Vierter Renntag in Meran

Al Bustan siegt souverän im Preis Passeiertal

Montag, 10. Juni 2019 | 18:47 Uhr

Meran – Vor einer großen Publikumskulisse endete das Hauptrennen des vierten Renntages der Meraner Frühjahrsaison endete mit einem Sieg von Al Bustan. Die neunjährige Wallach aus dem tschechischen Rennstall Lolokotrans setzte sich im Preis Passeiertal mit dem Engländer Andrew Glassonbury im Sattel überlegen vor Il Superstite (J. Bartos) durch. Den dritten Rang sicherte sich Mezaj  (A. Pollioni)) aus dem Rennstall von Paolo Favero.

Im Preis Martelltal setzte sich erwartungsgemäß Live Your Life durch. Der Hengst aus dem Stall von Christian Troger profitierte allerdings bei seinem Erfolg von einem Sturz von Prince D’Orage (J. Bartos). Dieser rutschte klar in Führung liegend in der Zielkurve aus und vergab einen möglichen Erfolg. Platz zwei fiel so an Pazzesco (A. Pollioni) aus dem Rennstall von Paolo Favero.

Piton Des Neiges hieß der Sieger des Hürdenrennens um den Preis Saltaus. Der von Josef Bartos gerittene Wallach aus dem Rennstall von Josef Aichner gab dem klaren Favoriten des Rennens dem tschechischen Wallach Kifaaya (L. Matusky) in einem packenden Endkampf das Nachsehen. Platz drei fiel an Mushrae mit Jan Kratochvil im Sattel.

Das Hürdenrennen um den Preis Schenna wurde eine sichere Beute von King Heart. Marek Stromsky führte den tschechischen wallach zu einem ungefährdeten Erfolg vor Leonardo Da Vinci (R. Romano) und Quick Beauty (J. Bartos)

Weitere Tagessiege fielen an Mychoon und Mission Of Peace.

Von: mk

Bezirk: Burggrafenamt

Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!


wpDiscuz