Eishockey

AHL: Ritten will gegen Mailand Siegesserie fortsetzen

Montag, 29. Oktober 2018 | 13:19 Uhr

Mailand – Nach dem 6:2-Kantersieg gegen Bregenzerwald und dem 3:2-Erfolg am Samstag gegen Feldkirch will Italienmeister Ritten am Dienstag seine Siegesserie fortsetzen: Die „Buam“ treffen in der elften Runde der Alps Hockey League auswärts auf den HC Mailand.

Die Lombarden sind in ihrem AHL-Premierenjahr noch nicht ganz in Fahrt gekommen, haben neun von elf Spiele verloren, konnten jedoch am Samstag einen 4:3-Heimsieg gegen Fassa feiern. Mailand hat sich außerdem vorige Woche die Dienste von Riley Brace gesichert. Der kanadische Top-Stürmer, der es in den vergangenen eineinhalb Jahren bei Cortina auf unglaubliche 132 Punkte in 69 Matches brachte, war auch am Samstag beim Debüt gegen die „Falcons“ mit einem Tor und einem Assist spielentscheidend. Morgen möchte Mailand zu Hause auch Favorit Ritten ein Bein stellen und sich für die Supercup-Niederlage revanchieren. Erst vor drei Wochen setzten sich die „Buam“ im Finale im Agorà-Stadion mit 5:4-Toren nach Verlängerung durch.

Der Coach des Italienmeisters, Riku Lehtonen, muss morgen hingegen auf seine beiden Verteidiger Radovan Gabri und Andreas Lutz verzichten, dafür könnte Tobias Brighenti sein Debüt bei den Rittner feiern. Brighenti hat die Saison beim HC Bozen in der EBEL-Meisterschaft begonnen und sollte nun auf Leihbasis nach Klobenstein wechseln. Das Abkommen ist aber noch nicht unter Dach und Fach. Die Rittner sind momentan in einer guten Form und haben, rechnet man den Continental Cup mit, die letzten fünf Spiele gewonnen. In der Tabelle liegen die „Buam“ mit 15 Punkten auf Platz 9, haben aber noch ein Spiel nachzuholen. Mailand belegt hingegen Rang 15 mit acht Zähler.

Morgen treffen die beiden Spitzenklubs zum insgesamt 16. Mal aufeinander. Die Bilanz spricht dabei mit 11:4-Siegen und 55:38 erzielten Treffern ganz klar für die „Buam“. Angepfiffen wird das Match am Dienstag in Mailand um 20.30 Uhr vom Schiedsrichter-Duo Federico Stefenelli und Oscar Wallner, Assistenten sind Johannes Huber sowie Daniel Rinker.

Alps Hockey League, 12. Spieltag, Dienstag, 30. Oktober 2018

19.15 Uhr: HK Olimpija – WSV Wipptal Broncos
19.30 Uhr: EK Zeller Eisbären – EC Bregenzerwald
20.00 Uhr: Fassa Falcons – Asiago Hockey
20.00 Uhr: HC Pustertal – HDD Jesenice
20.30 Uhr: HC Gherdeina – EC Klagenfurt II
20.30 Uhr: HC Mailand – Rittner Buam

Die Tabelle der Alps Hockey League nach dem elften Spieltag

1. HC Pustertal 33 Punkte
2. HK Olimpija 27
3. Asiago Hockey 27 (+1 Spiel)
4. EHC Lustenau 25
5. Red Bull Juniors 23
6. VEU Feldkirch 22 (+1 Spiel)
7. HDD Jesenice 21
8. WSV Wipptal Broncos 20
9. Rittner Buam 15 (-1 Spiel)
10. SC Cortina 15 (+1 Spiel)
11. EC Kitzbühel 15
12. HC Gherdeina 12
13. EK Zeller Eisbären 11
14. EC Bregenzerwald 10 (+2 Spiele)
15. HC Mailand 8
16. Fassa Falcons 2 (-1 Spiel)
17. EC Klagenfurt II 2 (+1 Spiel)

Von: mk

Bezirk: Salten/Schlern

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz