„Buam“ in „Best-of-Seven“-Serie mit 1:2 in Rückstand

1:5-Auswärtsniederlage: Asiago zu stark für Ritten

Freitag, 06. April 2018 | 23:43 Uhr

Asiago – Nichts wurde es mit dem wichtigen Auswärtssieg für die Rittner Buam im dritten Playoff-Finalspiel der Alps Hockey League. Der Titelverteidiger musste sich am Freitagabend im Odegar-Stadion vor 1750 Zuschauern Asiago mit 1:5-Toren geschlagen geben. Somit führt die Barrasso-Truppe in der „Best-of-Seven“-Serie mit 2:1.

Max Pattis

Die Hausherren begannen gewohnt offensiv. In der ersten zwei Minuten versuchte es zuerst Jose Antonio Magnabosco und dann Verteidiger Alexander Gellert, beide schossen aber knapp am Tor von Patrick Killeen vorbei. Ritten war mit der ersten Offensivaktion gleich brandgefährlich, Ex-Asiago-Abwehrchef Andreas Lutz traf aber nur die Querlatte. Danach mussten Lutz und wenig später Simon Kostner in die Kühlbox. Asiago nutzte die doppelte Überzahlsituation eiskalt aus und ging mit Anthony Nigro in der 10. Minute in Führung. Nur wenige Sekunden später nahm auch Kapitän Christian Borgatello auf der Strafbank Platz. Wieder durften die „Stellati“ im 5 gegen 3 jubeln: Michael Sullivan erhöhte mit einem Schuss von der blauen Linie auf 2:0. Trotz dieses Doppelschlags steckte Ritten nicht auf. Im Gegenteil, in der 14.13 Minute lenkte Simon Kostner einen Schuss von Victor Ahlström unhaltbar zum 1:2 ab. Somit war das Match wieder völlig offen.

Gleich zu Beginn des Mitteldrittels stellte Asiago aber den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Anthony Bardaro schaltete beim Abpraller von Killeen am schnellsten und traf zum 3:1. Damit aber nicht genug, denn in der 26.47 Minute erzielte Alexander Gellert mit einem nicht unhaltbaren Schuss sogar den vierten Treffer der Hausherren. Danach hatten beide Teams weitere Torchancen, doch bis zum letzten Pausentee blieb es bei der klaren Führung des Vize-Meisters.

Im Schlussdrittel passierte nicht mehr viel, Asiago kontrollierte das Match und machte sieben Minuten vor der Schlusssirene den Sack endgültig zu. Jose Antonio Magnabosco bezwang Killeen zwischen den Beinschonern zum 5:1-Endergebnis.

Ritten muss in 48 Stunden unbedingt eine Reaktion zeigen, um die Serie zum 2:2 auszugleichen. Das wichtige 4. Finalspiel steht bereits am Sonntag, 8. April in Klobenstein auf dem Programm. Matchbeginn ist 18.00 Uhr.

Max Pattis

Migross Asiago – Rittner Buam 5:1 (2:1, 2:0, 1:0)

er Buam 5:1 (2:1, 2:0, 1:0)Migross Asiago: Frederic Cloutier (Luca Stevan); Lorenzo Casetti-Alexander Gellert, Enrico Miglioranzi-Michael Sullivan, Francesco Forte-Phil Pietroniro; Fabrizio Pace-Marco Rosa-Anthony Bardaro, Giulio Scandella-Anthony Nigro-Federico Benetti, Simone Olivero-Michele Stevan-Jose Antonio Magnabosco, Davide Conci-Davide Dal Sasso-Josef Foltin
Coach: Tom Barrasso

Rittner Buam: Patrick Killeen (Hannes Treibenreif); Christian Borgatello-Ivan Tauferer, Brad Cole-Andreas Lutz, Roland Hofer-Hanno Tauferer, Christoph Vigl-Maximilian Ploner; Oscar Ahlström-Victor Ahlström-Simon Kostner, Alexander Eisath-Dan Tudin-Thomas Spinell, Tommaso Traversa-Edoardo Caletti-Kevin Fink, Alex Frei-Julian Kostner-Johannes Fauster
Coach: Riku-Petteri Lehtonen

Schiedsrichter: Daniel Gamper, Alex Lazzeri (Matthias Cristeli, Piero Giacomozzi)

Tore: 1:0 Anthony Nigro (10.08), 2:0 Michael Sullivan (11.43), 2:1 Simon Kostner (14.13), 3:1 Anthony Bardaro (24.49), 4:1 Alexander Gellert (26.47), 5:1 Jose Antonio Magnabosco (53.20)

Torschüsse: Asiago 29 – Ritten 31

Zuschauer: 1750

AHL, 3. Playoff-Finalspiel (best of seven) – Freitag, 6. April 2018

Migross Asiago – Rittner Buam 5:1 (2:1, 2:0, 1:0)
1:0 Anthony Nigro (10.08), 2:0 Michael Sullivan (11.43), 2:1 Simon Kostner (14.13), 3:1 Anthony Bardaro (24.49), 4:1 Alexander Gellert (26.47), 5:1 Jose Antonio Magnabosco (53.20)

Stand in der Serie: Migross Asiago – Rittner Buam 2:1 (3:0, 2:3 n.V., 5:1)

Von: ka

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "1:5-Auswärtsniederlage: Asiago zu stark für Ritten"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
thomas
thomas
Universalgelehrter
17 Tage 19 h

orme Buam! trotzdem guet gekämpft. Bravo

ando
ando
Universalgelehrter
17 Tage 17 h

Glaube der tietel wandert zu dem käseteam😩

wpDiscuz