Bozner sammeln bei „Ju-Jitsu FIJLKAM 2017“ in Ostia neue Erfahrungen

A.S.D. Judokwai Bozen sehr engagiert

Montag, 26. Juni 2017 | 20:27 Uhr

Neue wichtige und positive Auswärtsveranstaltung des A.S.D. Judokwai Bozen mit den Vertrauenstrainer des Ju-Jitsu FIJLKAM Komitee Bozen, Maestro Fabio Dainese und Maestro Pierangelo Dainese sowie den Athleten German Gruber und Igor Secco. In der „Pala Pellicone“ von Ostia waren bei der 1. nationalen Veranstaltung des „Ju-Jitsu FIJLKAM 2017“ zwei Tage vollständig dem Ju-Jitsu gewidmet.

Es war ein weiteres, herausragendes Ereignis, gemeinsam zu trainieren und vieles Neues zu lernen. Viele hoch gradierte Trainer des italienischen Ju-Jitsu gaben ihr Wissen und Können den anwesenden Athleten weiter. Im Programm stand auch die nationalen Prüfungen „Dan FIJLKAM“ sowie die Wettkämpfe der italienischen Meisterschaft „Ju-Jitsu FIJLKAM 2017“ mit über 600 Athleten.
Das Ziel des Budo ist es auf gemeinsamen Lehrgängen, Veranstaltungen und Wettkämpfen sich gegenseitig zu unterstützen. Wer sein eigenes Können und seine eigene Erfahrung teilt, kann von den gegenseitigen Talenten profitieren, das hat Ostia gezeigt.

Bei der Eröffnung waren der Präsident des FIJLKAM Dott. Domenico Falcone, Maestro Antonio Amorosi – Präsident der nationalen Kommission des Ju-Jitsu FIJLKAM, Maestro Stefano Draghi – italienischer Trainer des WJJF Wjjko und Maestro Giacomo Spartaco Bertoletti anwesend. Sie definierten die Grundlage für eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen FIJLKAM und der World Ju-Jitsu Federation.

Außer den verschiedenen Trainern der nationalen Kommission des Ju-Jitsu FIJLKAM, die die Veranstaltung geleitet haben, waren auch mehrere Trainer, aus den verschiedenen, an den italienischen Meisterschaft teilnehmenden Vereinigungen und aus verschiedenen Themenbereichen mit dabei.

Im Bild: German Gruber, Pierangelo Dainese, Stelvio Sciutto, Igor Secco und Fabio Dainese.

Von: ka

Bezirk: Bozen

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz