Rennrodel-Landesmeisterschaft

60 Rodler am Start

Montag, 08. März 2021 | 18:09 Uhr

Völs – Rund 60 Rodler gingen bei der Landesmeisterschaft  am gestrigen Sonntag auf der Seiser Alm an den Start.

Die Seiser Alm war Austragungsort für die Landesmeisterschaft für Rennrodler auf Naturbahn. Mit der Organisation dieses Rennens war der ASV Völs/Sektion Rodeln beauftragt worden. Unter den wachsamen Augen der Trainer und Betreuer bemühten sich die Rennrodler um gute Ergebnisse. Aufgrund der COVID-Pandemie durften ansonsten keine Zuschauer anwesend sein.

Dennoch wurde es, auch aufgrund des strahlenden Sonnenscheins ein erfreulicher Renntag. Das Rennen mit einem Trainingslauf und einem Wertungslauf, konnte Dank der Koordination von Sektionsleiterin Irene Mitterstieler, dem Verantwortlichen der Rodelbahn Seiser Alm Oswald Haselrieder, dem restlichen Ausschuss, sowie der Arbeit von zahlreichen freiwilligen Helfern beispielhaft vorbereitet werden. Trotz der warmen Temperaturen war die Rodelbahn „Compatsch“ in einwandfreiem Zustand.

Neben dem Technischen Delegierten der FISI Leander Moroder, dem Kampfrichter Ralph Anranter war auch Rennleiter Dietmar Herbst auf der Piste im Einsatz.

Landesmeisterinnen und Landesmeister:

Männlich: Alex Gruber (ASV Villanders) (31.88)
Weiblich:  Evelin Lanthaler (RV Passeier) (32.44)

Kinder weiblich:

Leni Mulser (ASV Völs am Schlern) (42.44)
Paula Fink (ASV Latzfons-Verdings) (44.91)
Emily Federer (ASV Völs am Schlern) (45.14)

Von: bba

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "60 Rodler am Start"


Sortiert nach:   neuste | älteste | Relevanz
Faktenchecker
1 Monat 4 Tage

Die Maske nutzt bei zu geringen Abstand nichts. Werden die nun bestraft?

wpDiscuz