die Gemeinde und das Land einen alternativen Standort für die Ausweitung der Produktionsaktivitäten überdenken und finden werden”, so der WWF.

Von: ka

Bezirk: Eisacktal

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "WWF: Auwald zum Schutz des Lebensraums von Tieren und Pflanzen gereinigt"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Orch-idee
Orch-idee
Grünschnabel
17 Tage 1 h

Ein bravo an alle die hier mit gemacht haben…ich finde es richtig schade, das solche schöne Wälder die immer mehr geopfert werden um den Beton Platz zu machen…und diejenigen die ein Betrieb bauen wollen, sollten zuerst schauen wo leere Hallen zur Verfügung stehen… gibst bestimmt noch viele die ungenutzt sind…zum Beispiel bei uns in Leiferes steht das Goldcenter leer seit es gebaut wurde vor bestimmt mindestens 15 Jahre…und ich denke sowas sollte nicht sein

schlauer
schlauer
Tratscher
16 Tage 22 h

Tolle Aktion des WWF und des Teams Auwald👍
Dieser hotspot der Biodiversität darf nicht sterben🙏

wpDiscuz