Ergebnisse in Bozen und im Vinschgau

Zwei SVP-Bezirke nominieren Kandidaten für die Landtagswahlen

Samstag, 19. Mai 2018 | 16:25 Uhr

Bozen/Goldrain – Bei der heutigen Bezirksversammlung nominierte der erste SVP-Bezirk die Kandidatinnen und Kandidaten für die Landtagswahlen am 21. Oktober 2018. Mit den Worten: “Wir sind bereit, auch in den kommenden Jahren die Verantwortung für Land und Leute zu übernehmen und Südtirol in eine gute Zukunft zu führen”, begrüßte SVP-Bezirksobmann Christoph Perathoner die Versammlung.

“In diesen schwierigen Zeiten brauchen wir die besten Leute, daher fordere ich alle auf, wie auch immer die Bezirkswahlen ausgehen werden, danach weiter für unser Land zu arbeiten und bei den Landtagswahlen im SVP-Team anzutreten”, appellierte Perathoner an die Nominierten.

Der Landesvorsitzende der SVP-Arbeitnehmer Helmuth Renzler stellte sich überraschend auf Bezirksebene nicht mehr der Wahl und ließ dem Bezirksvorsitzenden der SVP-Arbeitnehmer Richard Kienzl den Vortritt. Dennoch bekräftigte Renzler seine Bereitschaft, auf der Liste der SVP bei der Landtagswahl anzutreten zu wollen, und bewarb sich damit um einen Platz auf der Landesliste. Renzler begründete diesen Schritt mit dem Argument, dass es ihm ein besonderes Anliegen sei, neue Kräfte für die Politik zu gewinnen, ihnen deshalb auch eine konkrete  Chance zu einer Kandidatur zu ermöglichen. Er möchte deshalb mit seinem momentanen Verzicht auf eine Nominierung durch den Bezirksausschuss ein sichtbares Zeichen setzen. Anschließend schritten die Ortsobmänner und Ortsobfrauen zur Wahl, die aus den 152 gültigen Stimmen folgendes Ergebnis gebracht hat:

Reinhard Zublasing: 60 Stimmen
Thomas Widmann: 54 Stimmen
Andreas Colli: 52 Stimmen
Franz Locher: 39 Stimmen
Angelika Wiedmer: 38 Stimmen
Richard Kienzl: 34 Stimmen
Barbara Wild: 22 Stimmen

Parteiobmann Philipp Achammer unterstrich in seiner Rede, die unter dem Motto Silvius Magnagos “Mit der SVP unsere Heimat erhalten” stand, dass die Südtiroler Volkspartei auch in Zukunft Verantwortung für dieses wunderschöne Land tragen wolle. “Weil wir das sichern wollen, was uns in unserer Heimat Südtirol wichtig ist, etwa unsere gewachsenen Werte und Traditionen, und gleichzeitig Stabilität gewährleisten möchten”, so Achammer.

Landeshauptmann Arno Kompatscher hob in seiner Rede die Wichtigkeit der SVP als Südtirol-Partei hervor. “Wir werden in der Frage der Autonomie keinen Bestrich hergeben und auch weiterhin hart für die Selbstverantwortung und Autonomie kämpfen”, so der Landeshauptmann.

Am Ende stimmte der Wahlkampfleiter Thomas Widmann die anwesenden Ortsobmänner und Ortsobfrauen auf einen schwungvollen Wahlkampf ein: “Mit einem schlagkräftigen Team und gutem Zusammenhalt wird die SVP wieder ein erfolgreiches Resultat erzielen.”

SVP-Bezirk Vinschgau nominiert Kandidaten für die Landtagswahlen

Auch der SVP-Bezirk Vinschgau hat heute seine zwei bindenden Kandidaten für die Landtagswahlen im Herbst bestimmt.

Dies ist im Rahmen einer Bezirksausschuss-Sitzung auf Schloss Goldrain, bei welcher auch am Programm gearbeitet worden ist, geschehen.

Mittels Akklamation wurden von den Ortsgruppen Elfi Kirmaier und Sepp Noggler als Bezirkskandidaten für den Vinschgau nominiert.

svp

Von: mk

Bezirk: Bozen, Vinschgau

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Zwei SVP-Bezirke nominieren Kandidaten für die Landtagswahlen"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
lumpi
lumpi
Grünschnabel
1 Monat 4 Tage

Und es werden sicher wieder leeeere Versprechungen abgegeben.

fritzol
fritzol
Superredner
1 Monat 4 Tage

welche verantwortung wollen die kandidaten übernehmen. das sie in die eigene tasche wirtschaften vieleicht mir ist zum weinen vor lauter zorn

elmar
elmar
Tratscher
1 Monat 4 Tage

Ein Armutszeugnis wenn Vinschger Bürger nicht einmal 2 Vinschger wählen können wem ich frage mich wem sind Sie einen Gefallen schuldig ??? aber nur weiter so ei Sprichwort trifft es gut : Dir Goas krault solong bis sie letz lieg

Wohlzeit
Wohlzeit
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Die Kandidatenliste betrachtend, ist es schon jetzt ein Sieg der Flughafenbefürworter

hoffnung
hoffnung
Tratscher
1 Monat 3 Tage

Warum läuft es für die Arbeitnehmer in der Svp nicht? Der Grund heißt Renzler!!! Nach der Geschichte mit den Mindestrenten ist Herr Renzler schon wieder in ein Fettnäpfchen getreten. Die Zeit von Renzler ist abgelaufen. Da müssen Jüngere für mehr Schwung und Überzeugung sorgen!!!

Paul
Paul
Universalgelehrter
1 Monat 3 Tage

traurig aber wahr …uan Desaster

wpDiscuz